Information ausblenden

MIDITECH MTB COMMAND vs. BEHRINGER BFC 2000

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ehmjay, 22.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ehmjay

    ehmjay Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    143
    143
    Hi,

    im zuge meines großen Studio 'updates' möchte ich mir auch einen DAW controller zu legen ... budget mässig schwanke ich zwischen dem Behringer BFC 2000 und dem Miditech MTB Command ...

    Jetzt würde ich doch mal gerne wissen wie da die einzelnen erfahrungen in bezug auf Haptik, Funktionalität und Kompatibilität (besonders zu Cubase) aussehen ...

    Für den BFC sprechen natürlich die Motor Fader! Nur braucht mans wirklich ? oder ist es eher spielerei ? ich mein klar, sind sicher eine praktische sache, aber hab auch gehört die haptik soll schlecht sein, und die motoren ziemlich laut ... also wirklich ein kaufgrund für das BFC ?
    Für das MTB sprechen die Transportfeld Tasten,das Jog Weel und der zusätzliche master fader. das display scheint auch mehr platz für informationen zu haben , aber auch hier wieder, kosmetik oder sinnvoll beim arbeiten ? Wie sieht es mit OSX kompatibilität aus ? dieser editor , falls es den überhaupt schon gibt, ist wohl nur für windows, braucht man den zwingend ? Wie sieht die qualität bei miditech geräten allgemein aus ? die herstellerpage sieht nicht grad sehr professionell aus :-/

    Welche Vorteile/Nachteile hab ich noch übersehen ?

    btw, kennt jemand die abmessungen des MTB ? wär ganz nett wenn das ding dann hinterher auf so eine auszieh platte (ähnlich wie man es von denen für tastaturen kennt) passen würde ... würde aber davon nicht umbedingt den kauf abhängig machen ^^


    vielen dank im voraus!
     
    ehmjay, 22.12.08
    #1
  2. Miguel_da_Wu

    Miguel_da_Wu

    Registriert seit:
    12.11.08
    Punkte:
    2.321
    2321
    Also, wenn schon ein Controller, dann sollte er schon Motofader haben, mit denen ists schon viel bequemer zu arbeiten.

    Nimm mal an, du willst in Spur 1 die Lautstärke von -20db auf -18db stellen, dein Fader vom MTB steht aber auf -5db. Sobald du dann den Fader berühst springt er natürlich auch im Mixer im z.b. Cubase auf den -5db Wert hinauf.Das hat mich persönlich komplett aus den Workflow geworfen.

    Dafür hast du bim BCF Controller wieder keine Transportkontrolle (Play,Stop,FW,RW,REC etc.) und musst das wieder auf der Tastatur machen.

    Also, wie du siehst sind das Kompromisse die du bei den beiden Controllern eingehen musst.
    Ich habe z.b. ein Peavey Studio Mix, das hat gottseidank alle beiden Sachen, dafür war das wieder ein Horror zum Einstellen im Cubase.

    Wenn du das Sorglospaket willst, dann musst du auf die Mackie Control setzen, die gibts eigentlich bei ebay schon um die 300-400€.
     
    Miguel_da_Wu, 22.12.08
    #2
  3. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    oder man belegt halt die freien tasten?!
     
    jamincurl, 23.12.08
    #3
  4. Miguel_da_Wu

    Miguel_da_Wu

    Registriert seit:
    12.11.08
    Punkte:
    2.321
    2321
    Achso, hat der frei belegbare Taster auch. Das wusste ich nicht. Naja, dann würd ich natürlich klar den BCF Controller bevorzugen.
     
    Miguel_da_Wu, 23.12.08
    #4
  5. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Jo und im MCU Emulationsmodus sind die freien Tasten auch schon fürs Transportfeld vorprogrammiert...
     
    Kayoyo, 23.12.08
    #5
  6. ehmjay

    ehmjay Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    143
    143
    hm, ja stimmt an die frei programmierbaren tasten hab ich natürlich nicht gedacht °-° dann sind da ja aber keine coolen play und stop symbole drauf ;) fehlt dann ja nur dieses jog wheel mit dem man sicher hätte gute scrollen können, aber man kann wohl nicht alles haben ^^ hätte mir aber irgendwie das MTB mit Motorfadern gewünscht ^^
     
    ehmjay, 23.12.08
    #6
  7. iGoA

    iGoA

    Registriert seit:
    23.01.06
    Punkte:
    931
    931
    iGoA, 23.12.08
    #7
  8. ehmjay

    ehmjay Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    143
    143
    hej, ja , nette idee, wäre es um einiges günster ^^ aber mein budget für den controller liegt so bei +/- 200€ ... dann benutz ich lieber mein mausrad als jog wheel ;)
     
    ehmjay, 23.12.08
    #8
  9. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.083
    1083
    Schade; wollte mir das Teil schon holen - aber das ist ein komplettes no go!
    Aber mal blöd gefragt: müssten das Problem nicht alle MIDI-Controler haben? Oder ist das ein MTB spezifisches Problem?
     
