Information ausblenden

Musik zum Text gesucht

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von herrNick, 26.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. herrNick

    herrNick Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    235
    235
    Hallo,

    hat jemand Lust aus dem Text ein Lied zu machen? Ich habe beim Schreiben etwas wir "Kleinkunst" von Tocotronic () im Kopf gehabt, leider spiele ich nicht die passenden Instrumente und meine Stimme ist auch nicht dafür gemacht (denke ich, probieren würde ich es vllt).

    Wenn es jemanden reizt: Freiwillige vor!

    Ciao,

    herrNick


    Strophe 1:
    Ungefähr zweimal im Jahr kommst Du hier reingeschneit
    Dann erklärst Du uns die Welt, denn Du weisst jetzt bescheid
    Du stehst da im Markenhemd und mit geputztem Schuh
    Genießt hier Deinen Auftritt, denn im Mittelpunkt stehst Du

    Ref.
    Du widmest Dich jetzt den ganz großen Dingen
    Nur was uns hier bewegt, das int'ressiert Dich nicht
    Geh doch zurück in Deine Stadt zu Deinen Freunden
    Dort wo man so, wie Du jetzt redest spricht

    St.2
    Die Probleme uns'rer Kinder, was jucken die Dich schon?
    Du hinterfragst Systeme und suchst Löcher im Ozon
    Du erklärst was die falsch machen, die uns grad regier'n
    Philosophierst hier über Dinge, die keinen int'ressier'n

    St.3
    Während wir hier Weizen trinken prüfst Du kritisch uns'ren Wein
    Von welchem Discount-Markt mag diese Flasche hier wohl sein?
    Bei Dir gibt es Champagner mit 'nem Spritzer Aperol
    Doch wenn Du ehrlich bist ist es doch auch bloß Alkohol

    St.4
    Auf Deiner Hochzeit da war alles sehr nett anzuseh'n
    Beim Essen mussten wir schön brav in einer Schlange steh'n
    Wir nahmen nur ein wenig, damit jeder etwas hat
    Leider war selbst das zuviel und es wurde niemand satt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  2. Insomnianer

    Insomnianer

    Registriert seit:
    07.01.05
    Punkte:
    671
    671
    also ich finde das ganze ziemlich widersprüchlich---:

    -Die Probleme uns'rer Kinder, was jucken die Dich schon?
    Du hinterfragst Systeme und suchst Löcher im Ozon

    ozonlöcher werden auch die kinder betreffen, und das system in dem sie aufwachsen auch..


    -Du erklärst was die falsch machen, die und grad regier'n
    Philosophierst hier über Dinge, die keinen int'ressier'n

    ein problem in unserer zeit ist dass sich zu wenige leute für politik interessieren,.. aber trotzdem gehen die meisten wählen..


    -Während wir hier Weizen trinken prüfst Du kritisch uns'ren Wein
    Von welchem Discount-Markt mag diese Flasche hier wohl sein?
    Bei Dir gibt es Champagner mit 'nem Spritzer Alkohol
    Doch wenn Du ehrlich bist ist es doch auch bloß Alkohol

    alkohol ist nicht gleich alkohol,... oder willst du eine handdesinfektion trinken.. und bevor ich einen fusel trinke, dann lieber gar nichts... logisch - bier mag ich auch gern.. ;)


    -Auf Deiner Hochzeit da war alles sehr nett anzuseh'n

    wenn ich wen nicht mag, geh ich nicht zur hochzeit,...


    also ehrlich: sozial-kritische menschen als markenhemd-schnösel zu verallgemeinern find ich nicht richtig
     
  3. herrNick

    herrNick Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    235
    235
    Hallo Insomnianer,

    vielen Dank für Dein Feedback. Ich denke das, was ich mit dem Text sagen wollte ist bei Dir nicht angekommen, ich hoffe ich kann das richtig stellen.

    Der Text richtet sich weder gegen Sozialkritische Leute noch setzt er die Markenklamottenträger mit politisch engagierten Leuten gleich. Dieser Text handelt von Leuten, die den Kontakt zur Basis verlieren und es nicht merken. Die Idee zu diesem Song kam mir auf einer Party in meiner alten Heimat in einer sehr ländlichen Region mit vielen Leuten, die sich eben aufgrund ihrer Lebensumstände eher für die schulischen Probleme ihrer Kinder interessieren als für die Frage nach Kopfpauschale vs. Bürgerversicherung. Und da habe ich mir gewünscht, dass ich zu diesen alten Freunden immer ein offenes Ohr behalte und mich niemals so weit von ihnen entferne, weil ich nur noch die großen Probleme beachte.
    Im Prinzip ist der Text ein Bild für Brechts Worte: "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral".

    Bei der "Alkohol"-Zeile hatte ich einen Schreibfehler, habe ich korrigiert (ändert glaube ich aber nix an Deiner Kritik ;-)).
    Natürlich ist Alkohol nicht gleich Alkohol, aber es wird auch gerne Mal ein Fass mit Pseudowissen über alkoholische Getränke aufgemacht, obwohl es auch nur ums betrinken geht.

    Da es um alte Freundschaften geht, kommt man dann doch evtl noch zu Hochzeiten von Menschen von denen man sich inzwischen ein bisschen entfremdet hat.

    Aber back to Topic ich hoffe weiter auf Interessierte, die das für ein dreckiges deutsches Rockstück verwenden wollen.

    Ciao,

    herrNick
     
  4. punkrandy

    punkrandy

    Registriert seit:
    18.09.05
    Punkte:
    74
    74
    hey.. wollte dir nur kurz sagen dass ich den text wirklich gut finde. kann die verschiedenen situationen sehr gut nachempfinden und ich kenne diese momenten, da war mir natürlich auch bei allem klar was du meintest. meinen geschmack hast du damit voll getroffen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.