Neu von Steinberg: VST Live

  • Ersteller akStudio
  • Erstellt am

SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
774
Punkte Reaktionen
407
Punkte
2.041
Ich habe einen neuen Thread kreiert
 
Zuletzt bearbeitet:
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.121
Punkte Reaktionen
6.511
Punkte
31.711
Ja das ist sehr gut! Aber wenn ich als one man band auf der Bühne stehe was brauche ich da komplizierte Sequenzer etc? Alles Unfug für jemand wie mich, der nur mit Gitarre und Gesang auftritt.
Was ich an sounds im backing brauche und auch ganze backing tracks, das hab ich im hardware Looper.
Und als Band statt echten Instrumenten virtuelle? Hm. Electro bands sicher.
Sehr schön aber die Möglichkeit der Aufnahme. Kann man aber auch mit kleinem recorder machen.
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
3.979
Punkte Reaktionen
2.091
Punkte
10.286
Ja das ist sehr gut! Aber wenn ich als one man band auf der Bühne stehe was brauche ich da komplizierte Sequenzer etc? Alles Unfug für jemand wie mich, der nur mit Gitarre und Gesang auftritt.
Was ich an sounds im backing brauche und auch ganze backing tracks, das hab ich im hardware Looper.
Und als Band statt echten Instrumenten virtuelle? Hm. Electro bands sicher.
Sehr schön aber die Möglichkeit der Aufnahme. Kann man aber auch mit kleinem recorder machen.
Im Bierzeltbetrieb finde ich das super!
Also für alle Party- Bands!

Wobei man schauen muss, wie schnell Änderungen in der Playlist möglich sind.
Da das bei solchen Bands oft spontan abläuft!
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
774
Punkte Reaktionen
407
Punkte
2.041
Ja das ist sehr gut! Aber wenn ich als one man band auf der Bühne stehe was brauche ich da komplizierte Sequenzer etc? Alles Unfug für jemand wie mich, der nur mit Gitarre und Gesang auftritt.
Was ich an sounds im backing brauche und auch ganze backing tracks, das hab ich im hardware Looper.
Und als Band statt echten Instrumenten virtuelle? Hm. Electro bands sicher.
Sehr schön aber die Möglichkeit der Aufnahme. Kann man aber auch mit kleinem recorder machen.
Okay, verstehe das Programm ist nichts für dich.
 
Zuletzt bearbeitet:
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
774
Punkte Reaktionen
407
Punkte
2.041
Sind deine Ohren wieder okay? Soweit ich mich erinnere, hattest du mal Probleme
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.121
Punkte Reaktionen
6.511
Punkte
31.711
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.121
Punkte Reaktionen
6.511
Punkte
31.711
Can
Can
Administrator
Teammitglied
Registriert
05.04.04
Beiträge
10.173
Punkte Reaktionen
4.495
Ort
Mainz
Punkte
91.790
Interessant, dass Steinberg eine neue Software in's Live-Host-Rennen schickt.

Ich verwende ja seit Jahren Gig Performer (zum Hosten von Instrumenten und zur Preset-Organisation) und Studio Ones Show Page (nur in den Fällen, wo ich Backing Tracks brauche) und finde diese Kombination ziemlich unschlagbar, aber Steinberg hat hier natürlich ein paar interessante Features am Start (z.B. DMX-Support). Was das MIDI-Routing angeht, wirkt VST Live auf mich auf den ersten Blick zu unflexibel und zu umständlich. Da liegt mir der modulare Approach von Gig Performer mehr, weil man visuell immer genau sieht, was Sache ist. Aber für einfachere Anwendungen und alles, was timeline-basiert ist, sicherlich interessant.

Bemerkenswert (nicht im positiven Sinne) finde ich, wie die Software releast wurde: Ohne Knall und eine Masse an geilen Demo- und Tutorial-Videos (so wie man es z.B. von Dorico kennt). Bisher gibt es auch zwei Wochen später nur diesen Werbe-Trailer mit der Bandperformance, die mit ein paar nicht zusammenpassenden Screencasts garniert wurde - ansonsten keinerlei Videos oder sonstiges Material. Das klingt für mich nach Zeitdruck und schnellem Release noch vor'm Sommerloch.
 
M
musikertimo
Registriert
10.10.06
Beiträge
2.724
Punkte Reaktionen
943
Punkte
5.873
Interessant, dass Steinberg eine neue Software in's Live-Host-Rennen schickt.

Ich verwende ja seit Jahren Gig Performer (zum Hosten von Instrumenten und zur Preset-Organisation) und Studio Ones Show Page (nur in den Fällen, wo ich Backing Tracks brauche) und finde diese Kombination ziemlich unschlagbar, aber Steinberg hat hier natürlich ein paar interessante Features am Start (z.B. DMX-Support). Was das MIDI-Routing angeht, wirkt VST Live auf mich auf den ersten Blick zu unflexibel und zu umständlich. Da liegt mir der modulare Approach von Gig Performer mehr, weil man visuell immer genau sieht, was Sache ist. Aber für einfachere Anwendungen und alles, was timeline-basiert ist, sicherlich interessant.

