Neue Protools Toolkits

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von Eisfux, 25.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Eisfux

    Eisfux Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.05
    Punkte:
    612
    612
    So langsam wird Protools LE/M-Powered Konkurenzfähig!

    Mal sehen wie der Deutsche Straßenpreis wird. Insgesamt kommt man dann auf 700-800€ für einen Sequenzer, der sonst nur mit teurer Hardware erhältlich ist.
     
  2. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.641
    12641
    und sich nur in dieser Variante mit Hardware wirklich vom Rest absetzt. Ansonsten hat Digidesign noch ne Menge nachzuholen, dank Aufkauf von Wizoo und M-Audio wird es aber nur ne Frage der Zeit sein.
     
  3. MrSmith

    MrSmith

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    Das Thema habe ich hier schon vor 2 Tagen gepostet!

    Lg

    Smith
     
  4. Eisfux

    Eisfux Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.05
    Punkte:
    612
    612
    Ich sah das eher als eine Neuigkeit.

    Ich habe jetzt ein kleines M-Powered-System auf dem Transit und bin echt begeistert von Protools-7. Ich bin echt kurz davor meine Logic-Karriere an den Nagel zu hängen.

    Was mich bisher davon abgehalten hat war die Beschränkung auf 32 Spuren, die wenigen verfügbaren Routingbusse, Die umständliche Anbindung von Virtuellen Instrumenten, die Einschränkungen beim Beat-Detektiv.

    Seit Protools 7 und dem angekündigten Music Toolkit scheint es aber bergauf zu gehen mit den DSP-losen Protoolsversionen. Vielleicht ist ja irgendwann auch ein kleines TDM-System drin. Aber das brauche ich nicht, solange ich das Monitoring noch Hardwareseitig machen kann. Mit Protools und Melodyne bin ich dann für alles vorbereitet was mir unters Messer kommt.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.