Information ausblenden

Multi-IN / Multi-Out Interface gesucht

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von sonnie, 29.11.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sonnie

    sonnie Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Hallo,
    ich suche ein Interface mit mindestens 4 XLR Eingängen mit guten Preamps (Phantomspeisung obligatorisch) und (mindestens) 2 an und aus schaltbaren Stereo - Monitorausgängen für verschiedene Abhören.

    Gibt es sowas?
    Vorzugsweise 19", aber nicht so wichtig.

    Das neue Teil von Steinberg (UR28m) geht in die richtige Richtung, die Preamps und der Wandler soll nicht wirklich gut sein, und es hat nur zwei XLR Eingänge.

    Kann mir jemand einen Anschau-Tipp geben, der Preisbereich ist erstmal zweitrangig?
    Es sollte Windows und Mac kompatibel sein, und ProTools und Reaper tauglich sein.
     
  2. SlimJim

    SlimJim

    Registriert seit:
    10.02.11
    Punkte:
    953
    953
    Budget?

    [Edit]
    Du schreibst zwar, ist egal - ist es aber meistens nicht ;-)
     
  3. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Das mit den Monitorausgängen löst Du am Besten mit einem Monitorcontroller, alternativ könntest Du dies auch in der DAW erledigen. Gute Preamps ist relativ, aber die Preamps der Profire bzw. Fasttrack ab Ultra sind recht ordentlich, Outputs wären auch genug dran. Laufen allesamt sehr stabil auf Windows wie Mac und sind genau wie die Avid-Interfaces einfach besser von Pro Tools unterstützt, als etwaige Fremdhersteller via Asio/CoreAudio...

    Soll es von der Audioqualität her feiner sein recherchiere mal, inwiefern das RME Fireface 800 mit PT sauber rennt und schnapp Dir ggf. eines
     
  4. sonnie

    sonnie Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Hast ja recht :D
    Ich dachte so an 500€. Wenn es unschlagbare Features in höheren Preislagen gibt, wäre ich auch gewillt, mehr auszugeben.


    Okay, das ist ein recht guter Tipp. All in One wäre zwar auch schön, aber es gibt ja mittlerweile auch erschwinglliche Controller.
    Im Schnelldurchlauf gefallen mir im Moment die Presonus Monitor Station und der Mackie Big Knob am Besten.

    Aber dann müsste ich am Interface sparen....


    Schon eine feine Sache, aber dann würde mein Plan mit den verschiedenen Monitoren nicht aufgehen, oder?
     
  5. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Wieso ? Das Fireface hat doch auch genug Ausgänge, das Ansteuern kannst Du dann ja in der Software machen oder Du hängst einfach die beiden dafür vorgesehenen an einen kleinen Monitorcontroller, mit dem Du dann zwischen den Speakerpaaren hin- und herschalten kannst.

    Im von Dir angepeilten Preisbereich wäre das M-Audio Profire 2626 ein heißer Kandidat. Liegt derzeit bei lediglich 419 Euro neu, die Qualität ist deutlich besser, als der Preis vermuten lässt, wenn auch nicht ganz auf Niveau der RME und man kann bei Bedarf später noch ordentlich erweitern. Zusammen mit bspw. dem M-Patch 2 als Monitorcontroller bleibt das Ganze auch preislich im Rahmen und sollte erstmal alle Anforderungen erfüllen.
     
    sonnie bedankt sich.
  6. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.107
    7107
    ProFire 2626, klasse Teil
     
  7. sonnie

    sonnie Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Ich nehme an, du besitzt es, und PT dazu?
    Any Problems?
     
  8. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.107
    7107
    3x ProFire und ja Pro Tools (inzwischen 10).
    Angefangen mit einer Unit, 2 weitere bei grossen Sessions dazugeborgt.
    Inzwischen aber 3 eigene, fest verbaut und verkabelt und statt Pro Tools MP was 'nur' 18 Eingänge ansteuern konnte auf die Vollversion gewechselt.
    2 fungieren als AD/DA Wandler und hängen über ADAT an den beiden ADAT Ports der Hauptunit, nur die hängt am Rechner. WordClock Sync.
     
    sonnie bedankt sich.
  9. sonnie

    sonnie Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.11
    Punkte:
    2.958
    2958
    Hört sich vielversprechend und Zukunftssicher an :)

    Auch gut, dass PT10 damit klar kommt. Ich musste kürzlich darauf wechseln, bereu' es aber bisher nicht, da es meine erste richtige Version ist (nach 7 MP Essential)
     
  10. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Ich habs mir damals noch zu M-Powered 7.4 Zeiten angeschafft, da blieb einem ja nur Digidesign oder M-Audio. Laeuft bei mir also schon seit ueber 3 Jahren und das absolut problemlos sowohl unter Win XP, als auch an diversen Macs und mittlerweile unter Pro Tools 9.0.5 und 10... Syncseitig ist auch alles gut, an Adat1 haengt bei mir ein Terratec EWS Mic 8, an S/PDIF ein Mindprint DI-Port.

    Es hat seit der letzten lauten Session einen KH-Ausgang, bei dem der rechte Kanal leiser ist und "schmatzt", da hab ich vermutlich nen OpAmp geschossen (noch nicht ueberprueft)... ein separater Kophoereramp macht da Sinn, die internen bringen in manchen Situationen nicht genug Power ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.