Mehrere Midi Controller, Virtueller Midi Treiber

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von silo, 14.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. silo

    silo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    131
    131
    Hallo zusammen,

    ich komme bei folgendem Thema nicht weiter, hoffe hier kann mir jemand Hilfstellung geben:

    Ich habe 4 Midi Geräte (2 x Controller, 1 x Keyboard, 1 x Trigger Pad) und arbeite mit Ableton Live und NI Reaktor.

    Mein Ziel ist das ich die Reaktor Plugins mit den Controllern steuern kann. Lösung soll laut vielen Aussagen Midi OX sein. Habe ich auch installiert, bin aber zu doof das Teil zu konfigurieren.

    Kennt jemand ein Tool das etwas einfacher aufgebaut ist, oder kann mir jemand beschreiben wie und wo ich Midi OX konfigurieren muss das es funktioniert? Oder vielleicht gibt es irgendwo im Netz eine Beschreibung?

    Ich wäre unglaublich happy wenn mir hier jemand hilft!

    Vielen Dank und ein schönes Wochenende an Alle!

    Gruss, silo!
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Dafür benötigt man ein Midi-Interface mit mehreren Eingängen.
     
  3. silo

    silo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    131
    131
    Hallo,

    @fmo: ein Hardware Interface?

    Ok, die Variante hab ich noch nie gehört. Mir wurde eben mal am Rande gesagt das die Funktion auch über einen virtuellen Midi Treiber gelöst werden kann.

    3 (4) Geräte sind über Usb mit dem Rechner verbunden (zwei über midi gekoppelt)

    Welche Aufgabe genau übernimmt das Midi Interface?


    Danke schön & Gruss, silo!
     
  4. silo

    silo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    131
    131
    Kommt schon, helft mir :)

    Wenn ich Hardware brauche, reicht das ESI M8U oder M4U aus? Im vergleich zu Motu und Emagic sind die noch bezahlbar...

    Vielen Dank!
     
  5. neuron

    neuron

    Registriert seit:
    20.07.05
    Punkte:
    61
    61
    Hi,

    wenn ich mir Deine Equipmentliste anschaue, gehe ich mal davon aus, dass die einzelnen Midi-Geräte per USB am Rechner hängen, oder? Dann sollte doch jedes als eigenes Midi-Interface in Deiner Software erkannt werden. Ich kenne mich leider nicht mit Reaktor oder Live aus - aber man kann dort doch sicher einstellen, welche Funktionen mit welchem Interface auf welchem Kanal gesteuert werden können.

    Midi OX ist v.a. nützlich, wenn Du Signale von einem externen Hardwaregerät auch zu anderen externen HArdwaregeräten durchschleifen willst (neben vielen anderen Features). Um Midisignale von einer Software zur anderen zu routen breauchst Du etwas wie Midi Yoke (http://www.midiox.com/myoke.htm) - eine virtuelle MIDI-Patchbay.

    Nachtrag: Was meinst Du mit " (zwei über midi gekoppelt)"?
     
  6. silo

    silo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    131
    131
    Hi Tilo,

    2 Geräte sind untereinander via Midi verbunden, der Rest über USB.
    Mein Problem ist das sich die Geräte in die Quere kommen, sprich es überschneiden sich die Kanäle? (beschäfftige mich noch nicht lange mit Midi!)

    Desweiteren kann ich nur Funktionen in Live steuern, aber nicht die Plugins die ich verwende (z.B. Reaktor).

    Mein Ziel ist folgendes: Mixer steuer Ableton, Keyboard Drehregler steuert Reaktor Synth, BCR 2000 steuer FX Plugin, Trigger Pad steuer z.B. Battery (erstes und letzteres funktioniert bereits)

    Vorab schonmal vielen Dank!

    Gruss, silo!
     
  7. neuron

    neuron

    Registriert seit:
    20.07.05
    Punkte:
    61
    61
    Kannst Du mal kurz hier ein Schema reinschreiben, wie die Geräte verkabelt sind, etwa so als Beispiel:

    Keyboard (midi out) -> (midi in) BCR (usb) -> (usb) Computer , etc.?

    Wichtig wäre in meinem Beispiel, dass vom BCR nicht die selben Signale auf dem selben MIDI-Kanal gesendet werden, wie vom Keyboard. Das muss halt überall korrekt eingestellt sein.
     
  8. silo

    silo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    131
    131
    HI Neuron,

    erstmal danke für dein Agagement!

