Information ausblenden

musiker notebook

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von DonLouiz, 28.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DonLouiz

    DonLouiz Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.05
    Punkte:
    2
    Hai!
    Ich möchte gern von PC auf ein Notebook umsteigen. Da ich viel Musik mit Leistungs fressenden Anwendungen wie Live, Cubase Fruity loops und allerlei plugins von NI und anderen mache, brauche ich einen sehr leistungsstarkes notebook. Es sollte zudem einen 17" monitor haben und möglichst leise sein. Kostenvorstellung: maximal um die 2000€
    Ich habe mich bereits bei alienware umgesehen und es gefällt mir ganz gut, was die so bieten.
    Kann mir jemand einen Rat oder eine Empfehlung geben, welche notebooks sich am besten eignen?
    Vielen Dank.
     
  2. tetris23

    tetris23

    Registriert seit:
    30.11.04
    Punkte:
    206
    206
    also von alienware würde ich abstand nehmen, nciht das die teile schlecht wären, allerdings fallen die system von denen meist unter die kategorie penisverlängerung und haben ne menge schnickschnack den man nicht brauch... für das geld solltest du was besseres oder ebe für weniger geld die selbe leistung bekommen.... ist nen mac ne alternative???
     
  3. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.006
    4006
    Für 2000 Euro kannst du dir bei Dell ein Super Notebook zusammenbasteln. Bin da auch gerade bei, gleiches Budget und auch 17 Zoll (die Größe ist eben bei manchen Dingen DOCH entscheident :p)

    DELL Inspiron 9400

    Intel Core Duo processor T2600 (2.16Ghz, 2MB L2 cache, 667MHz FSB)

    Windows XP Home incl. SP2

    2048MB 667MHz DDR2 SDRAM (2x1024)

    100GB (5,400 rpm) SATA Hard Drive

    17" Wide Screen WUXGA+ (1440 x 900) display

    256MB DDR ATI Mobility Radeon X1400 graphics card, PCI-Express x 16

    klickst du hier

    Mußt allerdings noch den entsprechenden Prozessor anklicken.

    Damit liegt man zwar etwas über 2000, hat aber auch ne verdammt Rakete zu Musikmachen. Dieser Laptop (mit allerdings nur 2 x 2Ghz und ohne diese Grafikkarte) ist gerade in der neuen C´t -Zeitschrift mit andren Notebooks getestet worden. Liegt insgesamt ganz gut, allerdings wär dass Display ungleichmäßig ausgeleuchtet. Aber schau einfach mal in die aktuelle C´t, sind wie gesagt ein paar 17" Laptops im Test.

    Hoff ich konnte dir helfen.

    P.S. Kenne jmnd. der sich den obigen Dell gekauft hat und warte schon die ganze Zeit gespannt auf seinen Erfahrungsbericht...
     
  4. ---13---

    ---13---

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    424
    424
    Also, wie siehts aus, braucht ihr nen 17'' Display? Ich hab die mal live gesehehn... also weiß nicht, ein wirklich komfortables tragegefühl hätte ich damit nicht. erinnert mehr an ein Surfbrett unterm Arm .-)

    schöne Grüße
     
  5. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.006
    4006
    Aber da hat man so schön viel Plaaaaaatz :D

    Nu ja und daheim hab ich nen 19". Wenn ich jetzt nen 15" kauf, dann wär mir dass irgendwie zu klein.
     
  6. tetris23

    tetris23

    Registriert seit:
    30.11.04
    Punkte:
    206
    206
    nur nen hinweis, größerer screen geht auch nicht schlecht auf die akkulaufzeit... nen widescreen 15er wäre da u.U. schon besser, es sei denn du hast immer nen netzstecker parat
     
  7. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.006
    4006
    Ja 15,4 wär schon mal besser (man will ja vielleicht doch mal nen Film gucken und net nur Mucke machen ;) ) Aber wenn man wirklich live on stage ist, brauchste wohl eh n Netzstecker.
     
  8. CaptainWalker

    CaptainWalker

    Registriert seit:
    04.04.06
    Punkte:
    7
    7
    Hallo, bin neu im Forum hier.

    Vorsicht bei Dell!
    Ich habe mir den Inspiron 9400 musikertauglich zurechtkonfiguriert.
    (auch Festplatte mit 7200 Umdrehungen, dass ist wichtiger als der ganz schnelle Prozessor).
    Der Laptop ist prinzipiell ideal zum Musik machen, allerdings gibt es noch keine wirklich passende Soundkarte dazu!
    Es gibt keinen PCMCIA-Anschluss, sondern den Nachfolger, Express-Card.
    Der Firewire-Ausgang macht starke Probleme, da nicht von Texas-Instruments.
    Das M-Audio 1814 lief überhaupt nicht (Aufnahmen, Midi).
    Ich werde jetzt mal schauen, ob ich einen Express-Card Firewire-Adapter besorgen kann.
     
