Information ausblenden

Mixübung - Telefunken "Pocket Knife"

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von recordingisti, 12.09.19 um 12:59 Uhr.

  1. recordingisti

    recordingisti Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.14
    Punkte:
    500
    500
    Hallo,

    mal wieder ein Multitrack von Telefunken. Ich habe den Mix mit einem neuen Kopfhörer (AKG 271) gemacht, sonst hatte ich nur die Lautsprecher meines Notebooks gehabt. Ich bin neugierig, wie es sich bei Euch anhört.

    Im Interesse meiner Familie wollte ich eigentlich nur eine Stunde investieren und so habe ich ursprünglich lediglich Gruppen gebildet und Lautstärkenverhältnisse angepasst:



    Am Ende habe ich noch etwas "Bleeding" herausgeschnitten und den Gruppen etwas EQ verpasst und am Ende die Stereo Summe bearbeitet. (Dyn. EQ und Limiter). Die einzelnen Spuren blieben also weitgehend unbehandelt.



    Diese Phase hat ca. 2-3 Stunden gedauert, was für mich zu viel ist. Ich denke mehr als 2 Stunden (in solche Mixe) zu investieren, lohnt es sich nicht. Danach wird alles nur noch "kaputtoptimiert" ...

    Die beiden Version habe am Ende interessehalber noch analysiert.

    Frequenzgang_Vergleich.PNG

    Loudness_Vergleich.PNG

    Was meint ihr?

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

    Gr. I.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.19 um 14:43 Uhr
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    13.610
    13610
    Vll kann das jemand in die Mischmaschine schieben.
     
  3. recordingisti

    recordingisti Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.14
    Punkte:
    500
    500
    Noch die letzte Version mit Fehlerkorrekturen und etwas Compression ...





    in SoundCloudPlayer:

     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13.09.19 um 13:15 Uhr
  4. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    9.635
    9635
    Vll kann das jemand ins Feedback-UFO schieben.
     
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.655
    13655
    Oder einfach sagen das mit dem Mix etwas nicht stimmt.

    @recordingisti

    Kannst du mal erläutern wie du einen Mix aufbaust?
     
  6. recordingisti

    recordingisti Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.14
    Punkte:
    500
    500
    Vielen Dank.

    Wie ich die Mixe aufbaue, ist eigentlich einfach:

    #1 importiere die Takes
    #2 normalisiere alles auf -20LUFS
    #3 Bilde die VCA Gruppen für die Instrumentengruppen:
    primär Vocal vs. Instrumenten
    innerhalb Instrumente dann Drums, Git, Bass usw.
    #4 ich verschiebe die Gruppenlautstärken soweit, dass es sich ausgeglichen anhört / bzw. checke es im HOFA Analyser
    #5 ich panne auf Links / rechts, wo es sinnvoll erscheint, Drums bzw. BG Vocals und prüfe, ob Lead-Vocal durchgehend zu verstehen ist.
    #6 ich trenne die Gruppen etwas mit Fabfilter EQ Matching
    #7 Ich habe die Gruppen / Summe dann mit Dyn.EQ und Compressor behandelt

    Was in der letzten Version noch sein könnte, dass ich gestern nachs noch einen Kompressor an der Summe verwendet, in dem Zustand habe ich es möglicherweise übertrieben. Who knows ...

    (anbei ist das Reaper-Projekt. Es sollte zu öffnen sein, wenn .txt gelöscht wird.)

    Der interne MP3 Player hat nicht zuverlässig abgespielt, ich habe oben also noch den SoundCloud Link eingefügt.

    =============

    Ich habe mal das Original von YT heruntergeladen auf -17LUFS normalisiert und habe mir im direkten AB Vergleich angehört ...

    - Bei mir fehlt primär Hall / Reverb, was ich jetzt bewusst nicht verwendet habe, weil ich mich mit Effekten nicht verzettel wollte.

    - Mein Mix ist sehr Vocal-lastig. Beim Original sind die Instrumente wesentlich lauter und Vocal sind - gerade bei Refrain - eher im Hintergrund.

    Original auf vergleichbarer Lautstärke:


    Frequenzgang_Vergleich_ORIG-V3.PNG


    Gr. I.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13.09.19 um 15:54 Uhr
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.655
    13655
    Ok, wenn ich das richtig verstehe dann betreibst du so etwas wie Top-Down Mixing?
    Also du mischt über Gruppen statt über Einzelspuren?
    Warum?
     
  8. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    3.460
    3460
    Ich verstehe den Sinn deiner Aktion hier gerade nicht.
    Was möchtest du, suchst du Bestätigung das es in Ordnung ist die Vox fast für sich alleine spielen zu lassen?

    Immer diese Ratespiele, drück dich bitte mal etwas genauer aus worum es dir geht.

    Busbearbeitung bzw Stem Mixing funktioniert nur wenn man die Einzelspuren zuvor in Balance zueinander bringt, das die Raw Mischung schon gut wirkt, das hängt natürlich auch stark von der Aufnahme und Performance ab.

    Ansonsten muss man ne menge mehr machen wie zb editieren und Automation.
    Der Rest hängt dann von deinen Vorstellungen sowie Fähigkeit es umzusetzen und persönlichen Geschmack ab.

    Was gefällt dir an der Original Mischung nicht?
    Ansonsten nutze andere Referenzen die du als Richtwert nutzen könntest.

    Ohne guten Raum/Räume ob nun Schmal, Mittel oder Groß wirkt alles klitzeklein.
    Mal falsche übertriebene Kompression ausgelassen.