Bemerkenswert (nicht im positiven Sinne) finde ich, wie die Software releast wurde: Ohne Knall und eine Masse an geilen Demo- und Tutorial-Videos (so wie man es z.B. von Dorico kennt). Bisher gibt es auch zwei Wochen später nur diesen Werbe-Trailer mit der Bandperformance, die mit ein paar nicht zusammenpassenden Screencasts garniert wurde - ansonsten keinerlei Videos oder sonstiges Material. Das klingt für mich nach Zeitdruck und schnellem Release noch vor'm Sommerloch.
Das mit dem werbeflachen Release sehe ich auch so. Normalerweise ist man es ja gewohnt deutlich mehr an Infos und Videos zu bekommen um sich einen schnellen Überblick zu verschaffen. Hier herrscht jedoch etwas Flaute und das Werbevideo ist so ein bisschen zusammengewürfelt und sagt nicht viel aus.
Nichts desto trotzt sehe ich hier ein gutes Produkt, dass zwar noch etwas in den Kinderschuhen steckt, aber doch sehr viel Potential hat.
 
ksoa
ksoa
Registriert
17.07.09
Beiträge
2.156
Punkte Reaktionen
323
Punkte
3.460
Was für mich ein sofort-kauf-argument wäre bei VST-Live: wenn es eine Looper-Sektion gäbe, a la Loopy Pro. Dass dann am Windows Laptop per Touch steuern können - Wäre der Hammer. Leider gibt's Loopy Pro nur für Ipads -> traurig.
Eine Alternative wäre, in Cubase eine Art Ableton-Session View zu ermöglichen - so wie das in Logic gemacht wurde, nur besser ;D Aber auch da sieht es nicht so aus, als würde das jemals umgesetzt werden.

Was mich noch interessieren würde: Gibt es jemand, der Camelot Pro hat und jetzt auch VST Live, und sagen kann, welches nun besser ist im Workflow? :D (Link zu camelot Pro: https://audiomodeling.com/camelot/overview/
 
akStudio
akStudio
Registriert
31.10.12
Beiträge
1.751
Punkte Reaktionen
1.539
Punkte
6.435
Was für mich ein sofort-kauf-argument wäre bei VST-Live: wenn es eine Looper-Sektion gäbe, a la Loopy Pro. Dass dann am Windows Laptop per Touch steuern können
Poste doch einfach ein Feature request imSteinberg Forum.
Dafür gibt es schon einen eigenen Bereich (allerdings nur im englischen Forum):
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.507
Punkte Reaktionen
12.231
Punkte
57.768
Hier mal ein Überblick bei lernender Nutzung.


Danke für das Video, Oove! Super gemacht. Endlich mal eine er(auf)klärende Übersicht... Steinberg muss da echt dringend nachliefern, scheint wir viel zu verfrüht released zu sein, das Tool.
 
akStudio
akStudio
Registriert
31.10.12
Beiträge
1.751
Punkte Reaktionen
1.539
Punkte
6.435
scheint wir viel zu verfrüht released zu sein, das Tool.
Ich stimme Dir zu, aber Steinberg hat m.E. bewusst diesen Weg gewählt, etwas Unausgereiftes auf den Markt zu werfen. Sie sind in diesem Fall auffällig interessiert, User-Wünsche und auch Kritik zu erfahren, um dann das Tool in diese Richtungen zu entwickeln.
Die Frage ist, ob der Preis in einem solchen Fall angemessen ist.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.507
Punkte Reaktionen
12.231
Punkte
57.768
Ich denke auch, dieses neuartige Tool hat noch sehr viel Potential. Auf jeden Fall eine gute Entwicklung. Wenn das dann gut läuft, dann würde ich damit auch wieder mehr Live/Bühnensachen machen wollen mit meinen Musikerkollegen.
Gestern dort im Forum gewesen, der eine Mod schrieb bereits, dass da wohl ein kommendes Free Update in Kürze kommt, wo noch mehr drin und verbessert ist. Bleibt auf jeden Fall spannend.

@oove Mit welcher Rechner/Notebook-Konfiguration bist du denn eigentlich Live unterwegs?
Um Ressourcen zu sparen, und damit es schneller lädt, würde ich u.a. die Halion Automatik-Absample-Funktion nutzen, und einfach Passendes aus den VSTis absampeln. Man kann dann ja daraus schnell easy ein Halion SE .vstsound generieren lassen. Die fetten Sachen um Kontakt Libs und U-He würde ich nicht mitnehmen wollen.
 