    Hier das Schema zur Verkabelung:

    BCF 2000 (USB-PC) -> BCR 2000 (midi in über BCF 2000 midi Thru)
    Keybord (USB-PC)
    Trigger Pad (USB PC)

    Bis dato habe ich noch nicht ganz verstanden wie ich die Geräte konfiguriere, z.B. Midi Kanal 96 an Fader Nr.3 usw....

    Was ich nach wie vor nicht ganz checke ist der Vorschlag mit dem Midi Interface, und wie ich es hinbekomme auch die Plugins in Ableton über Midi steuern zu können :|

    Schöne Woche!

    Gruss, Silo!
     
  9. iGoA

    iGoA

    Registriert seit:
    23.01.06
    Punkte:
    931
    931
    Du müsstest in den Anleitungen Deiner Geräte nachschlagen, wie Du den MIDI-Channel einstellst auf dem sie ihre Daten senden sollen. Und dann musst Du idealerweise für beide Geräte unterschiedliche Kanäle einstellen.

    So bekommst Du die Überschneidung weg. Wie dann die Einstellung in Ableton geht, kann ich leider auch nicht sagen.

    PS: Kanal 96 kann´s aber nicht geben. Gibt nur 1-16.
     
  10. neuron

    neuron

    Registriert seit:
    20.07.05
    Punkte:
    61
    61
    Meinst Du:

    PC <-(USB)-> BCF (midi thru) --> (midi in) BCR ?

    Keyboard und Trigger Pad sollten damit keine Probleme machen. Aber es sieht für mich so aus, als ob der BCF nur Signale des PC empfangen kann, aber keine senden. Du bräuchtest zusätzlich noch eine Verbindung vom Midi-Out des BCR zum BCF, also:

    BCR (midi out) -> (midi in) BCF

    Nun musst Du bei der zu regelnden Software-Funktion und dem hierfür eingeplanten Controller noch jeweils den selben MIDI-Channel zuweisen. Ich geh mal davon aus, dass die Reaktor-Plugins eine Learn-Funktion haben? Dann müsste es eigentlich schon reichen, diese aufzurufen, einmal den entsprechenden Regler am Controller zu bewegen und die Funktionen sollten zugeordnet sein.
     
  11. silo

    silo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    131
    131
    3 Monate sind rum, immer noch nicht weiter :)

    @neuron: BCR Midi out -> BCF Midi in

    ist so angeschlossen. Beide Controller funktionieren auch innerhalb Ableton, nur kann ich eben keine VST Plugins damit steuern (beispiel: reaktor als fx-plugin, Filterfrequenz-Regler soll über BCR gesteuert werden)

    Das wir uns nicht falsch verstehen: ziehe ich einen VST Synth auf eine Midi Spur, schalte den Kanal auf Record, kann ich den Synth über die Tastatur spielen und auch die Regler zuweisen !!

    Mein Ziel ist aber z.B ein FX-Plugin welche auf einem Return Track liegt via Midi zu steuern.

    Kann mir nicht vorstellen das keiner diese Anforderung hat :|

    Bin nun seit fast einem Jahr am recherchieren und suchen und bekomm bald einen an der Waffel :-[]

    Jemand noch ne Idee? Vielen Dank und nice weekend an Alle!
     
  12. goldmoon

    goldmoon

    Registriert seit:
    24.06.03
    Punkte:
    708
    708
    Hi silo,

    ich hab jetzt alles mehrmals gelesen, habe nach BCR/BCF gegoogelt, um mir vorstellen zu können, was du womit machen willst.

    Also: Im inspector müssten unter MIDI in deine Controller auftauchen. Ich nehme mal an das sie da sind. Sobald du in einem efx die Midi- automation einschaltest, kannst du das gerät im inspector unter "out" auswählen(also dort wo du auch deine VSTIs auswählst, bzw. der Spur zuweist).

    Jetzt wähle zb. bei Spur 1, unter "in" deinen Controller BCR, und unter "out" dein efx aus. Und schon kannst du mit Controller BCR dein efx steuern. Der haken an der sache, über den du vermutlich stolperst, ist, das dein efx nur dann was vom BCR empfängt, wenn Spur 1 aktiviert ist.

    Abhilfe: Spur 1 zusätzlich(mit Strg) immer zusätzlich zu den anderen spuren aktivieren.

    Für diese sachen brauchstdu weder ein zusätzliches MIDI-interface, noch MIDI-yoke oder sonst was.

