Information ausblenden

Live Native Instruments (z.B. Massive etc.) ohne PC!

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von StudioMondbasis, 23.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. StudioMondbasis

    StudioMondbasis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.05
    Punkte:
    241
    241
    Hallo Zusammen,

    wir haben nun unser Album fertig, das kommt am 3. Mai auch in die Läden etc. und natürlich muss das Ganze nun schnellstmöglich live umgesetzt werden, was erstmal kein Problem ist und die Proben sind bereits in vollem Gange aber, da es sich um sehr aufwendig produzierte Musik mit recht großem Elektronikanteil handelt und wir keine Ersatzsounds möchten, sondern definitiv die aus der Produktion (hauptsächlich NI Komplete 8), mach ich das zur Zeit mit Laptop und Zeugs... das kann man bei ner Probe auch machen aber auf der Bühne möchte ich so nicht arbeiten.
    NEIN, ICH MÖCHTE DAS NICHT; ALSO BITTE KEINE DISKUSSION DARÜBER!

    Ich brauche also ein zuverlässiges System, bei dem mir eigentlich nur die eine Komponente fehlt, ein Gerät, dass meine VSTi's über midi ansprechbar zur Verfügung stellt. Das Ganze wird dann über ein großes Masterkeyboard/Piano (KAWAI MP9500) und diverse kleinere USB-Midi-Keyboards bzw. noch ein Korg X50 bedient. Hierbei gibt es noch zu bedenken, dass bei einigen Songs auch noch jemand außer mir über ein weiteres Midi-Keyboard ein Plug in spielt, so dass ich also auf jeden Fall mehr als 2 verschiedene VSTl's gleichzeitig ansteuern können muss.

    Damit man sich das jetzt auch noch ein wenig bildlich vorstellen kann: https://soundcloud.com/studiomondbasis/sets/notion-sound-collective-until

    Ich hab auch schon was über den Receptor von Muse Research gelesen aber der ist irgendwie in Deutschland scheinbar nicht zu bekommen... konnte jedenfalls bei den üblichen Verdächtigen nix finden. Jemand ne Idee? Preis erstmal egal.

    Danke und Grüße
    Thomas
     
    StudioMondbasis, 23.02.13
    #1
  2. loverock01

    loverock01 Gesperrter User

    Registriert seit:
    20.04.06
    Punkte:
    3.645
    3645
    keine ahnung was du suchst, ABER dieser Song ist verdammt geil!!!!!
     
    loverock01, 23.02.13
    #2
  3. StudioMondbasis

    StudioMondbasis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.05
    Punkte:
    241
    241
    :)) Danke
     
    StudioMondbasis, 23.02.13
    #3
  4. Merano

    Merano

    Registriert seit:
    05.12.12
    Punkte:
    2.301
    2301
    Ich respektiere deinen Wunsch, aber du bist es der hier Muse Receptor ins Rennen schmeisst, das sind spezialisierte Linux Rechner die Windws VST "wrappen" - extrem Teuer aber auch recht zuverlässig. Allerdings würde mir in der Welt nicht einfallen mir jemals so ein Ding zu holen, mit MacBook Pro bin ich besser, flexibler und preiswerter bedient.

    Für dein Problem gibt es vielleicht eine Billig Receptor Lösung:


    Wobei ich das für rausgeschmissenes Geld halte und lieber ein MacBook einsetzen würde. Aber du wolltest ja keine Diskussion, ich merke nur an. Ich arbeite seit Jahren mit Mac auf der Bühne und hatte schon einen Absturz aus 1,5 Meter, Ableton Live lief weiter. Nur so angemerkt.

     
    Merano, 23.02.13
    #4
  5. miniak2012

    miniak2012

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    128
    128
    Du könntest dir Samperobot kaufen und sämtliche Sounds samplen
    und dann in einen Hardware-Sampler packen, vl. auch einmal schauen wie viel die V-Maschine schafft, aber ich glaube die ist doch ziemlich schwach, ist dann natürlich auch ein Kompromiss.
    (Oder die Sounds in einer Workstation nachbauen.)
    Ist natürlich ein gewisser Aufwand

    Du könntest auch einen kleinen Win-Desktop-Rechner zusammenbauen + dazu RME PCIe-Karte,
    das sollte auch ganz stabil laufen.
     
    miniak2012, 23.02.13
    #5
  6. StudioMondbasis

    StudioMondbasis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.05
    Punkte:
    241
    241
    Ich weiß, dass das auch Rechner sind, das sind aber auch alle elektronischen Geräte wie Keyboards, Synts etc. nur mit dem Unterschied, dass sich da Leute lange mit beschäftigt haben um ein zuverlässiges System zu entwickeln für die jeweilige Spezialanwendung, was ja scheinbar auch funktioniert, sonst würde damit ja auch niemand auf der Bühne stehen;-)
    Ein Laptop (egal welche Plattform) wurde entwickelt, um so viele Leute wie möglich bei ihren Standardsituationen zu unterstützen, denn es geht hier natürlich um Massenabsatz und nicht um eine Speziallösung... aber nochmal: Bitte nicht wieder die Diskussion ob Rechner oder nicht.

