Mehrere Micros an billig-Mischer


N
NULL
Guest
Huhu,
ich bins wieder :)

Also erstmal VIELEN dank für eure tipps zu meinem E-Gitarren-Aufnahme-Thread :)

Die Mikrofonierung ist wirklich klasse, ich hab das jetz mal bei nem Kumpel gehört und gesehen.
Nur jetzt stehe ich vor einem neuen Problem.
Da wir leider kein großes Budget haben hatten wir uns damals nen kleinen Mischer zugelegt.

Nen standart-teil: 1x Mic 4x Line geräte, davon 2x phono
Nun muss ich ja zur vollständigen Mikrofonierung des Schlagzeugs, der beiden Amps, und meiner wenigkeit mindestens
4 Mikros anschließen. Das Dumme ist natürlich nur, das der Mischer ja nur einen Mic-Eingang hat.

Also meine Frage: Wie kriege ich trotzdem 4 Mics dran? Wenn es da keine Lösung gibt, welches Pult empfehlt ihr, dass 4 oder mehr Mics unterstützt?

Freue mich auf eure kompetenten Ratschläge :)

So long,
CoRoN :)
 
N
NULL
Guest
Vielleicht ist es wichtig hinzuzufügen:

Nein, der Mischer hat keine Gain-Regler, nix, also paktisch auch nix pre-amp-artiges. Is wirklich nur nen kasten mit nen paar kanalzügen :)

Und er hat Chinch-Eingänge *ih*

Ja nen dynamisches Mic würden wir uns holen, da gibts schöne behringer bei thomann :)
 
BennyJ
BennyJ
Registriert
29.06.02
Beiträge
405
Reaktionen
14
Punkte
475
oha, keine Gain-Regler ;-)

hmm aber Fader hat er ja dann wohl? Wenn du nix ausgeben willst, kannst du natürlich testen, ob die Fader ausreichen. Glaub aber nicht. Das mit den Chinch-Eingängen ...hmm (mein Gott, was ist das für ein Mixer ;))... wäre nicht so wild - bei Thoman gibts auch nen XLR/Chinch-Konverter.

Aber vielleicht wäre es doch besser, du holst dir einen neuen. Die aktuellen modelle von behringer sollen sich ja qualitativ verbessert haben, und günstig sind sie auch. Aber da kann ja vielleicht einer was dazu sagen, der so ein Teil hat.
 
N
NULL
Guest
danke für die schnelle antwort :)

hier mal nen paar details zum mischer:

H&H MX 550

Eingangsepmfindlichkeit:
MIC 0,5 mV
PHONO 3,0 mV
LINE 150,0 mV

Eingangsimpedanz:
MIC 50 kOhm
PHONO 50 kOhm
LINE 100 kOhm

Ausgangspegel: 0,22V, max. 8 V
Ausgangsimpedanz: 600 Ohm
Frequenzgang: 20-20000 auf allen kanälen

jap , fader hatter :)

nachtrag:
hier kann man ihn sehen :)

http://www.neckermann.de/index2.mb1...479694&ssl=true_auto&nm=1024&mb_v301_ch=82d99

Gekauft hab ich ihn zwar ned da aber bei neumerkel... mann war das nen fehlkauf! :)
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Ist halt ein klassischer Gesangsmixer. Aber zum aufnehmen mit Mikros nicht wirklich geeignet. Wie BennyJ schon gesagt hat, guck Dir mal 'nen paar kleine Mixer von Phonic oder Behringer an. Alternativ kannst Du Dir auch 'nen reinen Preamp kaufen, z.B. den PR8 von SM Pro Audio.
 
magicgynnii
magicgynnii
Registriert
03.04.03
Beiträge
1.068
Reaktionen
2
Punkte
1.088
Hi,

der wird Dir wahrscheinlich sehr schnell auch wieder zu klein werden...

Sehr günstig im Moment (und bei Thomann schon nicht mehr zu bekommen) der Behrunger MX 1604 A für 135 Euro....

(nur als kleiner Tipp von jemandem, der bei dem Namen "Behringer" immer schon ein bisserl zusammenzuckt ;-) )

Gruß Günter

:-D
 
galdrag
galdrag
Registriert
05.01.03
Beiträge
473
Reaktionen
1
Punkte
538
der wird Dir wahrscheinlich sehr schnell auch wieder zu klein werden...

also ich hab den besagten Mx802a er ist für Demo aufnahmen wirklich vollkommen ausreichend. Nur mir gehen auch langsam die Kanäle aus ;)
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben