Information ausblenden

Midi Masterkeyboard und Software Synth

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von stun_tune, 06.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stun_tune

    stun_tune Themenersteller

    Registriert seit:
    05.06.12
    Punkte:
    70
    70
    Nachdem ich nun etwas schlauer bin was die Aufnahme von Percussions und Bass angeht und mir nun überlegen muss welchen Audio-/Midi Sequencer Software ich mir zulege, bin ich bei meiner Recherche auf Massive gestoßen.
    Da mein Ziel Dub b.z.w. Dubstep Tracks mit percsussiven Elementen und eigens eingespielten Basslines sind, brauche ich wohl noch sowas wie ein Masterkeyboard und einen Software Synth. Da soll Massive wohl das Non plus Ultra in meinem angestrebten Bereich sein. Hab auch gelesen, das diese Synth Software dann wohl als Plugin in der Sequencer Software läuft.
    Kann das hier jemand bestätigen?

    Als absoluter Anfänger stelle ich mir das nun folgendermaßen vor:

    Ich spiele Bass & Percussions ein und kann diese Audiospuren schonmal mit dem Audio-/ Midisequencer arrangieren, filtern etc.
    Mit einem Masterkeyboard das via Midi am M-Audio FTP angeschlossen ist kann ich dann
    weitere Instrumente (VST und Samples?) als Midi Spuren einspielen. Massive funktioniert dabei als software Synthesizer mit VST und Sample Bibliothek, aber man kann auch weitere VST's und Samples für die Sequenzer b.z.w. Synth Software kaufen und importieren.

    Wenn ich das so richtig verstanden, vielleicht etwas laienhaft ausgedrückt habe, was würdet ihrmir dann für ein Masterkeyboard empfehlen?
    Und läuft Massive als Synth Plugin in z.B. Reaper oder dieser Pro Tools SE Version , die bei dem M-Audio FTP dabei war?

    Ich will alles in allem vielleicht noch 300 - 400 Euro ausgeben.
    Reaper kostet €70
    Massive €180
    bleiben noch 50-150 Euro für ein Masterkeyboard.
    Empfehlungen?

    Passt das so wie ich das vorhabe oder habe ich grundsätzlich was missverstanden oder vergessen?

    Danke schonmal für eure Mühe.
     
    stun_tune, 06.06.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Check in allen Punkten. ABER für den Preis wirst du keine anständigen Tasten finden...
     
    stefangeidel, 06.06.12
    #2
  3. Noizebreaker

    Noizebreaker

    Registriert seit:
    19.01.11
    Punkte:
    930
    930
    Wie wär's für'n Anfang hiermit, hat alles was man braucht, schon mal 49 Tasten zu 'nem guten Kurs:

    http://www.thomann.de/de/cme_mkey.htm

    Irgendwomit muß man ja mal anfangen, aufrüsten kannst du später immer noch [​IMG]

    Gruß
     
    Noizebreaker, 06.06.12
    #3
  4. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.263
    105263
    Einspuch:

    Für einen Anfänger, der kein Pianist ist und richtig gewichtete Tasten haben muss - zudem electronische Musik machen möchte, sind die M-Audio Teile sogar sehr zu empfehlen.

    http://www.thomann.de/de/maudio_oxygen_49_3rd_gen.htm?sid=36d00104e23fb5dd8ee2e2feaac58fba


    aber über 49 Tasten gibt es nichts ordentliches innerhalb Deines Budgets....
     
    Wennto, 06.06.12
    #4
  5. techno

    techno

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    7.289
    7289
    der massive kann keine samples laden. er lässt sich als vst-plugin laden, wie du es geschrieben hast und du kannst ihn auch standalone, also ohne sequencer betreiben.
    evtl. bekommst du eine gebrauchte lizenz auf ebay günstiger. da ist der preisverfall beim wiederverkauf sonst stark. (erkundige dich vorher, dass der verkäufer die lizenz vorher auch wirklich aus seinem ni-account hat löschen lassen, damit du sie dann auf dich registrieren kannst).

    außerdem sind viele der enthaltenen presets für meinen geschmack eher mau und oft schwierig in einem track unterzubringen, auch wenn natürlich einiges interessantes dabei ist. aber guck dir das mal selbst an.
    evtl. musst du da von vorn herein viel zeit in die auseinandersetzung mit der klangerzeugung investieren, oder z.b. soundsets nachkaufen, die es dafür aber in massen gibt. gibt auch kostenlose. google mal nach free und shop + massive soundset. auf den diversen seiten gibt es normalerweise auch sounddemos.

    vielleicht auch z.b. hier, da findest du allein schon 82 soundsets für den massive:
    http://www.producerloops.com/de/VST-Sound-Banks/

    probier vorerst mal die demo, und sieh mal, ob er dir liegt. nicht dass dein erster synthesizer dann ein fehlkauf war.

    oder guck dich vorher mal nach freeware-synths um. mit vielen kann man auf annähernd ähnliche ergebnisse kommen... ---> youtube tutorials zu wobble etc. (es fehlen den meisten synths aber die kurvenzeichenfenster des massive, das muss man dann oft über die automation des sequencers machen ...)

    edit: da wird grad ein einziger massive auf ebay angeboten... aber kauf den NICHT! denn im angebot wird drauf hingewiesen, dass keine seriennummer dabei ist...
     
    techno, 06.06.12
    #5
  6. stun_tune

    stun_tune Themenersteller

    Registriert seit:
    05.06.12
    Punkte:
    70
    70
    Schonmal Danke für die Bestätigung und den Thomann Link

