Metal Contest VI - Die Texte

Ennui

Ennui

Registriert
28.02.16
Beiträge
7.406
Reaktionen
5.530
Punkte
24.208
EDIT: Hier zum Songvoting! https://recording.de/threads/metal-contest-6-der-offizielle-voting-thread.260542/#post-3306244
----
Hey Leute,

bevor KoRn ihr Album Untouchables veröffentlichten, wurden die Songtexte im Internet geleakt. Hatte mich sofort darauf gestürzt und mir ausgemalt, wie hammerheftig die Mucke sein muss, nur um dann am Ende schwer enttäuscht zu werden.

Lasst uns das auch für den MC6 haben! 😁

Veröffentlicht hier eure Texte schon vorab. Das nimmt zwar komplett die Überraschung weg, dafür können wir bei der Listening Session schon die Texte mitgrölen.

Also nur wer will und schon kann.
Der Rest darf später posten. 😘

Minuspunkte für ChatGPT-Rotz, ihr faulen Säcke.

Auf einen nicen MC6, ich freu mich!
 
Zuletzt bearbeitet:
Gff könnten die Herrschaften ihre Texte auch per PM an dich schicken und du kopierst sie hier rein? Dann wäre die Überraschung nur für dich weg ;)
 
Mein Text:

You Suffer - But Why?!
 
Ich wäre für:

why suffer, you butt?
 
Ich bin kein Lyriker, aber irgendwas muss man ja singen. Kann ja nicht nur aus Oargh und Argh bestehen. Obwohl, eigentlich schon.

Es kam der Tag - das Licht ward erblickt
solch heller Schein - brennt sich ein in meine Augen

Ein lautes Geräusch - quetschend und scharf
dringt in mich hinein - bohrt sich durch all meine Sinne

Ein klemmender Griff - drückend und fest
hält mich in Schach - hindert mich an meiner Flucht

Ein dumpfer Schlag - erschütternd zugleich
ein peitschender Schmerz - zieht mich rein, ins Absurde

Ich atme - Ich bin
ich funktioniere - obwohl ich nicht will

Ich fühle - in mir den Ekel
Zeig mir den Weg - aus dem Moloch

Ich sehe - bedrohliche Formen
Ich bin gefangen - im Ganzen und im Nichts

Ich denke - und zähle rückwärts
Ganz ohne Anfang - und ohne Ziel

Sag mir den Zeitpunkt - zeig mir mein Ende
damit ich was habe - wonach ich sehne

Wonach ich sehne!
 
Songtext entstanden aus Überdruss vor diesen ganzen Apokalyptikern.
Ich stelle sie hier in die Position von Fatalisten, denn im Grunde machen sie ja nix anderes als predigen und protestieren und was sonst noch alles, aber im Grunde wird sich so sehr darin gesuhlt, dass die Welt (oder nicht eher menschliches Leben?) ja eigtl unverrückbar untergehen wird, sodass es Teil der eigenen Identität ist.

Diesen weirden Fatalismus habe ich einer schönen Portion Nihilismus gegenübergestellt.

Titel: My Favorite Fatalist
Ennui, 13.02.2024

<str1>
All your goals are so noble and so sweet
They are all this fragile world will need
Your ideas do fuel our fears
That what we love is about to disappear
</str1>

<ref>
I won’t, I don’t care what you want, what you want
I won’t, I don’t care what you’re on, what you’re on
I won’t, I don’t care anymore, anymore
I won’t, I don’t care anymore
</ref>

<str2>
You’re my favorite fatalist
I don’t think we will be missed
If you ask me I’ll insist:
Everything can turn to shit
We are disgusting people out there to hurt and kill
This whole fucking planet is just another pill
For a God addicted to deepest misery
Stupid and self-inflicted suicidal camaraderie
</str2>

<break>
I don’t care anymore
I don’t care anymore
I don’t care anymore
</break>

<str3>
You spread the word to save the world
And lead the blind, but it remains unheard
I understand, it needs a big bang
Yours for a fresh new start, mine for a quicker end
</str3>

<ref>
I won’t, I don’t care what you want, what you want
I won’t, I don’t care what you’re on, what you’re on
I won’t, I don’t care anymore, anymore
I won’t, I don’t care anymore
</ref>
 
In der letzten Zeit wurde ich so sehr auseinandergenommen, weil jeder (außerhalb des Forums natürlich) meine Hilfe braucht. Ich hatte keinerlei Zeit mehr für mich, es war und ist physisch und psychisch sehr fordernd, ein kleines Burnout lodert an. "Alle wollen ein Stück von mir" wörtlich genommen.

EDIT: Um den Titel zu erklären - aus freien Stücken bedeutet sowohl, dass jeder sich am LI bedient und die Stücke "frei" sind. Es bedeutet aber auch, dass das LI sich aus freien Stücken zerstückeln lässt.

Titel: Aus freien Stücken
Ennui, 19.03.2024

Alle wollen ein Stück von mir
Reich ich meine Hand wird sie amputiert
Alle sind sie arm dran, hängen an meinem Arm dran
Reißen ihn weg, denn es gibt noch einen rechts

Kommt, hackt
Noch ein Stück ab
Ich helf gern
Das hab ich so gelernt
Nehmt euch auch
Wenn ihr mich gar nicht braucht
Krallt euch tief ins Fleisch
Bis nix mehr von mir übrig bleibt

Du willst mich doch auch, gib’s zu

Nehmt euch Stück für Stück, nehmt euch was ihr wollt, ich bin für euch da
Ich will nichts zurück, fühl mich ganz erfüllt, wenn ihr euch bedankt
Doch so ein Bitte und Danke braucht es nicht, damit ich helf
Ich bin für euch da, nehmt das wörtlich, ich gehör mir nicht mehr selbst

Du willst mich doch auch

Alle wollen ein Stück von mir
Noch darf ich nicht den Kopf verlieren
Das ist kein egozentrisches Helfersyndrom
Wer hält das Skalpell für die nächste Resektion?

Kommt, hackt
Noch ein Stück ab
Ich helf gern
Das hab ich so gelernt
Nehmt euch auch
Wenn ihr mich gar nicht braucht
Krallt euch tief ins Fleisch
Bis nix mehr von mir übrig bleibt

Ritsch, Ratsch, sägt es ab! Wer braucht ein neues Sägeblatt?
Schiebt mich hin und her
Beruflich und privat zerfetzt es mich aus dem Spagat
Und jeder will noch mehr
Krallt euch tief ins Fleisch bis nichts übrig bleibt
Ich halt euch nicht auf
Krallt euch tief ins Fleisch bis nichts mehr übrig bleibt
Alles muss raus!

Alle wollen ein Stück von mir
Wem hab ich hier noch nichts serviert?
Wer möchte mein letztes? Will nur euer Bestes
Hier mein bestes Stück, ich hoffe, ihr erstickt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Holla,

Anbei der Text zu unserem Beitrag … stammt aus der Feder des Kollegen, den ihr auch hauptsächlich hört 😀
Hab ihn im Songwriter-Edit gelassen, fürs Gefühl 😉


2024 Mauern im Kopf

II: 2024 Mauern im Kopf :II
Strophe aggro:
Je dunkler die Herzen um so schneller wächst der Hass und prägt die Welt nachhaltig
Lasst ihn nicht mehr wachsen und stoppt den Hass in den Köpfen!
Strophe Spoken:
Lasst uns nicht im Regen stehen und vertreibt die dunklen Wolken in eurem Innersten
sie werfen einen Schatten auf eure Seele und verschleiern eure Sicht

Bridge:
Erhebt eure Stimme und werdet laut … steht für das was die Zukunft braucht
Erhebt eure Stimme und werdet laut … -- 2024 ist nicht zu spät

Chorus:
WOLLEN KEINE MAUERN IM KOPF – WIR WOLLEN WEITERGEHN
WOLLEN KEINE MAUERN IM KOPF – WIR WOLLEN DIE WELT VERSTEHN
Strophe aggro:
Immer enger die Schranken - immer kürzer die Sicht - Die Gedanken sie waren einst frei
Nur Neid und Missgunst führn zu Terror und Schmerz - Die Angst obsiegt,
Strophe Spoken:
Der Ruck nach rechts ist für niemand ein Gewinn und sät nur Hass und Zwietracht
Der Nationalismus schürt eure Ängste, ein gefundenes Fressen für Agressoren

Bridge:
Erhebt eure Stimme und werdet laut … steht für das was die Zukunft braucht
Erhebt eure Stimme und werdet laut …(langgezogen)

Chorus:
WOLLEN KEINE MAUERN IM KOPF – WIR WOLLEN WEITERGEHN
WOLLEN KEINE MAUERN IM KOPF – WIR WOLLEN DIE WELT VERSTEHN
CHANT – OHOH – weg weg weg weg mit den Mauern
CHANT – OHOH – weg weg weg weg mit den Mauern


Übergang freie Akkorde:
Statt aufeinander zu gehen wir einander an
Vertrauen verloren Misstrauen geboren

