Information ausblenden

Mit importierten Song synchronisieren??

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von gecko63, 20.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. gecko63

    gecko63 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.02
    Punkte:
    3.914
    3914
    Hi,

    ich habe gerade ein kleines Projekt laufen, bei dem ich mit einer frisch gegründeten Firmenband ein paar Lieder covern will für eine Firmenfeier.

    Wir werden spielen:

    We are the champins
    Great Balls of fire
    einen Slowblues
    Amare Mio

    So, da ich die Songs alle im Alleingang nochmal seperat aufnhmen will, um den mitmachenden Laien besser Ihre Parts beibringen zu können (Ich hab einen chor aus vier Kolleginnen, die alle nicht wissen ob sie singen können :D ), möchte ich das Projekttempo gerne direkt mit den importierten Songs syncen, um das leichter nachbauen zu können.

    Geht das mit Cubase? Ich nutze SX3
    Ich hab mir mal das Demo von Ableton tuntergeladen, weil da ja alles automatisch aufs selbe Temp gebracht werden soll, aber ich komme mit dem Programm nicht auf Anhieb klar und habe auch gar nicht die Nerven, mich da nur für diese Aktion tief einzuarbeiten.

    Ich bin dankbar für jeden hilfreichen Tipp :)
    LG Gecko
     
    gecko63, 20.11.08
    #1
  2. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.178
    35178
    Das mit dem Syncen stelle ich mir schwierig vor. Bei meinen bisherigen Coverprojekten haben wir uns einfach das Tempo rausgetappt und dabei gerade bei älteren Sachen häufig festgestellt, daß der Song am Anfang ein anderes Tempo hat als mittendrin oder am Schluß. Keine Ahnung ob es ein Programm gibt, mit dem man das in eine einheitliche Time bekommt...
    Leichter dürfte es sein ein entsprechendes Midifile zu nehmen und anhand dem den Song nachzubauen.
     
    tomric, 20.11.08
    #2
  3. gecko63

    gecko63 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.02
    Punkte:
    3.914
    3914
    Ja das klingt logisch. Gerade bei Great balls of fire gibt es Schwankungen, wie ich gerade feststellen durfte. Es gibt bei SX3 allerdings eine Audioquantisierung. Geht das damit nicht irgendwie? Oder kann man den song nicht automatisch nach den Takten aufsplitten lassen oder so?
    Diese Funktionen von Cubase habe noch NIE gebraucht.

    Aber ich mach emich schon mal auf die suche nach den Midifiles. :)

    EDIT: Cool, dass mit den MIDI files klappt schon mal super. ABER:

    Kann ich so ein komplettes MIDIfile nach den einzelnen Spuren trennen, so dass ich z.B. nur den Bass höre?

    Tut mir leid für die albern einfachen Fragen, aber mit MIdi hatte ich bisher nicht viel am Hut, ich nehme seit Jahren fast ausschließlich nur echte Instrumente auf
     
    gecko63, 20.11.08
    #3
  4. gecko63

    gecko63 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.02
    Punkte:
    3.914
    3914
    Ha!

    Hab gerade wieder was gelernt :)
    MF-0 und MF-1...

    Bei MF-1 Files sind die Spuren einzeln. Hab mir gerade bei geerdes.de die midifiles im MF-1 Format gekauft und alles ist wunderbar. :)

    Toller Thread :D
     
    gecko63, 20.11.08
    #4
  5. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.244
    3244
    In Cubase selbst kannst Du auch ein SMF des Format 0 in eines Format 1 umwandeln. MIDI in Parts auflösen: Handbuch S. 574
     
    unifaun, 20.11.08
    #5
  6. apply-some-pressure

    apply-some-pressure

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    690
    690
    Hi

    Ich bin nicht so fit in Cubase, die letzte mir bekannte Version ist SX2. Aber AFAIK gibt es seit SX 3 doch eine Funktion namens Time Warp gibt. Damit kann man das Tempo an Audiomaterial anpassen. Also im Prinzip das, was du brauchst.

    Nur falls es dich noch interessiert. Hast dein Problem ja schon anderweitig gelöst... ;)

    Gruß
    Micha
     
    apply-some-pressure, 20.11.08
    #6
  7. gecko63

    gecko63 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.02
    Punkte:
    3.914
    3914
    Jo, aber mit dem Time warp bekommst Du natürlich keine Taktschwankungen raus. Ich müsste irgendwie alle Hitpoints manuel setzten und die dann an den Takt anpassen... VIEEEL zu aufwändig.
    Ne, das mit den MIdi dateine, war DIE Idee.
    Und das Handbuch werde ich mir gleich mal reinziehen zu der Thematik, ich habe nämlich ein Midifile von "we are the champions" als SMF0 gefunden, dass mir eigentlich besser gefällt als die 1er Version, die ich nun habe.
    Auf jeden Fall ist mir definitiv geholfen!
    Danke sehr.
     
    gecko63, 20.11.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.