Information ausblenden

Neue Hardware mit Demo testen?

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von bozkurt, 07.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bozkurt

    bozkurt Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.08
    Punkte:
    4
    Hallo Homerecordler!
    Die kommenden Tage werde ich mir neue Hardware zulegen, jedoch will ich sie natürlich vorher mit einem Demo Sampler/sequenzer testen (FlStudio/Samplitude)....
    Würde dies überhaupt funktionieren? Oder braucht man unbedingt eine Vollversion der Software?
    Danke im Vorraus
     
    bozkurt, 07.11.08
    #1
  2. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.242
    3242
    Je nach Hardware liegt meist schon die LE-Version eines Sequenzers dabei: Edirol/Boss mit Sonar LE, Alesis, ESI, Zoom, Presonus mit Cubase LE, Yamaha mit Cubase AI, Korg mit Ableton LE etc. Such Dir halt die richtige aus;)
     
    unifaun, 07.11.08
    #2
  3. bozkurt

    bozkurt Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.08
    Punkte:
    4
    hey vielen dank. werde mir mal genauer angucken was immer mitgeliefert ist. wie siehts denn mit controllern aus (zb behringer bcr) dort sind keine programme mitgeliefert...
     
    bozkurt, 07.11.08
    #3
  4. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Für Controller wärs halt ganz praktisch schon zu wissen, welchen Sequencer du denn verwenden willst.

    Am einfachsten lassen sich die BCFs übrigens über die Mackie-Emulation einbinden.
     
    kickback, 07.11.08
    #4
  5. bozkurt

    bozkurt Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.08
    Punkte:
    4
    wie schon geschrieben...mit fruityloops...jedoch noch keine vollversion vorhanden, sondern die demo...kann ich das dann mit der demo voll testen?
     
    bozkurt, 07.11.08
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.