Outro Dance:
2024 Mauern im Kopf
Der Weg scheint vorgezeichnet doch keiner will es sehn
2024 Mauern im Kopf
im Konflikt geeint … bis auch das letzte Kind schreit
2024 Mauern im Kopf
So wird die Welt untergehen, so wird die Welt untergehen
2024 Mauern im Kopf
Es ist Zeit aufzustehen und die Hetzer anzugehn

Gangshout

2024 Mauern im Kopf
Beim zweiten Durchgang Parallel zum Gangshout:

Haltet sie auf, sonst nimmt der Tod seinen Lauf

Es ist Zeit aufzustehen und die Hetzer anzugehen
 
… geht hier noch was oder warten alle aufs große Finale …
 
So, das Voting dürfte wohl soweit durch sein.
Dann trau ich mich auch mal (noch schnell bevor die Ergebnisse raus sind)
Ich hatte zwar aufgrund einer großen Leere in meinem Kopf zwischendurch doch mal versucht ChatGPT um Rat zu fragen, fand das aber komplett unbrauchbar. Somit ist es dann doch 100% givem-fear.

Truth:

Open your eyes
Awake
Stop sleeping
See beyond the lies

Mediocrity, is not for me.
I am awake. I see through

Bridge:
Watch out
They lie to you
Challenge it all
Don’t be a fool

Chorus:
Aaaahha!
Gimme my daily portion of Truth.
Gimme ... the real shit.

Verse.
s.o.

Bridge:
s.o.

Interlude:
Just saying
and it’s gonna rain, you’ll see.
...
Ah, told you so!

Chorus:
Aaaahha!
Gimme my daily portion of Truth.
Gimme!

Don’t trust the man with the watering can
and take your brain to a safe place.
Don’t trust the man with the watering can
cause cognitive dissonance is so exhausting.
 
text kommt noch - ich muss unseren sänger noch fragen...
 
Hier noch der Text zu meinem Song:

(Verse 1)
In a cosmic void where the stars collide
Alien mechs traverse their power untied
Through time they roam in the darkness they reign
Conquering species making slaves of pain
Their circuitry gleams in the cosmic night
Crushing resistance with their overwhelming might

(Bridge)
In the realms they roam across the cosmic sea
Their dominance grows a reign without plea
But within their steel is there a soul or grace
Or just a relentless merciless embrace

(Chorus)
Alien mechs rulers of the abyss
Their metal heart beats in the void's hiss
Conquering galaxies bending time and space
Their dominance echoes in every place

(Verse 2)
Their cold steel gaze pierces through the stars
Silencing cries leaving behind scars
A path of conquest as they march ahead
Leaving shattered worlds and the enslaved in dread
They warp through time leaving trails of fear
Enslaving beings their destiny unclear

@Orboscope
 
Hier noch der Text zu meinem Song:

(Verse 1)
In a cosmic void where the stars collide
Alien mechs traverse their power untied
Through time they roam in the darkness they reign
Conquering species making slaves of pain
Their circuitry gleams in the cosmic night
Crushing resistance with their overwhelming might

(Bridge)
In the realms they roam across the cosmic sea
Their dominance grows a reign without plea
But within their steel is there a soul or grace
Or just a relentless merciless embrace

(Chorus)
Alien mechs rulers of the abyss
Their metal heart beats in the void's hiss
Conquering galaxies bending time and space
Their dominance echoes in every place

(Verse 2)
Their cold steel gaze pierces through the stars
Silencing cries leaving behind scars
A path of conquest as they march ahead
Leaving shattered worlds and the enslaved in dread
They warp through time leaving trails of fear
Enslaving beings their destiny unclear

@Orboscope
Ach so. Gut ich muss sagen da ist die KI die dahintersteckt schon ersichtlich.
Ich hoffte ehrlich gesagt auf etwas philosophisches. ;) So eine Art selbstreflektion einer kosmischen dämonischen Entität oder sowas. Nun, man hört was man hören will. Jedenfalls hat das Inspiration für einen eigenen Text gegeben. Besten Dank.
 
hier der text zu unserem stück "no time":


no time - this is your final breath
death cries - you can´t enjoy the rest

trapped deaf and blind in your daily grind
suddenly your life is gone
you disavow what you´ve become

for all ages
for high wages
sold your soul

futil life flows
away

there is no love in your mind
just work, only hate, all worths left behind
working against your personality
until you reach freedom but noone is free

for all ages
for high wages
sold your soul
futil life flows
away


anmerkung:
wie bei unserem stück, das ohne virtuelle instrumente aufgenommen wurde,
gab es auch beim text keine künstliche hilfe, bzw. keinen ki einsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Ennui
Antworten
15
Aufrufe
942
mWermut
mWermut

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben