Information ausblenden

Morgen, ... abends

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Guido, 16.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Guido

    Guido Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    Bisher habe ich hier noch nie um Feedback gebeten. Das liegt daran, weil meine Sachen außergewöhlich sind. Leider nur der Form ... und nicht der Qualität nach. Ich höre Wagner genauso gerne wie Monk, Portishead oder Prodigy und meine eigenen Versuche haben oft von allem etwas und klingen daher oft etwas ... kurios. Das hier aber scheint mir recht sozial zu sein und könnte vielleicht sogar jemanden außer mir gefallen. Es ist ein eher melancholischer Ambient-Song mit viel Klavier. Leider ohne Gesang, bisher habe ich noch niemanden gefunden, der etwas mit mir zusammen machen möchte. Woran das wohl liegt ;) Der Titel ist bei Instrumentals ja gewöhnlich schnurz. Meiner auch, ... aber um den etwas sehnsüchtigen Charakter auch in den Titel einfließen zu lassen, heißt das Stück jetzt eben

    Morgen, ... abends

    Ich hatte die letzte Woche Urlaub und oft an daran gearbeitet. Es stecken also bisher schon etwa 40 Stunden Arbeit drin. Und trotzdem fallen einem bei jedem Hören wieder zig Stellen ein, an denen es noch scheußlich riecht und widerlich schmeckt. Werde wohl noch heute und morgen etwas daran basteln und wäre deswegen für den einen oder anderen Ratschlag sehr dankbar.

    Hier die Version, die im Songvoting steht: Morgen, ... abends V2. Zum Songvoting geht es hier
     
  2. mypan

    mypan

    Registriert seit:
    03.08.03
    Punkte:
    1.738
    1738
    hallo guido

    ich weiss nicht was deine selbstkritik soll ???

    ich finde dein stück ausgesprochen gut ! ja wirklich gut !

    was mir noch gefallen hätte wer ein variabler hall auf dem klavier.

    micha
     
  3. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.531
    7531
    Schönes Stück, kann nichts daran aussetzen.
    Sound ist auch Top.
    Den Vorschlag von mypan würde ich mal ausprobieren, würde mehr Tiefe erzeugen.


    Gruß

    Blue-S-Man
     
  4. Guido

    Guido Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    Danke schön für die Antworten.

    Leider verstehe ich recht wenig vom Mixing. Es ist zwar schon besser geworden, seit ich das Buch 'Effekte und Dynamics' (Sandmann) gelesen habe. Aber letztlich ist alles eher Glückssache und ich kann den Sound nicht wirklich gezielt beeinflussen.

    @mypan:
    Ich weiß noch nicht mal, was ein 'variabler' Hall ist Oder meinst du einfach unterschiedliche Räume in den verschiedenen Abschnitten?
     
  5. voodoochile

    voodoochile

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    1.116
    1116
    Hi Guido,
    ist doch fein.
    Nur die wenigen Stellen an denen ein klar als solcher zu erkennender Synthie spielt, gefallen mir nicht so bzw. der gewählte Sound.
    Vielleicht noch einen dezenten Bass ?

    Gruß
    Stefan
     
  6. mypan

    mypan

    Registriert seit:
    03.08.03
    Punkte:
    1.738
    1738
    hallo guido

    mit variablen hall meine ich das du auf deinem klavier sound kein durchgängigen hall drauf machst - sondern ab und zu - besonders wenn du einzelne noten mit dem klavier spielst - diese dann in einem schönen weiten hallräum würde tiefe erzeugen - ja eine prima atmo schaffen . eben diesen hall nur akzentuiert einsetzen !

    micha
     
  7. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    Hi,

    ich finds toll das Du etwas zum Feedback frei gibst!

    - in der 1ten Hälfte des Songs eine Improvisation auf 2 Grund-Akkorde, jepp warum nicht!
    - Soundmässig klingt das ganz fein, die FX und das Drum wirkt gut
    - Piano könnte ab und zu mal ein Pedal ertragen (leichtes Delay?)

    - harmonisch sind ein paar Patzers zu hören (dieses asiatische Ding und auch das Piano)

    - eigentlich höre ich gegen Schluss 2 Pianos? Also mehr als 10 Stimmen gleichzeitig, warum diese beiden Pianos übereinander legen und nicht räumlich etwas trennen?

    - Arrangement muss nicht AABACAA sein, doch ein so ein Pad (die 2 Akkorde zu Beginn) leiten eine Stimmung ein, im Piano-Part gegen Schluss ist von dieser Stimmung als Kontra zum Abend nichts mehr da ... Absicht? Ok ... der Titel (der ja schnurz sein soll ... hm ...) sagt ja "Morgens, ... abends"

    Da sind ganz gute Idee drinnen, welche mit Detailarbeit (vorallem die z.T. harmonischen Probleme meiner Meinung nach) weiter reifen sollten.
     
  8. Guido

    Guido Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    @mypan, blue-s-man
    Das mit dem variablen Hall probiere ich aus. Mein Prozessor ist zwar durch das viele Klavier schon ziemlich zu, meine UAD-1 hat aber ja noch CPU frei für Hall/Delay.

    @voodoochile
    Ich hatte auch mal einen zweiten bzw. lauteren Bass mit drinnen. Das schien mir dann aber zu raubeinig und brutal zu sein. Habe den dann weggelassen und nur den AcousticBass genommen. Aber jetzt fällt es eben auf, dass ich kein richtiges Bassfundament habe ...

    @mypan
    Habe mir das Heimwerkvervideo angesehen. Du hast deine Tastatur über der Keystation (die ich übrigens auch habe) hängen. Ich frage mich dabei immer, wie man so arbeiten kann ohne einen steifen Arm zu kriegen. Ich tippe relativ viel ein und benutze auch oft Shortcuts. Hast du dir vielleicht nochmal Shortcuts auf die Keystation gelegt?

    Übrigens auch hübsche weibliche Stimme im Song; hat viel Speed.

    @antares
    Schon erstaunlich, wie du nach einmaligem Anhören alle Krankheiten sezierst. Ich höre die falschen Harmonien immer erst am nächsten Tag. Das Klavierduo am Schluss wollte ich auch räumlich besser trennen (Breite und/oder Tiefe). Klang aber alles schlechter als die Klavierwand, die ich jetzt habe. Es gibt wohl Image-Tools, die die Stereo-Breite verringern. Die habe ich aber nicht und kann auch nicht mit ihnen umgehen. Das Klavierduo wollte ich auch besser ins Stück integrieren. Werde das nochmal versuchen und eventuell aus dem Klavierduo doch noch ein eigenes Stück machen.
     
  9. Guido

    Guido Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    So, hatte den Song jetzt einen Monat auf Halde liegen und gestern nochmal dran geschraubt.

    Geändert habe ich ...
    1. das Tempo. Es wechselt jetzt ständig zwischen 64 und 67 BPM. Für die ruhigeren Stellen eher 64, für die schnelleren eher gegen 67.
    2. einige Instrumente. Die Anmerkung von voodoochile konnte ich nachvollziehen. Einige Sounds haben einfach nicht gepasst. Aber ob das jetzt besser geworden ist ;)
    3. tausend Kleinigkeiten

    Für mich ist er jetzt erstmal fertig... Naja, ... fertig ist ein Song ja nie. Man hört nur irgendwann mal auf damit ;)

    Zum Songvoting geht es hier.


    Danke Schön an alle Beteiligten. Alle Anmerkungen waren hilfreich.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.