News MARIAN - Clara E


Dante-Lösung mit bis zu 1.024 Audiokanälen

Clara E erweitert das Portfolio von MARIAN um eine Audiolösung zur nahtlosen Einbindung von Dante Audio-Over-IP-Netzwerken in computerbasierte Produktionssysteme. Mit zwei unabhängigen Ethernet-Ports gewährleistet die PCIe-Audiolösung eine unmittelbare Hardware-Redundanz und sorgt damit zusammen mit Treibern für höchste Zuverlässigkeit, die auch anspruchsvollen Broadcast-Anforderungen gerecht werden soll. Die integrierte 1.024 x 1.024 Kanal-Routing-Matrix erlaubt eine komfortable Verwaltung der bis zu 512 bidirektionalen Dante-Kanäle sowie aller rechnerinternen Ressourcen. Der integrierte Beast DSP-Mixer bietet ausgereifte Signalverarbeitungs- und Mischfunktionen. Mit der MWX-Option sowie separat erhältlichen Zusatzplatinen lässt sich Clara E darüber hinaus mit weiteren digitalen und analogen Audioschnittstellen sowie zwei MIDI-Ein- und Ausgängen ausstatten.

marian_clarae.png


Die digitale Echtzeit-Übertragung von bis zu 1.024 unkomprimierten Audiokanälen über herkömmliche Ethernet-Infrastrukturen macht Dante zu einem der vielseitigsten Audio-Distributionssysteme.

Das Dante-Format hat sich inzwischen weithin als Quasi-Standard für die Echtzeit-Audioübertragung über Ethernet-Verbindungen etabliert. Mit Clara E kombiniert MARIAN die berühmte Flexibilität der Dante-Welt mit jener sprichwörtlichen Zuverlässigkeit, für die schon die bisherigen Clara und Seraph Systeme von professionellen Anwendern geschätzt werden. Wie diese lässt sich Clara E über den hauseigenen TDM-Bus mit anderen MARIAN Lösungen kaskadieren und verhält sich gegenüber der Audioverarbeitungs-Software wie ein einheitliches Soundsystem. Die MARIAN Treiber der letzten Generation bieten sowohl Multi-Client-Unterstützung für ASIO 2.2 als auch Mehrkanal-WDM-Audio / WASAPI und gewährleisten in Verbindung mit der schnellen PCIe-Schnittstellen-Anbindung ultrakurze Latenzen von lediglich einer Millisekunde.

Mit einer maximalen Anzahl von bis zu 512 bidirektional via IP übertragbaren Kanälen hat Dante die Echtzeit-Übermittlung digitaler Audiodaten revolutioniert. Gleichzeitig lässt sich das System nahtlos in bestehende Ethernet-Infrastrukturen integrieren und konfiguriert sich weitgehend selbst, sodass ein ebenso flexibles wie kostengünstiges Audionetzwerk möglich wird. Clara E von MARIAN eröffnet die ganze Welt des Dante-Universums und unterstützt bis zu 512 Ein- und Ausgänge bei einer Samplerate von 48 kHz. Bei 96 kHz stehen 256, bei 192 kHz noch beeindruckende 128 Inputs und Outputs zur Verfügung.

Audiolösungen von MARIAN sind für höchste Zuverlässigkeit unter allen Betriebsbedingungen bekannt. Clara E erfüllt in dieser Hinsicht strengste Broadcast-Anforderungen. Die beiden voneinander getrennten Netzwerkanschlüsse der Clara E gewährleisten eine vollumfängliche Hardware-Redundanz, sodass bei Ausfall einer Ethernet-Leitung sofort und umschaltfrei weitergearbeitet werden kann. Außerdem bietet Clara E auch über die Dante-Anbindung hinaus wegweisende Flexibilität: Die beiden Ethernet-Ports sind AES67-kompatibel, um beispielsweise alternativ mit Ravenna und anderen Audio-over-IP-Formaten genutzt werden zu können.

Mit seiner überwältigenden Kanalzahl bietet Dante nicht nur ungeahnte Möglichkeiten in komplexen Installations-Szenarien, sondern stellt auch besondere Herausforderungen bezüglich der übersichtlichen Verwaltung dieser Ressourcen. Mit ihren 1.024 x 1.024 Kanälen löst die Echtzeit-Routing-Matrix diese Aufgabe spielend. Dabei lassen sich auch rechnerinterne Quellen oder Signale anderer per TDM-Bus eingebundener Systeme integrieren – selbst ein Pegelabgleich ist innerhalb der Matrix problemlos möglich. Weiterhin verfügt Clara E über das hauseigene Beast Digitalmischpult von MARIAN. Seine 64 Eingänge können auf alle Audio-Ressourcen innerhalb des Rechners sowie der installierten MARIAN Systeme zugreifen und diese latenzfrei auf acht Summen mischen. Alle Eingangskanäle verfügen über vollparametrische Vierband-Equalizer, deren Klangverhalten besten analogen Studiomischpulten nachempfunden ist. Beast wird vollständig auf den DSPs der MARIAN Lösungen berechnet und belastet die CPU des Host-Computers nicht.

Über optional erhältliche Aufsteckmodule lässt sich das System selbst um weitere Ein- und Ausgänge wie beispielsweise digitale AES/EBU-Schnittstellen ergänzen, deren Signale sich nahtlos in das Dante-Universum integrieren. Die MWX-Erweiterung Clara E+ stattet das System darüber hinaus mit MIDI-Schnittstellen aus und macht es damit zur Schaltzentrale komplexer Installationen und Studio-Setups.

Preis und Verfügbarkeit
Die Clara E Audiolösung von MARIAN soll ab Mitte August verfügbar sein. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 1.980 € für Clara E und 2.080 € für Clara E+.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
402
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
490
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
677
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
656
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
2K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion

Oft gelesene Themen

Oben