Information ausblenden

Mit der Gitte in PC die 1000te

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von michi333, 16.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. michi333

    michi333 Themenersteller

    Registriert seit:
    16.10.08
    Punkte:
    158
    158
    Moinmoin!

    Nachdem ich jetzt schon mehrere Stunden die Suchfunktion genötigt hab,jedoch keinen passenden Beitrag für mein Anliegen fand und mir allmählich der Kopf qualmt,möchte ich Euch kurz mein Problem schildern:

    Ist es in Ordnung,wenn ich beim Aufnehmen meiner E-Gitarre am PC
    von der Gitarre in die DI-Box (Behringer Ultra-DI DI20) und von da aus direkt in die Soundkarte (M-AUDIO 2496) gehe?
    Oder wäre ein Mikrofonvorverstärker hier besser?
    Oder beides in Kombination?

    Ich nutze dieses Verfahren bis jetzt auch nur,um zu Hause Ideen festzuhalten oder vorhandene Riffs auszuarbeiten.
    Hierfür spiele ich eine völlig trockene Gitarrenspur in Cubase ein,die ich dann nach meinen Vorstellungen mit GuitarRig3 XE
    würze.Natürlich hätte ich mir auch gleich das Rig Kontrol oder Audio Interface holen können,war mir aber für meine Zwecke erstmal zu kostspielig.
    Grundsätzlich bin ich mit dem Sound auch schon recht zufrieden,meine Frage zielt auch eher darauf hinaus,ob meine Herangehensweise ok ist,oder ob ich auf dem bestem Weg bin meine Soundkarte irgendwann ins Jenseits zu befördern?

    Vielen Dank für Eure Tipps!

    Gruß,
    Michi
     
    michi333, 16.10.08
    #1
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.