ksoa
ksoa
Registriert
17.07.09
Beiträge
2.156
Punkte Reaktionen
323
Punkte
3.460
Hier mal ein Überblick bei lernender Nutzung.
hey , vielen Dank für das Video! ist ja schon krass, dass ein Nutzer das Übersichtsvideo für Steinberg machen muss :oops:
Was ich auf Anhieb vermisse (korrigiert mich, wenn ich es übersehen habe): Die Möglichkeit, die VST-Parameter in das VST-Live GUI per Zuweisungen zu übertragen/sichtbar/ansteuerbar zu machen. So wie das beispielsweise beim VST-Hoster-Programm
Komplete Kontrol geht: Dort kann man ja z.b. Omnisphere oder sonstige Synthis reinladen, und jeden sichtbaren Knopf/Regler einzeln nach Lust und Laune dem Komplete Kontrol Interface zuweisen, samt individueller Knopf/Drehregler Beschriftung. Noch detaillierter und individueller geht es z.b. bei Gig Performer: Dort kann man ja sogar ein eigenes Interface für seine Lieblings-Synthis basteln, mit auswählbaren verschiedenen Dreh-Reglern, die man selbst anordnet usw...
Das fehlt bei VST Live aber komplett, richtig?
Das wäre sehr schade denn: Bei einigen Lieblings-Synthis geht es wirklich nur um ein paar Parameter wie Cutoff / Oszillator Einstellung/ Reverb on/off, . Um im Live-Betrieb diese seine Lieblings-Parameter zu verändern/umzuschalten, sollte man nicht das VST GUI öffnen müssen! Das behindert massiv die übersichtlichkeit und widerspricht dem -normalerweise- auf Schnelligkeit und Touchbedienung konzipiertem Live-Hoster-Konzept.


EDIT: habe zwei sachen gefunden: a) ein Video, wo man in VST Live ein Zuweisungs-Fenster sieht, unten eingeblendet: ab minute 16


und b)
die Antwort von Steinberg "
Midi Learn for every Control. We are working on it.
" https://forums.steinberg.net/t/tutorial-videos/791650/5


Poste doch einfach ein Feature request imSteinberg Forum.
Dafür gibt es schon einen eigenen Bereich (allerdings nur im englischen Forum):
ah, sehr spannend, vielleicht mache ich das tatsächlich.

Ich stimme Dir zu, aber Steinberg hat m.E. bewusst diesen Weg gewählt, etwas Unausgereiftes auf den Markt zu werfen. Sie sind in diesem Fall auffällig interessiert, User-Wünsche und auch Kritik zu erfahren, um dann das Tool in diese Richtungen zu entwickeln.
Die Frage ist, ob der Preis in einem solchen Fall angemessen ist.
in der Gaming-Industrie (vor allem auf der Plattform Steam) ist das mittlerweile schon recht häufig so, dass Entwickler ihr Spiel einige Monate oder gar Jahre vor dem "echten" Release (der eigentlichen 1.0 Version) vor-veröffentlichen.
Zitat: "Was ist Early Access?
Erhalten Sie sofortigen Zugang zu Spielen, die in Zusammenarbeit mit der Community entworfen werden. Bei diesen Spielen sind Sie mit Ihrem Feedback Teil der Entwicklung. Erleben Sie, wie Veränderungen und neue Inhalte nach und nach ihren Weg in das Spiel finden."
Der große Unterschied zu VST Live ist allerdings: Dieses ist nicht als Alpha/Beta-Version, oder Early Access gekennzeichnet :D
Aber solange VST Live dem Preis angemessen schon für viele Musiker ausreichend Features hat und STABIL läuft, ist auch eine "Vollversion" Bezeichnung gerechtfertigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
oove
oove
Registriert
10.08.10
Beiträge
2.244
Punkte Reaktionen
865
Punkte
5.034
@ksoa
Es stimmt, die Zuweisung von Controllern ist zumindest nichts worüber man schnell stolpert.

Werde es noch suchen.
Hier derweil ein weiterer Einblick.
Das Midi hatte ich in Cubase erzeugt. Es gibt keine extra Importfunktion für Chords oder Lyrics, deshalb müssten diese Sachen eigentlich aus dem Midi gezogen werden.

Aber seht selbst:

MIDI Import
Lyrics
Chords
DMX
Stack
Bugs

 
oove
oove
Registriert
10.08.10
Beiträge
2.244
Punkte Reaktionen
865
Punkte
5.034
Für mein Dafürhalten ist des Lernens und Präsentierens jetzt ein Ende.
Ich kümmere mich ab jetzt mit VST Live nur um meine persönlichen Lösungen, auch wenn es sich um Workarounds handelt.
Hier nochmal ein paar Versuche mit allgemeinen Themen.


 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
    • Danke
    • Interessant
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
657
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
4
Aufrufe
10K
TheSarge
TheSarge
RECORDING-Redaktion
Antworten
2
Aufrufe
5K
Saurus
Saurus
tim_heinrich
  • Artikel
Antworten
14
Aufrufe
17K
Saurus
Saurus
OldWise
Antworten
7
Aufrufe
53K
hammondfreak
hammondfreak

Oft gelesene Themen

Oben