Information ausblenden

Musette

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Dodo_I, 09.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.778
    27778
    Irgendwas fehlt:



    Und nein, es liegt nicht am Sound . .

    Und es ist nicht die Länge. Das ist noch eine Skizze . . .

    EDIT:

    So, jetzt ist in etwa fertig. Musste ich machen, nachdem ich mit meinen Jungs "Ratatouille" gesehen habe . . .
     
    kruparsonic bedankt sich.
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.565
    35565
    Es liegt an der Skala (Tonleiter).
    Du verwendest einfachen natürliches Moll. Nur die leitereigenen Töne. Alles innerhalb einer Oktave.

    Eine Musette geht darüber hinaus. Macht Umspielungen der Töne mit Halbtönen.

    Ausserdem hast Du ein Thema, das Du immer wieder durchspielst. Das musst Du noch variieren.

    Gönne Dir fürs Einspielen des Akkordeons ein Expressionpedal und trainiere, darüber die Blasebalgbetätigung zu simulieren - das rentiert sich. (Oder simuliere es nachträglich)

    Clemens
     
  3. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.778
    27778
    So, hab' jetzt nochmal rumgeschraubt.
    Vielen Dank für Deinen Beitrag, Clemens. Leider gibt es bei den Akkordeonsamples keine Unterschiede zwischen Zug und Druck . . .
    Und dass die Melodieinstrumente tonal bleiben ist eigentlich nicht das Problem. Bei den Referenzstücken, die ich mir angehört habe, war das auch so.
    Es ist eher so, dass im Hintergrund mehr passiert. Deshalb habe ich daran Hand angelegt . .

    Was ich noch gerne hätte, wäre ein Randomizer in der DAW, der die Töne im Timing, in der Velocity, in der Lautstärke und vielleicht sogar tonal immer um einen Hauch verschiebt, sodass das Ganze lebendiger wirkt.
     
  4. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Klingt doch fein! Schöner Retro-Sound, musikalisch irgendwo zwischen Vladimir Cosma und Yann Tiersen.

    Hast Du gut gemacht. :)

    Tschö,
    Steffen
     
  5. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.255
    10255
    Da muß jetzt nur noch einer zu gröhlen, Tom Waits mäßig, das würde wirklich passen!
     
  6. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.255
    10255
    Muß an Kurt Weill denken...
     
  7. Buanna

    Buanna

    Registriert seit:
    03.01.04
    Punkte:
    1.472
    1472
    Na,das nenne ich doch gelungen!!

    .....jetzt noch Baguette und Weisswein kredenzt mit einem guten Stück franz.Käse / auf dem Haupte eine Baskenmütze getragen......dieses Feeling kommt auf!

    Merci pour la chanson! <--- falls dies so stimmt was mir Tante Guggl so übersetzt! ;-)


    mfg

    Karl
     
  8. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.565
    35565
    Das ist auch gut so. Da gibt es beim echten Akkordeon auch keinen Unterschied. ;)

    Was ich meinte, ist einmal der Wechsel zwischen Zug und Druck, der immer etwas leiser ausfällt und zum Anderen die Akzentuierung von Tönen zum Teil auch erst nach deren Anschlag. Das lässt sich eben mit Expression sehr schön machen.

    Clemens
     
  9. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.778
    27778
    Ah, OK. Da hätte ich mir in der Tat wesentlich mehr Mühe geben können. Da hast Du Recht.
    Ich kam deswegen auf meine Idee mit den Samples, weil bei der EastWest-Gypsy-Musette, die ich nutze, es bei der Begleitung KeySwitches für Zug und Druck gibt (warum auch immer, klingen gleich) . . .
     
  10. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo Dodo

    Ausser Blasmusik und Elvis Schmalz Rock mag ich eigentlich jegliche Art gut gemachter Musik.

    Deine gehört in diesem Fall dazu. Habe ich mir ein paar mal angehört. Zwischen Melancholie, ein bisschen Wehmut und fröhliche Gelassenheit, sind alle Facetten dabei.

    Ein schönes Stück, dass leider etwas überraschend endet.


    LG Ilka
     
  11. kruparsonic

    kruparsonic

    Registriert seit:
    22.09.11
    Punkte:
    3.700
    3700
    Als Skizze finde ich es sehr schön, die Atmosphäre ist wunderschön [​IMG]. Einige Töne sind noch ganz schön schief (Gitarre 1:26), das weißt Du aber selbst. Gitarre und Violine (1:52 sehr unnatürlich) brauchst Du auf jeden Fall live einzuspielen.
     
  12. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Ich hab's mir gerade noch einmal angehört. Für mich funkioniert es genau so, wie es ist. Von einer Skizze kann ich nichts erkennen - das ist für mich fertig.

    Echte Instrumente wären das Einzige, das ich mir noch als Aufwertung vorstellen könnte.

    Tschö,
    Steffen
     
  13. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.778
    27778
    Nö, ist fertig. Ja, das mit den Instrumenten ist schon 'ne Krux.
    Klar könnte ich da noch frickeln, gerade bei der Violine und der Gitarre geben die Libraries noch 'ne Menge an Artikulationen her. Aber die Zeit, die Zeit . . .

    Vielen Dank!
    Ein Lob vom Mann, der immer auf der Suche nach dem passendsten Mix ist ;-), adelt ungemein!

    Hmmm, ein Jazzer oder Liebhaber artverwandter Musik bist Du nicht so, oder ;-)
     
  14. korgli

    korgli

    Registriert seit:
    30.07.04
    Punkte:
    1.292
    1292
    Hi

    Also mir gefällt es auch.
    Es muss nicht immer "clean" sein.
    find ich :)

    Aber man kann, wenn man will dran rumbasteln, bis es tot ist.
    Ich mag halt auch lieber eckiges mit ein wenig Schmutz drin.

    Klar "echte" instrumente sind immer gut - aber was ist nun echt ?
    Sind Keyboards keine Echte ? Oder Sampels von echten ?
    hmmmmmm

    :)

    fredy
     
  15. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.778
    27778
    Oh, danke korgli.
    Aber ich denke schon, dass die ein oder andere Mühe hier vielleicht noch etwas bringt - damit die in echt abgesampelten Instrumente auch echter klingen . . . ;-)

    Allen Anderen auch nochmal vielen Dank für's Reinhören und für das Feedback !
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.