Macbook Pro M1 Pro / Ableton Live 11.1 Beta - Erfahrungen?

  • Ersteller lebasti
  • Erstellt am

lebasti
lebasti
Berufsjugendlicher
Registriert
15.03.05
Beiträge
1.790
Reaktionen
867
Ort
Berlin
Punkte
5.396
Moin!
Hab grad mal meine neuen Macbook ausgepackt, direkt die Live 11 Beta installiert und die Apple Slilicon-Version von Diva gestartet - bin initial leicht enttäuscht, dass das Teil bei 64er Buffersize (intern) und "Multicore"-Setting bei Diva scheinbar nicht klarkommt. Vier Töne aufm Keyboard gespielt und es knackt :D.
Aber gut, ist echt bloss mal ein Schnellschuss gewesen. Arbeitet hier schon wer mit so ner Kombi :)?
 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
7.418
Reaktionen
4.826
Punkte
22.324
Es läuft alles sehr stabil und schneller als vorher.
Diva habe ich nicht und mit 64 Samples arbeite ich nie. Kann mir aber vorstellen, dass 64 Samples eh ne Ansage sind.
 
neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
824
Reaktionen
279
Punkte
1.852
Ich hatte ähnliches Problem mit keine Ahnung welchem externen Plugin von meinen und warte erstmal, da ich die Vermutung habe, dass das an Rosetta oder irgendwelchen Kompatibilitätssachen liegt
 
lebasti
lebasti
Berufsjugendlicher
Registriert
15.03.05
Beiträge
1.790
Reaktionen
867
Ort
Berlin
Punkte
5.396
Es läuft alles sehr stabil und schneller als vorher.
Diva habe ich nicht und mit 64 Samples arbeite ich nie. Kann mir aber vorstellen, dass 64 Samples eh ne Ansage sind.

Ok danke :) Ja, 64 sind für die interne Soundkarte schon ne Nummer. Warte noch auf das richtige Kabel und hoffe, dass mein Classic Babyface dann funktioniert. Da sollte 64 dann aber auch schon drinne sein :D

Ich hatte ähnliches Problem mit keine Ahnung welchem externen Plugin von meinen und warte erstmal, da ich die Vermutung habe, dass das an Rosetta oder irgendwelchen Kompatibilitätssachen liegt
Hab alles auf native Apple Silicon am Laufen gehabt. Ohne das Setting "Multicore" schaff ich auch recht viele knackfreie Diva-Instanzen nach ersten Tests.

Na ja,



die sind ja dazu da, Fehler zu finden.... (;

Also schön Report schreiben. Dann wird das schon.

Klaro ist das alles Beta - ich mach schon auch brav Reports im Centercode ;). Wollte aber eher auch erstmal gucken, was hier für Erfahrungen vorhanden sind :).

Meine Herausforderung ist jetzt erstmal, alles fürs Liveset zum Laufen zu bringen - damit der alte Laptop wegkann :).
Am meisten stresst mich dabei Native Instruments - da benutze ich die Maschine, die läuft bis dato nur unter Rosetta.
 
adrachin
adrachin
Registriert
06.05.14
Beiträge
1.208
Reaktionen
584
Punkte
2.968
Wollte aber eher auch erstmal gucken, was hier für Erfahrungen vorhanden sind

Ich habe die Beta nicht drauf. Und mache auch nicht so viel mit Ableton. Zum Vergleich nehme ich das Ableton Demo Projekt, das bei der Installation mitkommt. Da hatte ich mir bei einem i/ 8 Core mit 64 GM Ram und schneller SSD Durchschnittslast 14% notiert.

Daran hat sich nicht viel geändert mit einem M1 MacBook Pro. 32 Samples über ein UAD Apollo Twin geht nicht. 64 spielen ohne Probleme.

Ich hatte auch schon mit dem nativen Mode einer der Beta Versionen experimentiert. Nicht so gut. Das hat geknarzt und gekracht an allen Ecken und Enden.

Auf Rosetta umgestellt und das war wieder alles gut.

Ähnlich ist es bei Presonus Studio One. Das hat auch ein universal Binary. Auch jede Menge Aussetzer und anderes Zeug, das Ärger gemacht hat.

Vorteile habe ich weder bei Ableton noch bei S1 feststellen können beim nativen Mode.

Wer es gerne zuverlässig möchte, der nutzt Rosetta und wartet ab..... (;
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben