Information ausblenden

ML SOUND LAB MIKKO

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von FIXXXER, 19.07.19.

  1. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.484
    11484
  2. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    3.795
    3795
  3. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    23.415
    23415
    Wirkt interessant und übersichtlich in der Bedienung, ist aber für meinen Geschmack zu teuer. Ich hab es allerdings noch nicht probiert und urteile hier nur nach der Beschreibung und den Screenshots. Aber ich werde wohl demnächst mal die Demo ausprobieren.

    Edit:
    Gerade das Video angeworfen, und schon in den ersten Sekunden fällt wieder mal das Wort "Game changer". Ich kann's nicht mehr hören!! Erster Minuspunkt. :mad:
     
  4. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.484
    11484
    Es ist schon wirklich ein game changer! :)
     
  5. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    23.415
    23415
    Jaja. So wie alles andere auch. Gähn... oder besser "High Gähn". ;)
     
  6. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    3.795
    3795
    Gleich danach "NEXT GEN CAB SIM"
     
  7. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.484
    11484
    das hat doch nichts mit "high gähn" zu tun, verstehe das Wortspiel nicht wirklich :)

    Falls du dich auf die Cabinet Auswahl beziehst, das kann man so oder so sehen,
    gibt sicher Leute die auch Jazz über eine Diezel 4x12 Box spielen :D

    In dem was das Plugin macht ist es einfach ein game changer!
    Das Plugin ermöglicht etwas das es so vorher nicht gegeben hat,
    klar die Idee ist nicht neu, hatte ich auch schon vor Jahren
    aber der Kollege hat es halt umgesetzt und das mE sehr gut.

    Wenn man viel mit IR's arbeitet ist das schon revolutionär, du kannst in Echtzeit Mikrofone am Speaker bewegen
    und das "sehr fein aufgelöst" ich vermute mal das es in 1mm Schritten geschieht.

    Du hast also keine einzelnen IR's mit einem fest eingebackenen Sound sondern tausende IR's mit dem,
    der Mikrofonposition entsprechendem fest eingebackenen Sound und kannst dann das Mikrofon so lange
    hin und her schieben bis du den gewünschten Sound gefunden hast.

    Jetzt vergleiche das mal mit einem Ordner in dem du 5000 IR's hast dazu sämtliche Unterornder für
    die verschiedenen Mikrofone, Mikrofonpositionen, Abstände etc. und dazu läuft ein IR loader Plugin
    in welches du jede IR einzeln laden und vorhören musst bis du was passendes gefunden hast,
    wenn das kein game changer ist das weis ich auch nicht mehr weiter...
     
  8. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    3.795
    3795
    Soundauswahl durch Mikropositionierung geht doch mit ziemlich vielen Cabsims:
    Kuassa, Audio Assault, Mercurial, JST, Wall of Sound, Amplitube, ...

    Versteh nicht, was Mikka da anders macht, außer dass die Anzahl von 8 kombinierbaren Mikros und Cabs ziemlich hoch ist.
     
  9. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.484
    11484
    Es geht um den Umfang, klar kann man das auch bei anderen Plugins einstellen aber das sind sehr sehr grobe Schritte!
    Bei MIKKO sind es tausende Einstellungsmöglichkeiten und jede davon ist eine eigene IR von eben genau dieser Position,
    das ist schon ein enormer Unterschied und das hört man wie ich finde auch :)