    Wie wärs mit dem M-Audio Oxygen25?
    Ich frage deshalb, weil ich ein wenig Platz sparen muss und kaum noch Platz für ein "breites" KB habe. Eigentlich habe ich gar keinen Platz mehr und muss anbauen oder umziehen :)
    Nützen mir die Funktionen direkt am KB was, oder mache ich da nicht sowieso alles Softwareseitig.
    Der Vorteil von mehr Tasten ist mir klar, deckt halt mehr Oktaven ab.
    Was meinst du mit anständigen Tasten, anständig für einen Keyboarder oder einfach grundsätzlich alles Plastikmüll?
    Ich kann kein Keyboard spielen würde das meisste was ich einspiele sowieso stark nachbearbeiten müssen, benötige jetzt also keine besonders tolle Anschlagsdynamik oder was auch immer man so für sauberes einspielen benötigt :p
     
    stun_tune, 06.06.12
    #6
  7. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.263
    105263
    ebenfalls absolut brauchbar...Gleiche Verarbeitung wie die Grossen...Wenn Dir 25 reichen, machst Du imho nichts falsch!

    welche Du aber am Keyboard umschalten kannst

    Aber sicher...Du kannst Deine Filter ect. die Du sonst umstädlich per Maus steuerst auf diese Knöppe legen. Selbst DAW interne Funktionen, wie Lautstärke, Start. Stopp, Aufnahme ect.
    Das kannst Du Dir alles frei konfigurieren.

    ja sie sind Plastik und kein Elfenbein ;-) Aber die Verarbeitung ist alles andere als Müll!

    Arbeite seit Jahren mit dem Oxygen 49 und dem grösseren Axiom...haben mich nie im Stich gelassen und ich habe für mich keinen Grund, auf teurere Dinge umzusteigen.
     
    Wennto, 06.06.12
    #7
  8. stun_tune

    stun_tune Themenersteller

    Registriert seit:
    05.06.12
    Punkte:
    70
    70
    Super, Danke!

    Dann wirds wohl das 25er, weil ich echt wenig Platz auf'm Tisch habe und da man die Oktaven rauf und runterschalten kann war ja eigentlich klar.
    Ich habs mal ganz früher mit der Tastatur gemacht, das ging ja auch irgendwie :p

    Irgendwelche Empfehlungen was kostenlose Software Synthies angeht, die u.a. zum wobbeln geeignet sind.
    Ansonsten brauche ich den Synthie wohl am ehesten für die Drums, da ich ja selbst nur Percussions spiele und als Offbeatphrasierung mittels Piano o.ä.

    edit: Kennt jemand Anvil Studio? http://anvil-studio.softonic.de/
     
    stun_tune, 06.06.12
    #8
  9. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.263
    105263
  10. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.263
    105263
    neee...;-)

    kannst Du aber Deinen Massive oder andere Vst-Dinger nicht mit nutzen!
    Vst-Unterstützung lese ich da nicht...

    Du erwähntest doch den Reaper...Versuch es doch damit, den kannst Du auch erstmal kostenlos in vollem Umfang testen...Und wenn es Dir zusagt, holst Du Dir halt die verhätnissmässig günstige Lizenz
     
    Wennto, 06.06.12
    #10
  11. stun_tune

    stun_tune Themenersteller

    Registriert seit:
    05.06.12
    Punkte:
    70
    70
    Ich meinte auch Anvil anstatt Massive als VST in Reaper zu nutzen.
    Danke für die Links *top*
     
    stun_tune, 06.06.12
    #11
  12. techno

    techno

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    7.289
    7289
    @Wennto:

    :D

    so ungefähr kommt es mir auch schon vor :schaem: ;)



    @te:

    guck z.b. mal das an, was der hier macht, auch wenn das ergebnis etwas durchwachsen ist:



    edit: und guck hier auch mal in die synthesizer-workshops:
    https://recording.de/Themenwelten/index.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    techno, 06.06.12
    #12
  13. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.263
    105263

    :shakehead: neee...lass mal ;-) Sind auch irgendwie 2paar verschiedene Schuhe...Vergiss das Ding!

    Geh die Links durch...saug Dir das was interessant klingt und ab in den Reaper damit!
     
    Wennto, 06.06.12
    #13
  14. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.263
    105263
  15. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    akl, 06.06.12
    #15
  16. stun_tune

    stun_tune Themenersteller

    Registriert seit:
    05.06.12
    Punkte:
    70
    70
    Hab mir das Oxygen 25 geholt, war auch billiger als das Novation.
    Denke damit habe ich alles an Equip fürs erste. Jetzt fehlt mir noch das know how, aber danke der Links und Videos von euch, kann ich mich wohl gut orientieren.
    Vielen Dank erstmal, jetzt werde ich wohl erstmal einige Wochen brauchen, um etwas erträgliches damit zu produzieren :D
     
    stun_tune, 06.06.12
    #16
  17. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    16.209
    16209
    Wenn du eine einfache Tastatur zum einspielen suchst

    Korg MicroKey 37.

    Anbei liegt Korg M1 LE, die man online für 99$ auf die gesamte Legacy Collection

    upgraden kann.

    https://www.korguser.net/login.asp?LAN=1&lockcode=


    PS: Massive ist in deinem Fall schon Pflicht :)
     
    Glutamatjunkie, 07.06.12
    #17
  18. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057

    Ja, hier, ich kenne das aus Anfangszeiten. War ein einfacher FreewareMidiEditor, keine VST Unterstützung, keine AudioDateien ( damals ) , sonst brauchbar u eben umsonst.

    Da Du ja am Anfang stehst würde ich Dir aber dringend wie die Kollegen zur Arbeit mit einem der renommierten Sequenzer raten.

    gl u lg
    Andi
     
    anthe, 07.06.12
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.