    SNAFU, 25.12.08
    #9
  10. ehmjay

    ehmjay Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    143
    143
    hab mal irgendwo gelesen, das wohl einige controller das so handhaben, das man erstmal auf komplett runter (oder hoch) fahren muss, die damit quasi "resetten" und das dann erst der neue wert übernommen wird ... um quasi versehentliche änderungen zu umgehen, kp ob das beim MTB auch so ist ... allgemein ziemlich schade, das mtb wär schon gekauft, wenns denn die motorfader hätte :(
     
    ehmjay, 26.12.08
    #10
  11. sbv0001

    sbv0001 Gesperrter User

    Registriert seit:
    08.04.06
    Punkte:
    1.634
    1634
    >> Aber mal blöd gefragt: müssten das Problem nicht alle MIDI-Controler haben?

    Prinzipbedingt schon, denn sie senden zwar Daten, bekommen auch welche zurueck (wenn sie entsprechend gebaut sind), koennen die Werte aber dann nicht darstellen.
    Ein Knopf oder Fader kann von sich aus ja nicht die Stellung wechseln, um den aktuell im Sequencer eingestellten Wert darzustellen. Dazu brauchts einen Motor, der die Regler entsprechend den Werten, die vom Sequencer kommen, huebsch nachfuehrt.

    JOLANDA:
    Wenn Du also die aktuellen Stellungen der Automation im Sequencer auf dem Controller sehen willst, muss das ganze Ding motorisiert sein.
     
    sbv0001, 26.12.08
    #11
  12. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.083
    1083
    Puhh - na, das stelle ich mir bei - sagen wir mal zwanzig Spuren - spannend vor...
    Wenn ich das Prinzip des MTB (ich bleib jetzt mal beim MTB, weil ich mich mit dem schon näher befasst habe) recht verstanden habe, kann ich immer neun Kanäle auf einmal beeinflussen; das artet dann aber ganz schön in hin- und hergeschalte aus! Und selbst WENN da Motorfader dran wären: während ich es mit der Mouse schon zehnmal editiert hätte, müsste ich dann jedesmal (wenn auch nur 1 oder 2 Sekunden) warten, bis sich das Gerät auf die neue Situation eingestellt hätte...nö, ich seh da nicht wirklich die Effektivität. Besonders wenn ich es mit der Situation an meinem Musikcomputer hier vergleiche: was meinen Workflow ganz entscheidend verbesserte, war ein 2. Bildschirm...

    Trotzdem schade; dachte so ein Controller würde noch mal einen Zugewinn an Flexibilität darstellen..

    Gruß
    snafu
     
    SNAFU, 27.12.08
    #12
  13. Doeblart

    Doeblart

    Registriert seit:
    19.07.06
    Punkte:
    66
    66
    Hallo zusammen,

    @ SNAFU
    Eigentlich geht es hier auch darum, die Arbeit mit einer Maus "abzulösen". Wenn Du eh mit der Maus im Mixer bzw. generell arbeitest macht ein DAW-Controller in meinen Augen eh nicht viel Sinn.
    Bei mir war es auch so, dass ich mit einem Fader besser arbeiten kann als mit der Maus.
    Bei den Motorfadern ist es auch so, das wenn Du einen Song aufrufst, sich die Fader in die Position begeben die der Mixer abgespeichert hatte.
    Hast Du einen DAW ohne Motorfader, stehen die Fader dort wo sie bei der letzten bearbeitung stehen geblieben sind. Wenn man z.B. an mehreren Songs arbeitet ist das echt nervig. Ich habe z.Zeit noch den Evulotion UC-33 ich weiß also wovon ich rede ;-)
    na ja, mann gewöhnt sich daran. Aber auch hier: ohne Motorfader ist es noch nerviger.
    Soweit ich weiß kann man aber z.B. mehrere BFC hintereinander schalten, oder man greift direkt tief in die Tasche und holt sich einen entsprechenden DAW Controller. ;-)

    Stay Tune
    Jörg
     
    Doeblart, 29.12.08
    #13
  14. Sunrider

    Sunrider

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    24
    24
    Die Motorfader der BCF2000 springen bei Bankwechsel in Sekundenbruchteilen auf ihre neue Position. Da mußt Du nicht wirklich warten... ;-)

    Oder Du nimmst einen Controller mit Endlos-Encodern anstatt mit Fadern...
     
    Sunrider, 19.01.09
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.