Midi "de-quantisieren "

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von WMD, 23.09.17.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    1.817
    1817
    Hey,

    gibt es in Cubase (8.5) eine Möglichkeit Midi zu "de-quantisieren". Z.B. eine Midi Spur eines Pianos, die 100% quantisiert ist, automatisch wieder leicht zu versetzen.
    Ich weiss, dass es links im Inspector die Möglichkeit gibt die Midi Position zu randomisieren, aber da sehe ich leider nicht was er macht und die Midi Events bleiben optisch wie sie sind.

    Hoffe es kennt jemand eine Lösung!

    LG
    WMD
     
  2. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    33
    Punkte:
    84.719
    84719
    Humanizing suchst du. Kann Cubase!

    Gruß Can
     
    Dodo_I und WMD bedanken sich.
  3. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    38.132
    38132
    Öffne die Mididatei im Editor. Markiere die Noten. Oben den Reiter Midi anklicken. Ich denke es ist dann die Fubktion Quantizieren und dort kannst du dann leichte bis stärkere Abweichungen manuell eingeben. Bin gerade unterwegs. Daheim könnte ich nachsehen aber in der Sache ist es richtig.
     
    WMD bedankt sich.
  4. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    1.817
    1817
    Dann wäre es natürlich super gewesen wenn du mir auch gesagt hättest wie es geht;)

    Wenn ich das richtig verstehe meinst du die "Näherungsweise Quantisieren" Funktion, die funktioniert aber leider nicht wenn es schon einmal 100% quantisiert wurde.
    ABER du hast mich damit zur Lösung gebracht. Wenn ich rechts daneben das Quantisierungsfeld öffne kann ich den "Zufall" von 0-100% einstellen (siehe Bild) und dann einfach Q drücken und er verschiebt die Noten immer wieder zufällig.
    Also genau das was ich gesucht habe, danke!;)
     

    Anhänge:

  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    38.132
    38132
    Das meinte ich. Bin nur gerade beim Checkin aufm Flughafen.
     
    WMD bedankt sich.
  6. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    33
    Punkte:
    84.719
    84719
    Hast Recht! Ich bin nur leider auch unterwegs und habe zu Hause auch nur ein "alte" Cubase 4. Ich dachte aber zu wissen, dass die Funktion im Programm auch unter Humanizing zu finden ist. Dem war wohl nicht so - sorry :) Aber super, dass du's jetzt gefunden hast.
     
    Andaraginga, Dodo_I und WMD bedanken sich.
  7. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    1.817
    1817
    Danke euch auf jeden Fall, ging ja schnell! :)
     
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    20.464
    20464
    Noch schnell hier nachgetragen, falls interessant...

    Es gibt in Cubase ja etliche Möglichkeiten, ein automatisches "Human Feeling" umzusetzen.
    Das obige Beispiel ist ja nachträgliches Humanizen.

    Aber es geht auch in Echtzeit per Inspector
    Midi Modifiers -> "Random -> "Position"-> "+/-"
    (verändert automatisch Startpunkt der Midi Noten!)

    Und mit "MIDI" -> "Freeze Midi Modifiers" kann man das dann direkt in das Midi Event einrechnen lassen.
    Auf deutsch: Inspector, MIDI Parameter, und Midi Parameter festsetzen. Meine ich)
    Benutz ich auch gern, weil schnell umzusetzen, gute Ergebnisse.

    ------------

    oder auch mit dem Logical Editor
    Condition (upper part of logical editor window):
    Filter Target: Type Is, Condition = equal, Parameter1 = note
    Actions (lower part of logical editor window):
    1. Action target = Position, Operation = Set relative random values between, Parametet1 = -8, Parametet2 = 8
    2. Action target = Value2, Operation = Set relative random values between, Parametet1 = -25, Parametet2 = 25
    3. Action target = Length, Operation = Divide by, Parametet1 = 2
    * - Value2 in Action 2 is velocity
    ** - Third action is done to avoid overlapping of notes after randomizing position

    u.a.

    Na, eine gute Lösung hast du oben ja schon gefunden.
    Man kann auch viele Funktionen auf einen Shortcut legen, falls man das öfter benötigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.17
    Dodo_I bedankt sich.
  9. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    1.817
    1817
    Das ist aber auch sehr sehr gut zu wissen! Danke!
     
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    20.464
    20464
    Der Inspector in Cubase kann so einiges mehr,
    u.a. sind in Echtzeit auch Random / Humanize (Zufall) Automatik-Funktionen vorhanden, welche neben dem hier angesprochenen Startpunkt auch auf Velocity, Tonhöhe (!) ,Länge, uvam. wirken können. Die hierauf wirkenden Notenbereiche (Klaviatur) lassen sich ebenso dort einstellen. Und das Ganze kann man natürlich auch als Spurpreset mit saven.
    Das macht Spass! :)
     
    Dodo_I bedankt sich.
  11. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    4.115
    4115
    Man kann auch die "Groove-DNA" eines Künstlers über seine Midis stülpen, sofern man ein Midi oder drumfile von einem hat und dann das Feeling als Quantizepreset extrahiert. Das kann man dann auch nur graduell anwenden und noch etwas Zufall - es gibt tausend Möglichkeiten zu schummeln
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.17
    rkdk bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.