Information ausblenden

Mal eine Bassfrage eines Gitarristen: Reicht ein Squier-Bass?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von xChrisx, 12.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. xChrisx

    xChrisx Themenersteller

    Registriert seit:
    26.10.04
    Punkte:
    47
    47
    Hallo alle zusammen,

    ich suche einen Bass, der möglichst günstig ist, als Bandbass (günstig da wir alle arme Schlucker sind, Bafögstudenten). Wir brauchen ihn, um evtl einen Gitarristen als Basser in die Band zu locken, da wir keinen brauchbaren Basser gefunden haben. Klang ist fast egal, da wir in kleinen Clubs spielen, die sowieso keinen feinen Sound zulassen *g*. Er sollte aber einigermaßen gut spielbar sein und er sollte nicht auseinanderfallen, bei leichten Belastungen.

    Da musste ich an die Squier-Reihe denken, zumal die Modelle mit 200€ alle ziemlich genau das treffen, was wir preislich suchen.

    Also hat jemand erfahrungen mit der Reihe und/oder andere Vorschläge?

    Gruss und Dank Christian

    Achja es geht in härtere Rockgebiete mit dem Bass, aber er muss wirklich nur für den Tief-Frequenz-Teppich sorgen.
     
  2. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Auch hier der Tip: Ab ins Musikgeschäft.

    Die Squier Bässe, bzw. die Fender Bässe im Allgemeinen haben einen hellen. knackigen Sound, der sich auch schonmal recht gut nach vorne durchsetzen kann.

    Ich habe mir vor nem Jahr einen Ibanez GSR180 für 175 EUR gekauft. Ich spiele damit vorwiegend Blues, kann aber mit ein paar Änderungen am EQ auch bei AC/DC, etc gut mithalten :D

    Frage: Habt Ihr schon einen Bassamp? Oder willt Ihr direkt über ne DI Box ins Pult gehen?

    Tipp: Nimm deine Band mal mit auf "Geschäftsreise" in den nächsten Musikladen mit und testet aus. 1. muss derjenige der den späte spielen soll auch spielen können und 2. muss der Sound nicht nur Ihm, sondern auch allen anderen gefallen, bzw er muss zum Gesamtsound der Band passen.

    Von der Verarbeitung her, sind die Squier Bässe nicht schlecht, wobei du bei den Pickups auch mal schlechte dabei haben kannst (bringen die Tiefen Saiten nicht so gut rüber oder machen bei den hohen Saiten recht früh dicht oder sind nicht so brilliant).

    -> Ausprobieren.
     
  3. xChrisx

    xChrisx Themenersteller

    Registriert seit:
    26.10.04
    Punkte:
    47
    47
    Danke für die rasche Antwort. Klar antesten ist immer pflicht, ohne Frage. Ich wollte auch mehr auf solche Daten wie die von dir erwähnte Verarbeitung und die qualität des Pickups hinaus.

    Und da wir noch keinen Basser haben und noch keinen in Aussicht, der den job übernimmt können wir ihn auch nicht mitnehmen ;-) . Es geht mehr um eine Vorselektierung (Wichtig sind vor allem die tiefen Töne, Bass halt) und bevor wir dann im Laden einem Verkäufer gegenüber stehen, der immer sagt die sind scheiße, weil er mehr geld mit einem teureren Verdienen will, wollten wir dann gezielt nachfragen.
     
  4. Dave1978

    Dave1978

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    Im Grunde genommen reicht auch ein günstigerer Bass. Für die Proberaumsituation als allgemeiner "Band Bass" tut's auch einer dieser günstigen Fender-Nachbauten die immer wieder bei den grossen Musikversandhäusern angeboten werden. Richtigen Schrott gibt's heutzutage zum Glück eh kaum noch.
    Ich selbst habe einen Harley Benton Bass, der auch beim Recording ne gute Figur macht.
     
  5. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Hab mir mal nen Jack&Danny Bass (Musicstore Eigenmarke) für knapp 150€ zugelegt zum aufnehmen und bekomm da mittlerweile richtig gute Sounds hin, da sollte es Live allemal langen,
     
  6. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    yamaha rbx 170 od. 270 ;)
    200€-250€
    der 170er war mein erster bass..toller sound und sehr gute verarbeitung in dem preissegment! und zum rocken is der gebaut ;)
    aber wie immer lautet die devise: anspieln

    mfg drai
     
  7. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    hi,
    es geht noch billiger, und du hast wirklich guten bass:
    yamaha rbx 170.
    kostet 180 okken und macht dampf in allen lagen (ist ja jazzbass/precision pickup kombination).
    so ein richtiges CAD/CAM stück holz ;), schön spielbar und leicht.
    unbedingt testen (aber es kann sein dass der bass nicht vorrätig vorhanden ist - die gehen weg wie die warme semmel - gutes preis/leistungsverhältnis).
    vg
    dia
     
  8. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    shit, du warst schneller! :)
     
  9. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    :)
     
  10. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Die Yamaha RBX Serie ist in Sachen Preis Leitung echt super! Kann ich nur empfehlen!
    Aber auch die Squier Serie ist nicht zu verachten. Von der verarbeitung echt OK. Schwachstellen bei den Squiers sind u.U. die Mechaniken und die Pickups. Da würde dann doch eher zum Yamaha greifen.
     
  11. DaveDee

    DaveDee

    Registriert seit:
    26.01.06
    Punkte:
    16
    16
    Geheim(?)-Tipp: Aria ProII-Serie
    Etwas teurer, aber schon recht ordentlich und bühnentauglich...

    MfG,
    DaveDee
     
  12. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    is der yamaha rbx 170 auch...stand damit 1,5 jahre auf der bühne und war 2 ma mit ihm im studio...kein prob

    mfg drai
     
  13. lampenkonner

    lampenkonner

    Registriert seit:
    23.10.05
    Punkte:
    354
    354
    mein damaliger basslehrer hatte auch einen squire. allerding hatte er sich noch aktive tonabnehmer selbst reingebastelt. hatte dann aber wirklich einen geilen sound. auch für jazzige sachen gut geeignet.
    grüße...drl
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.