Information ausblenden

M-Audio Fast Track Pro

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von DaveMid, 27.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DaveMid

    DaveMid Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    17.09.11
    Punkte:
    309
    309
    Das M-Audio Fast Track Pro ist ja sehr sehr beliebt (gewesen).

    Bei Thomann kann man es nicht mehr finden. Hat M-Audio es herausgenommen? Dass es nun auch neue Generationen an USB-Audio Interfaces von M-Audio gibt, weiß ich. Wurde das Fast Track Pro von diesem hier abgelöst?

    http://www.musik-produktiv.de/m-audio-fast-track-pro-c400.html

    Wenn ja, weiß jemand, ob es soundtechnisch verbessert wurde?
     
    DaveMid, 27.12.12
    #1
  2. dirtydansk

    dirtydansk

    Registriert seit:
    18.10.11
    Punkte:
    250
    250
    Zum (alten) Fast Track Pro: günstig und dafür sehr stabile zuverlässige Treiber.
    Nutze es gelegentlich als Midi- und Digitalschnittstelle und hab nie Probleme gehabt.
    Der Klang der Wandler und Preamps ist aber schon sehr schwach, für wirklich gute Aufnahmen nicht zu gebrauchen. Als DAC für ITB Mixe kann man auch mal damit arbeiten wenn nix anderes da ist, von guten optimalen Wandlern aber meilenweit entfernt.
    Das c400 kenne ich nicht, aber ohne es gehört zu haben gehe ich trotzdem stark davon aus, dass es nicht deutlich besser klingen wird.

    Was hast du denn damit vor?

    edit: hier kannst du ein Beispiel hören wie die Wandler klingen: https://recording.de/Community/Foru...Interfaces_und_Soundkarten/166299/thread.html
     
    dirtydansk, 27.12.12
    #2
  3. DaveMid

    DaveMid Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    17.09.11
    Punkte:
    309
    309
    Aufnahmen sind zweitrangig (müssen also nicht das Orange vom Hühneroval sein). Auf eine hohe Wiedergabequalität lege ich mehr Wert. (Discobetrieb, VST Sounds).
     
    DaveMid, 27.12.12
    #3
  4. dirtydansk

    dirtydansk

    Registriert seit:
    18.10.11
    Punkte:
    250
    250
    Joa für Clubbetrieb langts völlig. Denke das ist sogar ziemlich gut geeignet, da es wie gesagt sehr stabil läuft und ziemlich geringe Latenzen möglich sind wenn Laptop/Macbook halbwegs fit sind.
    Alternative wären in ähnlichem Preisbereich die NI Interfaces, benutzt fast jeder Laptop DJ und es hat sich bestimmt noch keiner im Club beschwert dass die Wandler zu schlecht klangen. Wer da noch Details hört macht eh was falsch :)

    Edit: guck dich auch mal gebraucht um nach dem alten Fast Track Pro; dürfte man fast hinterher geworfen bekommen.
     
    dirtydansk, 27.12.12
    #4
  5. DaveMid

    DaveMid Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    17.09.11
    Punkte:
    309
    309
    In dem anderen Thread schreibst Du das Fast Track ist tonnenreif.

    Naja, welches NI meinst DU genau? Und ist das von der Audioqualität besser als das Fast Track Pro?

    Am Fast Track Pro gefällt mir die integrierte Midifunktion gut. Die ist auch ein Muss.
     
    DaveMid, 27.12.12
    #5
  6. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Halte ich für übertrieben. Ich hab ein paar Jahre mit dem Fast Track Pro gearbeitet, das Teil ist schon ok. Unterscheide in der Wandlerqualität spielen eigentlich nur im HighEnd-Bereich eine Rolle, wo es dann um die letzten 3 Prozent geht und alle anderen Komponenten schon am Optimum sind.

    Da das FTP aber ein Auslaufprodukt ist, solltest du dich informieren, wie es mit der zukünftigen Treiber-Unterstützung aussieht (z.B. unter Windows 8 ?)

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 27.12.12
    #6
  7. dirtydansk

    dirtydansk

    Registriert seit:
    18.10.11
    Punkte:
    250
    250
    Ja das bezieht sich aber auf ne volle AD/DA Wandlung im Studio, um z.B. beim Mischen oder Mastern teures Outboard einzubeziehen. Da ist der Qualitätsverlust durch die Wandlung so hoch dass es unbrauchbar wird.
    In Clubs spielen aber andere Faktoren eine viel wichtigere Rolle. Bei der Akustik (egal wie gut ein Laden klingen mag), Pegel, Publikum/Noisefloor etc. gehen Wandlerunterschiede komplett unter. Da ists viel wichtiger dass das Ding einfach rennt und dir nicht mitten im Gig abschmiert.

    z.B. das Traktor Audio 6. Ob's besser klingt weiß ich nicht, habs nie verglichen. Wie gesagt, ist halt das Standard Interface. Da es kein Midi hat dürfte es für dich aber eh nicht mehr interessant sein.
     
    dirtydansk, 27.12.12
    #7
  8. dirtydansk

    dirtydansk

    Registriert seit:
    18.10.11
    Punkte:
    250
    250
    Sehe ich anders. Ne gute DAC verbessert deine Abhörsituation enorm, das vereinfacht das Mischen.
    Bei Outboard ist es noch entscheidender. Erst kommen die Wandler, dann die Tools!
    Wenn du mit dem Fast Track Pro rausgehst ist der Verlust so hoch, dass dir das kein Outboard wieder reinholt. Die Lösung also ITB bleiben.. das ist dann wohl doch mehr als 3 Prozent ;)

    Aber für das was DaveMid damit anstellen will klar, live ist halt was anderes als Studio.
     
    dirtydansk, 27.12.12
    #8
  9. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.222
    7222
    Fast Track Pro wurde schon vor 2 Jahren durch Fast Track C400 ersetzt, da das Fast Track Pro aber eines der meistgekauften Audio Interfaces der Welt ist wurden wohl immer welche nachproduziert. Inzwischen ist es wohl wirklich komplett vergriffen. Dafür gibt es das C400 zum gleichen Preis.
    Die C-Serie hat bessere Wandler, ist aber normal, das Fast Track Pro war Baujahr 2008 oder so. Die Preamps sind auf jeden Fall besser. Deutlich mehr Gain für dynamische Mikrofone ohne mehr zu rauschen. Latenz ist etwas geringer, aber nur ca. 1ms und erst im Full Duplex Modus bei 88,2 oder 96kHz spürbar besser. Das konnte ja das Pro gar nicht.
    Ich habe immernoch mein Fast Track Pro und das C400 nur kurz und inzwischen gegen das C600.
    Auf meinem Windows 8 Testsystem laufen beide einwandfrei. Kann mich aber nicht mit Windows 8 anfreunden.
     
    djbobo, 28.12.12
    #9
  10. DaveMid

    DaveMid Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    17.09.11
    Punkte:
    309
    309
    Ich merke schon, ein C400 zu kaufen wäre Energie-und Geldverschwendung, da ohne bemerkenswerte Sound- oder Latenzsteigerung. Bleiben wir bei der "Legende". (von der es bei eBay auch noch einige Neu-Angebote gibt).
     
    DaveMid, 28.12.12
    #10
  11. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.222
    7222
    Wenn Du ein SM58 hast ist der Sound bedeutend besser und rauschärmer, weil +10dB Gain schon einiges bringen.
     
    djbobo, 28.12.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.