MBV - Loveless. Wie bekomme ich diesen Sound hin?


Brunhilde
Brunhilde
Außensaiter
Registriert
11.04.22
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
61
Punkte
338
Es gibt etliche Bands, die das nachmachen. Zum Beispiel Ringo Deathstarr:

Konnte mich bisher nicht mit den deathstars anfreunden, obwohl sie genauso wie ich zur nachfolgeneration gehören. Aber natürlich richtig der Vergleich zu Aktuellem.

1. Fender Jazzmaster (beim Spielen den Arm bewegen)

Kevin shields hat glaube ich so ne Technik am tremolo hebel....
Ich spiele nicht wirklich Gitarre...

Gary Numan auch noch? Wir teilen ja ziemlich die gleichen Vorbilder, gibt es denn schon was bei dir was man irgendwo anhören kann?

Wahrscheinlich gibt's da noch paar mehr. Ich kann daraus eher geschmacklich was ziehen.
Ich hab vor zwei Tagen das Grundgerüst meiner 13 Track Ambient EP (bisher 45min) zusammengestellt, die ich noch überarbeiten möchte. Aber nur so Hobbynässig. Inoffiziell kann man's durchhören 😅 eine Skizze ist hier im Feedback forum gelandet
 
schrubber23
schrubber23
Bit-Steller
Registriert
14.02.08
Beiträge
730
Punkte Reaktionen
260
Ort
Bremen
Punkte
1.597
3. Reverse Reverb Pedals (Ich kenne allerdings kein einziges, welches gut klingt. MBV nutzen alte Rack Hallgeräte aus den 80er Jahren...)
Also ich bin mit dem Polara Reverb recht zufrieden als Pedal bei reverse reverb ... aber wahrscheinlich kennste das auch und am Ende ist es Geschmackssache oder auch bei mir das Alesis MidiverbII im Rack wenn es ganz nach mbv klingen soll ...
 
schrubber23
schrubber23
Bit-Steller
Registriert
14.02.08
Beiträge
730
Punkte Reaktionen
260
Ort
Bremen
Punkte
1.597
Der Track im Feedbackforum ist wirklich noch einmal anders als die Vorbilder. Aber sehr schön ambient ohne seicht zu werden. (Die tippgebenden Forumskollegen liegen bei den zu beseitigenden Knackpunkten vor Veröffentlichung aber auch ganz richtig!).
Freu mich darauf dann mehr zu hören, ob vor oder nach der offiziellen Veröffentlichung.
 
LuMar
LuMar
Registriert
13.02.05
Beiträge
415
Punkte Reaktionen
267
Ort
Bergneustadt
Punkte
1.232
Mal meine persönliche Erfahrung mit "MBV":

1992 war ich auf einem der seltenen Deutschland-Konzerte von den Valentines, spielten in Berlin und Köln.
Ich war in Köln zugegen (E-Werk)... 60 Minuten "Wall of Sound", null Kommunikation mit dem Publikum.
Dann die Zugabe, mit einem spärlichen "Thankyou" begonnen.
Und die machte das Konzert zu einem der unvergesslichsten in all den Jahren.
20 Minuten "Lärm", ich habe nie erlebt, dass eine Band die Halle dermaßen "leergespielt" hat!
Es war wie eine Ganzkörper-Massage, die Bassfrequenzen standen ewig im Raum und drückten unangenehm auf den Magen.
Am Ende war höchstens noch ein Drittel der Leute in der Halle. Legendär! 😊😎

Mir fällt gerade auf, das ist tatsächlich jetzt 30 Jahre her! 😕
 

Ähnliche Themen

M
  • Artikel
Testberichte Zero-G Vocal Foundry
Antworten
0
Aufrufe
19K
M

Oft gelesene Themen

Oben