"Mac" -synth live Nutzung

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von schreihals, 07.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. schreihals

    schreihals Themenersteller

    Registriert seit:
    14.07.07
    Punkte:
    364
    364
    Hallo all ihr Leser,

    Bin relativ neu im Bereich Synthie und live nutzen.

    Wir planen derzeit ein neues Musikprojekt im postrock Bereich, unter anderem mit Synthies. Ich bin derjenige der das ganze bedienen soll..... Bin ausgebildet im tontechnischen Bereich, also auch da kein Neuling ;-)

    Ich würde gerne von euch Infos haben was möglich ist, womit man arbeiten kann....

    Arbeite demnächst mit dem neuen MacBook pro 16gb RAM.... Habe ein Midi Master Keyboard, werde mir aber noch ein neues besorgen um die DAW auch ein wenig vom Keyboard aus zu steuern.
    Habe kurzzeitig mal mit Mainstream gearbeitet, es aber für relativ unstabil empfunden und würde lieber auf was anderes umsteigen. Habt ihr Tipps? Erfahrungen?
    Wie sieht das mit Latenzen aus? Sollte ich auf jedenfall mit der Interface arbeiten? Gibt es da auch Sachen auf die ich achten muss? Eine rme hatte ich angedacht, da wir auch demnächst Probeaufnahmen machen wollten.

    Um nochmal zum Projekt Infos zu geben. Wie gesagt postrock, brauche da also sphere'sche Sounds, orchestrale instrumente wie Geige, Cello ....., cool wären aber auch typische elektronische drum Sounds o.ä...... Schonmal über Kontakt nachgedacht, ein Kumpel hatte mir da schon etwas gezeigt....

    Vielen dank schonmal für Antworten, wenn ihr noch mehr Infos braucht Ansagen bitte....

    DANKE!!!
     
  2. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    man kann im prinzip jeden sequencer nutzen; dann musst du automatisieren, marker setzen und dorthin springen. schöner finde ich live-software mit einem entsprechenden live-orientierten-interface.

    ich würde an deiner stelle mainstage nehmen und gleichzeitig das hier verfolgen

    http://www.sensomusic.com/usine/

    mac-version ist aber noch nicht draußen.

    möglicherweise ist NI maschine (mikro) als kore-nachfolger noch eine möglichkeit. die pads könntest du gleich für samples verwenden.
     
  3. schreihals

    schreihals Themenersteller

    Registriert seit:
    14.07.07
    Punkte:
    364
    364
    Zu Mainstream habe ich ja gesagt das ich ungern darauf zurück gehen will. Ansicht ein tolles Programm, ist mir aber zu instabil und frisst zu viele Ressourcen, da du für jedes Instrument ein neuen Layer öffnen musst.... Auch die Latenzen sind da meines Wissens nicht besonders cool!

    Was genau ist dieses kore?!
     
  4. Pfgc

    Pfgc

    Registriert seit:
    28.08.09
    Punkte:
    304
    304
    Da du dein "neues" MBP ja Deiner Aussage nach erst bekommst und ich nicht weiss, wie Dein System bisher ausgesehen hat, würde ich es zuerst mal mit Mainstage (nicht Mainstream) probieren. Die Latenz-Performance ist von Deinen Einstellungen abhängig......


    http://www.native-instruments.com/#/de/products/producer/kore-2/ (nicht mehr erhältlich)
     
  5. Sampa

    Sampa

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    5.749
    5749
    Mainstage funktioniert wunderbar, ich hab das jetzt auch schon ein paar Jahre im Einsatz. Vor allem bekommt man es für nur knappe 25 Euro im Apple Store.

    Stabil läuft die Software auf jeden Fall auf den aktuellen Systemen, ich hatte beim Mainstage 1 noch ab und zu Probleme mit Abstürzen und ausfallender MIDI Verbindung, aber seit Version 2.1 ist das überhaupt kein Thema mehr.

    Ich verwende das Programm live an meinem Macbook Pro (8GB RAM) mit einem USB MIDI Interface und der internen Soundkarte (einfach über den Kopfhörer Ausgang in den Keyboard Submixer). Hab also nicht mal ein Audiointerface angeschlossen.
    Hab auch einiges an Patches und Instrumenten geladen (Kontakt, Absynth, viele EXS24 Instanzen, etc)
     
  6. schreihals

    schreihals Themenersteller

    Registriert seit:
    14.07.07
    Punkte:
    364
    364
    Bisher hatte ich ein MacBook pro 2,2 GHz 4gb RAM (quasi die Vorgänger Version vom Retina, 15" modell, die kleinere Version)

    Ich werde mir dann Mainstream einfach nochmal reinziehen.... Ich glaube das ich auch noch mit der alten Version gearbeitet habe!

    Bekomme ich das im AppStore auch ohne Logic? Wenn ja sind da dann auch schon Instrumente bei?

    Wie genau handelt ihr dann im live betrieb? Di. Box raus und dann loslegen? Oder habt ihr noch ein eigenes kleines Mischpult, wenn man zb. Über eine Mehrkanal Interface geht und da verschiedene Effekte noch dran hat, oder was weiß ich?
    Vlt könnt ihr mir euer Set up mal screenshoten, und kurz erklären?! Würde mich sehr freuen, um einfach auch Ideen zu sammeln wie man was handhaben kann ..... Interne Effekte arbeiten lassen, oder externe nehmen?

    Freu mich auf eure Antworten .....

    Was nutzt ihr für ein Midi Master eigentlich!?


    Lg Timo
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.