Neuer virtueller VSL Steinway D-274 (gigantische Samples)

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von Vast, 06.12.18.

Schlagworte:
  1. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.234
    11234
    Nice, die Idee hatte ich ja auch schon, jetzt will ich so etwas bei Drums sehen
     
  2. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    7.395
    7395
    Frag doch mal bei denen an. ;)
     
    FIXXXER bedankt sich.
  3. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    2.499
    2499
    Ok.
    Auf die Schnelle, Verspieler inklusive....

    Bisschen Mondscheinsonate und sinnloses Rumgedudel.... :)

     
    Sascha Franck, Vast und Can bedanken sich.
  4. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    85.829
    85829
    Cool!! Danke für's Aufnehmen.

    Gefällt mir. Schön klar. Andere Klangfarbe als das Keyscape-Klavier, das bei mir bisher so was Realismus und aufwändige Samples angeht ziemlich weit oben ist. Wäre interessant, mal einen Vergleich zu machen.
     
  5. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    3.089
    3089
    Wäre denn ein Midifile für solche Vergleichstests ausrechend oder bestehst Du @Can auf eigenhändiges Spiel auf den jeweiligen Instrumenten weil Du Dich darauf einstellst während das Midi auf einem bestimmten Instrument entstanden ist?

    Ich hab hier noch den Bechstein, den ich sehr jut finde.
     
    Can bedankt sich.
  6. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    85.829
    85829
    Kann man beides machen... nachdem ich viele Piano-Libs getestet habe, find ich den MIDI-Approach nicht mehr so optimal, weil man das mit bisschen Velocity-Kurve nicht richtig angepasst bekommt. Also ich spiel das völlig anders, wenn vom Klavier was anderes zurückkommt. Also ich find's fast besser, wenn jeder was eigenes einspielt, aber versucht, klanglich und vom Stil her in ne ähnliche Richtung zu gehen.

    Ich hab jetzt auch mal was geklimpert mit Keyscape und dem "Classical"-Preset, auch eher auf die Schnelle. Ein nicht immer geschmackvoller Mix aus Klassik, Pop und Jazz :D





    Ist das der C. Bechstein Digital Grand, den du hast? Der würde mich im Vergleich zum VSL-Flügel und Keyscape auch interessieren. Wenn du Lust hast, was mit dem Bechstein einzuspielen, dann hätten wir schon mal drei aktuelle hochwertige Piano-Libs. Ich würde das dann auch bei Gelegenheit in einen eigenen Thread packen und dann hier rausnehmen, um die Diskussion zum VSL nicht zu sehr zu entgleisen :D
     

    Anhänge:

  7. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    2.499
    2499
    Auch sehr hübsch.
    Ich wage mal die steile These aufzustellen, dass die Oberliga gesampleter Pianos kaum noch von echten Aufnahmen(!) zu unterscheiden ist. Vom wirklichen Instrument natürlich noch meilenweit entfernt (da muss sich die Lautsprecherindustrie was einfallen lassen).

    Was, glaube ich zumindest, noch einen deutlichen Schub nach vorne geben würde, wäre, wenn man die Vibrationen, die beim Spielen an den Tasten zu fühlen sind, irgendwie simulieren könnte. So eine Art haptisches Feedback. Vielleicht ist das aber auch bei wertigeren Hammer-Tastauren bauartbedingt schon inbegriffen (ich habe hier "nur" ein MotifXS8 als Masterkeyboard).