News MOTU Digital Performer – 11.2


DP 11.2 jetzt mit ARA.

Mit MOTUs Digital Performer 11.2 unterstützt eine weitere etablierte DAW die Schnittstellenerweiterung ARA Audio Random Access. Das erlaubt schnellere und bessere Melodyne-Workflows, von denen alle DP11-Anwender profitieren können, denn obendrein ist mit der Version auch Melodyne 5 essential gebundelt.

DP11_ARA.png


Die Schnittstellenerweiterung ARA Audio Random Access erweitert die Kommunikation zwischen kompatiblen DAWs und Plug-ins, was bessere Workflows und neue Anwendungen ermöglicht. Der 2011 von Celemony und Presonus entwickelte Standard wird mittlerweile von fast allen DAWs und von zahlreichen Plugins unterstützt.

In Digital Performer 11.2 ist es dank ARA nun möglich, Audiospuren in Melodyne direkt und ohne umständlichen Transfer zu öffnen. Das macht den Melodyne-Einsatz viel einfacher und intuitiver.

Werden Soundbites auf einer Spur oder innerhalb einer Sequence verkürzt, verlängert, verschoben oder kopiert, vollzieht Melodyne diese Änderungen automatisch nach. Dadurch können Inhalte auch dann noch umarrangiert werden, wenn sie bereits mit Melodyne bearbeitet wurden. Zudem ist die Weitergabe von Digital-Performer-Projekten enorm vereinfacht, denn die komplette Datenverwaltung erfolgt durch ARA automatisch.

Die ARA-Integration von Melodyne setzt Digital Performer in Version 11.2 und Melodyne in Version 5.2 voraus.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
4
Aufrufe
508
Lacunaflow
Lacunaflow
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
1K
R-Kelly
R
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
5K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
6
Aufrufe
4K
rkdk
rkdk
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
4K
benutzername
B

Oft gelesene Themen

Oben