  9. 2mk

    2mk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.021
    1021
    gibt's nur von TI gescheites firewire??

    zu dem angebot oben: für die auflösung braucht man nicht 17", da reichen auch 15,1"

    außerdem würd ich die integrierte grafik nehmen, an der festplatte kann man auch sparen, mit ner externen kommt man dann billiger...


    lg, 2mk

    EDIT: übrigens sind die 5400 festplatten bei dell generell schon einiges schneller als bei den meisten konkurrenten (lauit c't), da braucht man nicht unbedingt 7200
     
  10. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.771
    5771
    So, dann will ich auch mal:

    kauft euch alle einen Dell.
    Am besten mit Duo cpu. noch besser wäre eine amd cpu. dazu 17'', vga out, tv-out, norton drauf, xp home, 4,2 cm hoch, 3, kg "leicht", vortinstalliert am besten mit 500 dell software paketen, alles drin!!!!!
    34USB anschlüsse, kein pcmcia, dvi out!!!!! display ist an plastik scharnieren angebracht, hauptsache groß, inverter board geht nach ca. 20 stunden in A, macht nix, einschicken bei der tollen bring in garantie dauert ja nur bis zu zwei wochen, ob danach noch die original festplatte drin ist: dell sagt interessiert keinen!
    akkulaufzeit bei null beanspruchung sollt enicht mehr als 40 minuten sein, nach 50 mal laden höchstens noch 20 minnuten. DAS IST AUCH WICHTIG!!!
    am besten dann noch mit ohne energiesparfunktionen. ich mein, wer will schon mit einem laptop mobil sein. hauptsache man hat einen und er macht den Pinis groß.

    und jetzt im ernst: wenn laptop, dann markengerät mit entpsr. garantie-erweiterung.
    Voreile:
    leichtes gerät
    lange akkulaufzeit ( bis 5 Stunden)
    qualitativ hochwertiges inverterboard + beleuchtung (ich kenne da meine spezies)
    kleines, leichtes gerät
    gute, schnelle garantieabwicklung, optimalerweise Vor-Ort
    hochwertige tastatur
    scharniere aus metall
    scharfes display
    keine ressourcenfressenden "softwarepakete"

    fazit: lange spass am vielen Geld.
    Geiz ist geil?

    fakk off ! nich bei dingen, die einen eine längere zeit begleiten sollen.

    Qualität ist nach wie vor das einzige was geil ist!!!!

    mitti, in rage!
     
  11. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.580
    25580
    Hi

    Wer eine robuste Arbeitsmaschine braucht, dem sei ein IBM Thinkpad empfohlen, meins wiegt 2.3 kg, hat 5 h Laufzeit und ist halt einfach extrem zuverlässig. Thinkpads sind faktisch frei von jeglichen Fehlern im Bussystem, und das ist schon sehr angenehm!

    gruss
    MK
     
  12. Sportfreund

    Sportfreund

    Registriert seit:
    24.01.06
    Punkte:
    27
    27
    Interessant zu wissen! Billighersteller Acer hat sogar die Texas Instrument Firewire und PCMCIA-Karte und Samsung RAM.

    Mit 2000 Euro würde ich sicher kein Dell oder Acer kaufen. Die Dell sind immer noch so dick wie IBMs vor 5 Jahren.

    UNd....sehr wichtig bei heutigen Sequenzern. BILDSCHIRMAUFLÖSUNG! Kann nie zu Hoch sein.
     
  13. CaptainWalker

    CaptainWalker

    Registriert seit:
    04.04.06
    Punkte:
    7
    7
    Also das mit der fehlenden PCMCIA-Karte ist an und für sich o.k.
    Dieses System wird wohl in naher Zukunft durch die Express-Card ersetzt.
    Nur bringt mir das natürlich aktuell nichts, den es gibt noch keine passenden Teile dafür.
    Und in einem Jahr gibt es sicher auch noch bessere Rechner.
    Nur, mit dem Firewire, dass ist nicht in Ordnung so!
    Da gibt es festgelegte Standarts und einige Firmen scheinen sich nicht daran zu halten!
     
  14. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    da muss ich zustimmen. hab einen (nur) 15,4-zöller, aber mit 1680x1050. damit ist meiner meinung nach das arbeiten sehr angenehm. auf alle fälle besser, als ein unhandlicher 17-zöller mit 1440x900 .....
     
  15. Elektrowurst

    Elektrowurst

    Registriert seit:
    29.08.04
    Punkte:
    868
    868
    dann die entsprechende lupe nicht vergessen :/

    bei 2000 EUs wirste wohl was passendes finden..
     
  16. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    lol... nein, eigentlich nicht. vergleichen mit 15,4ern mit 1280x800 ist das bild extrem scharf. die 1280er kommen mir dagegen wirklich sehr verwaschen vor.

    sitz in angenehmen abstand vorm notebook und hab absolut keine probleme mit lesbarkeit und co. im gegenteil: ich find, dadurch, dass alles etwas kleiner ist behält man besser den überblick.

    bei leichter kurzsichtigkeit ist das ding halt nicht mehr zu empfehlen.... :eek:
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.