Mastering the Mix - Mixroom & Bassroom zusammen für £29.40 (34 EUR)

jet2

jet2

Registriert
07.09.11
Beiträge
13.546
Reaktionen
9.214
Ort
Berlin
Punkte
46.231
so günstig hab ich die beiden noch nicht zusammen gesehen...
find ich schon ne empfehlung.

bassroom benutze ich immer noch gerne im master.
mixroom nicht so häufig, aber wenn man die tricks kennt, wie man das richtig bedient, ist es ein sehr gutes tool...


am besten chrome oder safari - kein firefox
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn noch ein Link dabei wäre....
 
Sind diese Tools denn so toll oder auch so Irgendwie-Oder-Auch-Nicht-Besser-Tools wie Gullfoss und Konsorten?
 
Sind diese Tools denn so toll oder auch so Irgendwie-Oder-Auch-Nicht-Besser-Tools wie Gullfoss und Konsorten?
das sind zwei sehr gute tools, die nicht mit gulfoss vergleichbar sind, vor allem weil bei gulfoss
im gegensatz zu den mastering the mix plugs viele parameter nicht manipulierbar sind.

mit bassroom bekommt man den bassbereich in vielen fällen hervorragend unter kontrolle.
mixroom kann sowohl auf dem bus, als auch beim master helfen, wenn man weiß, wie man das plugin bedient..
 
Bassroom ist der beste BassEQ den ich kenne. Ich weiß nicht wie sie es machen, aber sie haben fast null rippling und fast null Phasenschweinereien im EQ, das hört man auch. Kein Nachschwingen/Vorschwingen inklusive. Das Material bleibt straff. Ist mein goto EQ auf Kicks und Bässen. Manchmal auch auf dem Master.

Mixroom kenne ich nicht, würde ich mir aber für den halben aufgerufenen Betrag blind kaufen (halb weil ich bassroom schon habe).

Mit anderen Worten, klare Kaufempfehlung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Ganze gibt es übrigens auch bei PB und AD



JRR hat es wohl nicht.
 
Bassroom ist der beste BassEQ den ich kenne. Ich weiß nicht wie sie es machen, aber sie haben fast null rippling und fast null Phasenschweinereien im EQ, das hört man auch. Kein Nachschwingen/Vorschwingen inklusive. Das Material bleibt straff. Ist mein goto EQ auf Kicks und Bässen. Manchmal auch auf dem Master.

Mixroom kenne ich nicht, würde ich mir aber für den halben aufgerufenen Betrag blind kaufen (halb weil ich bassroom schon habe).

Mit anderen Worten, klare Kaufempfehlung.
Kann ein EQ so einen Unterschied machen?
Und wenn ich mit dem Studio EQ von Cubase in den Bässen rummache, kann das nicht so gut klingen?

Was ist denn ein Nachschwingen/Vorschwingen?
 
Kann ein EQ so einen Unterschied machen?
Und wenn ich mit dem Studio EQ von Cubase in den Bässen rummache, kann das nicht so gut klingen?

Was ist denn ein Nachschwingen/Vorschwingen?
Im Bass, ja. Wie das in den Mitten/Höhen ist, kann ich nicht sagen.

Nachschwingen/Vorschwingen entsteht durch linearphasige Filter. Im Bassbereich in einer Art und Weise, die störend werden kann. Alternativ dazu gibt es die nicht linearphasigen Fitler, die dann aber die Phase verändern.... also alles irgendwie kompromissbehaftet. Der Basseq von mtm hat es irgendwie geschafft beide Effekte so krass zu vermindern, das es nicht mehr störend ins Gewicht fällt. Hatten wir hier auch schon via Plugindoktor-ähnlicher Testsoftware tatsächlich nachweisen können. Frag mich aber nicht wo das war....
 
Momentan ist u.a. bei PB (€ 33,71) und AD ($36) das MTM EQ Excellence Bundle wieder im Sale. Links siehe Beitrag #8 von ollo123

Bei Audiodeluxe gibt es zusätzlich das "Mastering Essentials Bundle", bestehend aus Limiter, Expose 2 und Levels, ebenfalls für $36. - Dazu $1.80 als Deluxe Bucks und UVI Digital Synsations 1 als free Plugin.


Bei Interesse heißt es aber beeilen. - Die beiden Angebote enden bei Audiodeluxe bereits morgen um 09.00 Uhr MEZ.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
19K
moonbooter
moonbooter
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
8
Aufrufe
18K
diagnostix
diagnostix
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
6K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
Can
Antworten
15
Aufrufe
133K
Asmotiv
A
Can
Antworten
6
Aufrufe
23K
Can
Can

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben