Information ausblenden

Midi Controller für Steuerung des Ableton Mixers

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von djdeveloper, 14.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. djdeveloper

    djdeveloper Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    2.126
    2126
    Hi,

    ich bin auf der Suche nach einem DAW Controller:


    Es geht mir dabei eigentlich ausschließlich darum, den Mixer (Fader, Panning, Mute, Solo etc. pp.) "anfassen" zu können. Gibt es sowas? Ich meine mit mehr Kanälen als z.B. Preonus' Faderport? Schön wäre, wenn man mindestens 10 Kanäle ohne umschalten steuern kann. Auch schön wäre, wenn das Teil die Kanalbeschriftungen aus dem Mixer anzeigen könnte.

    Nach was genau muss ich suchen?

    Irgendwelche Vorschläge?
     
    djdeveloper, 14.11.12
    #1
  2. techno

    techno

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    7.289
    7289
    techno, 14.11.12
    #2
  3. djdeveloper

    djdeveloper Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    2.126
    2126
    Ja, das Mackie Teil sieht schonmal geil aus. Ich habe zwar kein festes Budget, aber das ist schon 'n Haufen Kohle was die dafür aufrufen. Das BCF2000 hat beim großen T verarbeitungstechnisch schlechte Bewertungen. Gibt es Preisklassenmäßig noch etwas dazwischen?
     
    djdeveloper, 15.11.12
    #3
  4. techno

    techno

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    7.289
    7289
    ich glaub von m-audio und icon gibt es ähnliche controller.

    der bcf ist aber eigentlich so schlecht nicht verarbeitet, den hatte ich selber mal ne weile.
    sieht eben etwas gewöhnungsbedüftig aus. ;)

    grundsätzlich löst dir der mackie-mode aber vielleicht die idee mit der eq-steuerung nicht ohne weiteres, das muss man noch ergänzen. denn wenn ein controller im mackie-modus läuft, sind die oberen drehregler nach einem etwas unübersichtlichen prinzip durchschaltbar. (man kann sie nämlich keinesfalls frei belegen, sondern muss sich an das von mackie vorgegebene belegungsschema halten).

    wenn du mit den eqs arbeiten möchtest (unterstützt das neue live jetzt die 14-bit-nrpn-befehle für die höheren auflösungen?), könntest du vielleicht überlegen, einen ähnlichen weg unter live zu gehen, wie ihn user Beatback im link oben zeigt.
    und eben einen bcr mit einem bcf kombinieren. (beim bcf lösen die fader übrigens auch nur glaub ich in 1024 stufen auf, da das alte ableton aber ohnehin nur midi-ccs konnte, dürfte das sonst kein problem sein :) .
     
    techno, 15.11.12
    #4
  5. djdeveloper

    djdeveloper Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    2.126
    2126
    EQ Steuerung? Ich wollte eigentlich nur den Mixer kontrollieren...
    Bezüglich der bcf Verarbeitung: Ich habe im Netz einige Kommentare dazu gefunden. Was immer wieder geäußert wird, ist die Tatsache, dass die Fader ziemlich laut sein sollen. Sogar bis hin zu "Rattern".

    Aber vielen Dank erstmal für die Tips - jetzt weiss ich auch etwas besser wonach ich suchen muss!
     
    djdeveloper, 15.11.12
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.