Information ausblenden

lohnt sich upgrade von producer 2 pro?

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von sandrinebecker, 01.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sandrinebecker

    sandrinebecker Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    204
    204
    Ich stehe vor der Frage, ob sich der Upgrade von Provider nach pro lohnt.
    Habe zum mastern wavelab 6.

    Was meint ihr?
     
  2. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Provider? ;)

    Die Frage ob Producer oder Pro kannst eigentlich nur Du selbst beantworten, indem Du mal eine Liste der für Dich unabdingbaren Funktionalitäten einer DAW erstellst und diese mit beiden Versionen vergleichst.

    Zumindest kann niemand hier Dir einen Tipp geben, ohne Deine Wünsche zu kennen.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  3. MarkusDrums

    MarkusDrums Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    407
    407
    Ja, das ist schon ein Ärger mit den Rechtschreiben-Kontrollen - auf Mac und iPhone wird es langsam auch Windows-lästig...... ;-)

    Zur Frage:

    Ich denke Pro kann sich schon lohnen.
    Open-Air ist ein tolles Reverb - und die Melodyne-Essential richtig und nicht nur die 1-Monat-Test-Version zu haben, kann auch mal über den einen oder anderen Gesangsfehler hinweghelfen.

    Pipeline zur Einbindung von Outboard-Gear halte ich für grandios - latenzkompensiertes Analog-Outboard kann man mit Logic lange versuchen.....

    Ob man auch CDs Mastern will, oder nicht, ist Geschmacksache - ich selbst halte die Project-page für unverzichtbar.
     
  4. Noizebreaker

    Noizebreaker

    Registriert seit:
    19.01.11
    Punkte:
    930
    930
    Wieso?? External Instrument, dann das bestimmte Knöpchen beim einspielen drücken und gut. Funktioniert tadellos. Zudem ist Pipline nur für FX und nicht für Instrumente. Und über External Instument habe ich gleich auch noch die HW praktisch als Midi Plugin eingebunden, also es vehält sich praktisch wie ein Softie inkl.der Logic Latenzkompensation. Das würde ich mir bei S1 Pro auch noch wünschen ;-).

    Wenn's bei dir nicht funktioniert sonst auch mal deine Einstellungen (Buffer etc.) überprüfen.
     
  5. MarkusDrums

    MarkusDrums Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    407
    407
    Eben: für Effekte! Kompressoren, Hallgeräte, ulkige Elektro-Harmonix-Bodentreter......
    Und die einzubinden erzeugt ja auch Ausgangs und Eingangs-Latenz - deshalb werden sie üblicherweise beim Analog-Mix eingebunden - aber nicht auf Software-Ebene. Es sei denn, man hat ein ziemlich latenzfreies Pro-Tools-TDM-System.....

    Pipeline macht dies aber auch mit einer Native-Lösung möglich.

    Wer redet denn von Instrumenten? ;-)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.