    Ich hoffe ich hab dich richtig verstanden.

    Grüße, G.
     
  13. silo

    silo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    131
    131
    hi goldmoon,

    erstmal vielen Dank für deinen Beitrag.

    Wenn du vom Inspector redest gehe ich davon aus du meinst die Spur-Info oder die Midi Midi Settings unter Optionen -> Einstellungen?

    Mit welchem Sequenzer Programm arbeitest du? Ich kann deiner Beschreibung in Ableton Live leider nicht ganz folgen.

    Nehmen wir z.B. mein liebstes Plugin: Reaktor. Hier habe ich die Möglichkeit Midi Remote zu aktivieren. Wenn ich dies tue erscheint mir das Plugin jedoch in keiner Liste wo man irgendeine Routing Option hat.

    Was z.B. funktioniert: die VSTi´s auf dem Kanal den man gerade mit dem Keyboard spielt können über Midi gesteuert werden. Allerdings nur solange der Kanal aktiv ist (wie du schón geschrieben hast). Mein Ziel ist jedoch z.B. die FX VST´s auf den Return Tracks zu steuern.

    Vorab tausend Dank!

    Grüsse, silo!
     
  14. goldmoon

    goldmoon

    Registriert seit:
    24.06.03
    Punkte:
    708
    708
    Hi Silo,

    ich habe eben das Handbuch für Ableton Live runtergeladen.

    .Ableton Handbuch Deutsch

    Hast du das auch? Wenn Ja, sieh mal auf seite 210 und seite 219 nach. Tauchen deine VST-FX dort auf, nach dem du Midi Remote aktiviert hast? Wenn ja, kannst du sie, laut Handbuch, einfach auf eine Spur ziehen(ich meine nicht die VSTIs!).

    Dein VST-fx muss einen eigenen Midi-kanal(auf einer Spur) erhalten, damit er überhaupt was empfangen kann.

    Grüße, G.
     
  15. silo

    silo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    131
    131
    hi goldmoon,

    super, das ging ja flott :)

    Klar, hrere Handbücher vorhanden.

    Auf Seite 210: hier sind die Ableton-eigenen EFX und Synth gelistet, die kann ich problemlos über die B-Controls steuern, da diese auch nicht als VST/VSTi geladen werden (ich glaube es sind audio units), sondern in Ableton direkt integriert sind.

    Mir geht es um die VST/VSTi´s. Wenn ich diese (aus dem VST Browser) auf einen Midi Kanal ziehe und dann im Plugin selbst den Midi eingang aktiviere, passiert im Plug-in-Geräte-Browser nichts.

    Die Anleitung hab ich zu diesem Thema studiert, da kann ich keine brauchen Infos finden. Würde Ableton ähnlich wie bei MackieControl und ProjektMix auch die Behringer Teile aktiv unterstützen wäre das ne feine Sache.

    Wg. dem Midi Kanal:

    Ich habe innerhalb des Mixers die Auswahlmöglichkeit: "Midi from" und "Channel".
    In den Midi Settings unter Optionen-> Einstellungen (Seite 340) kann ich Ein/Ausgang konfigurieren.

    So sehen meine Settings aus:

    Eingang + Ausgang BCR & BCF: "Remote/Fernst"
    Midi Sync: Verzögerung 0,0ms
    Typ: Midi Timecode
    Rate: SMTP All
    Offset: 0:0:0:0

    Um auszuschliessen das ich vielleicht die Settings im Plugin falsch mache, verwendet du ein Freeware VST das Midi unterstützt?
    Wenn ich hier die gleichen Einstellungen vornehme kann ich mir sicher sein das ich innerhalb Ableton einen Fehler mache.

    In unendlicher Dankbarkeit, silo!
     
  16. goldmoon

    goldmoon

    Registriert seit:
    24.06.03
    Punkte:
    708
    708
    Hi silo,

    wie siehts aus, schon was geschafft? Unter Midi Sync müsstest du doch noch "Remote Control Surfaces" haben. Dort kannst du Ctrl Surface, Input und Output bestimmen. Welche Inputs/Outputs tauchen bei dir auf?

    Ich such noch weiter.

    Edit: Remote muss bei deinem Controller Off sein, sonst kannst du ihn nicht verwenden, weil er dann nur als Remote für die Ableton Oberfläche verwendet werden kann!

    Edit2:

    Hast du schon diesen artikel gelesen(tutorial)?:

    Reason To Live

    Grüße, G.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.