Mikro beschädigt?!

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Sawdust, 24.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Hi,

    ich besitze ein Großmembran Mikro (AKG C3000). Letztens ist mir das gute Stück doch tatsächlich runtergefallen (aus ca 25cm höhe auf ziemlich dicken Teppichboden). War eigentlich nichts dramatisches.
    Beim folgenden Test ob noch alles funktioniert hatte ich das Gefühl das die Höhen, besonders Zischlaute, verzerrt aufgenommen wurden. Ist es möglich das durch mechanische Einwirkung ein solches Problem entsteht? Alles andere klingt einwandfrei! Vielleicht hab ich mir das auch eingebildet oder den Vorverstärker in der Eile falsch eingestellt... ;)
    Neben der mechanischen Einwirkung würde mich auch mal Interessieren ob zu starke Schalleinwirkung ein Großmembranmikro beschädigen kann. Letzten endes ist da ja auch nur eine schwingende, empfindliche Membran drin. Hab nämlich letztens bei nem Konzert von "Suffocate" (kranker Death Metal) gesehen, dass die ihre Amps auch mit AKG C3000 abnehmen. Sehr eigenwillig oder?

    Gruß
    Sawdust
     
  2. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.723
    15723
    Grüße.


    der großmembraner kann theoretisch schon schaden nehmen, wenns zu laut wird. dazu muss es aber so laut sein, dass die membran a) reißt oder b) an die geladene gegenelektrode klatscht. dafür reicht ein amp normalerweise nicht aus. mein c3000b steht zZt in einer kick. ;)

    ob das mic schaden genommen hat und dadurch die verzerrungen auftreten, kann ich nicht mit sicherheit sagen. möglich wäre es aber durchaus.


    Der Gruß

    Griffin


    EDIT: wie gehts eigentlich salax?
     
  3. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Mmmh, nur wäre es nicht ein eigenwilliger Schaden wenn Zischlaute verzerrt aufgenommen werden? ...nagut wer weiss...
    naja werd es demnächst nochmal testen.

    Cool das du dich an Salax erinnerst! ;) Uns gehts sau gut. Unsere CD, die u.a. mit hilfe dieses Forums entstanden ist, gibts auf unserer Page (http://www.salax.de.ms) schon lange zu bestellen. :) Wir arbeiten momentan aber schon an der nächsten...

    Gruß
    Sawdust
     
  4. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.723
    15723
    ich glaube, Salax waren die allererste band hier im forum, die ich mir in der feedback-ecke angehört habe. und ich war total begeistert. möglicherweise seid Ihr ja sogar schuld, dass ich immer noch hier bin? :eek: ;)

    zischlaute haben unter umständen und bei entsprechendem einsatz eines ploppkillers den höchsten auf das mic auftreffenden energieanteil. von daher halte ich es eben nicht für unmöglich.


    Der Gruß

    Griffin


    EDIT: kleine denkanstoß für die homepage: bei mir verschwinden ausgerechnet die diskographie und der shop am unteren bildrand. möglicherweise vielleicht das layout etwas verkleinern oder die beiden menüpunkte anders platzieren... wäre doch schade, wenn die möglichkeit, Eure cd zu kaufen, irgendwie untergeht. ;)
     
  5. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Dankeschön, freut mich zu hören!

    Stimmt, aufgrund der hohen Frequenz kommt die hohe Energie zu stande. Dann kann es aber auch sein das ich die Röhre des Vorverstärkers aus versehen ein bisschen übersteuert habe. Wie gesagt, ich schau morgen nochmal nach.
    Ich dachte eigentlich immer Ploppkiller sind dazu da die tiefen "Plopps" zu verhindern, indem sie die starken Luftsäulen brechen...

    EDIT: Oh danke für den Hinweis. Da hast du allerdings recht. Werd mich bald drum kümmern! Bist du trotzdem drauf gekommen?
     
  6. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.723
    15723
    bin drauf gekommen, ja. ;) nochwas: bei der diskografie dann finde ich die pfeile ein wenig zu unauffällig. soll heißen: ich hab mich erstmal gefragt, wo ich da runterscrollen kann. dafür sind sie natürlich sehr schön ins design eingepasst...... :)

    mit dem ploppkiller hast Du recht, der nimmt wörtlich den wind aus der sprache. und eben darum sind die zischlaute am energiereichsten. ohne ploppkiller sind die windgeräusche die energiereichsten. so war die formulierung gedacht. :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.