    Die V-Machine hab ich auch schon gesehen aber bisher noch nicht so wirklich viel Gutes drüber gelesen aber vielleicht sollte man da ja mal weiter recherchieren, also danke für den Tipp.

    Eigentlich brauche ich ja noch nichtmal die Editierbarkeit der Sounds, sondern lediglich alle spielrelevanten midi-Funktionen mit modulation und pitch etc. und eine Lautstärkeregelung der einzelnen Sounds... Gibt es da nicht irgendwelche Sampler oder Workstations, die das können? muss halt über das komplette manual polyphon spielbar sein. editiert werden die Sounds ja sowieso schon im Studio bzw. sind es ja längst...
     
    StudioMondbasis, 23.02.13
    #6
  7. Merano

    Merano

    Registriert seit:
    05.12.12
    Punkte:
    2.301
    2301
    Ach und wo wir grad dabei sind, schonmal versucht einen zu bestellen? die liefern doch auch nach Europa? Musste dann halt noch MwSt und Zoll zu rechnen.

    http://www.plugorama.com/

    Aber im Grunde genommen ist ein Receptor nichts anderes als ein Computer!

    EDIT: Tatsächlich liefert Plugorama nicht nach Europa, aber du kannst dein Glück in GB versuchen:

    http://www.mediapros.co.uk/receptor-vip/default.aspx


    Ich habe aus früheren Versuchen noch ein schönes 19" PC Gehäuse, da könnstet du diese Hardware reinbauen und dann noch n gehacktes OSX druf fertig ist der Bühnen VST Numbercruncher ! LOL das war natürlich ein Witz, denn:
     
    Merano, 23.02.13
    #7
  8. StudioMondbasis

    StudioMondbasis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.05
    Punkte:
    241
    241
    Du könntest dir Samperobot kaufen und sämtliche Sounds samplen
    und dann in einen Hardware-Sampler packen

    das klingt erstmal interessant, was ist das? hast du nen Link? ne Idee, welcher Sampler dafür geeignet wäre? was elektronische Sounds in Hardware Geräten anbelangt, bin ich da tatsächlich überhaupt nicht auf em neusten Stand...

    (Oder die Sounds in einer Workstation nachbauen.)
    Ist natürlich ein gewisser Aufwand
    das will ich definitiv nicht:)

    Du könntest auch einen kleinen Win-Desktop-Rechner zusammenbauen + dazu RME PCIe-Karte,
    das sollte auch ganz stabil laufen.

    ich weiß, habe aber extrem viel zu tun und keine Zeit, jetzt nochmal eben schnell sowas zu bauen, mit allen Tests etc.
     
    StudioMondbasis, 23.02.13
    #8
  9. StudioMondbasis

    StudioMondbasis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.05
    Punkte:
    241
    241
    kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass ich den dann bis spätestens nächsten Mittwoch hier habe...
     
    StudioMondbasis, 23.02.13
    #9
  10. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.707
    47707
    Was genau hast du denn gegen zB ein Macbook Pro? Einfach nur abwürgen ohne Begründung ist doof :) Wenn du jetzt was gegen ein Win-Laptop hast für Live, dann versteh ich das ja :) das wäre mir auch zu unsicher.

    Gerade für solche Speilchen setzen unglaublich viele auf die Kombination Macbook pro / Ableton Live.
     
    RefinedRough, 23.02.13
    #10
  11. Merano

    Merano

    Registriert seit:
    05.12.12
    Punkte:
    2.301
    2301
    http://www.mediapros.co.uk/receptor-vip/default.aspx

    Mit allen Express Optionen könnte das klappen

    PS hab mal für dich gegooglet. Übrigens echt professionell früh, das du dich um diese technischen Belange eures Unterfangens kümmerst. Technologie braucht Zeit, muss evaluiert und implementiert werden.

    :D
     
    Merano, 23.02.13
    #11
  12. StudioMondbasis

    StudioMondbasis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.05
    Punkte:
    241
    241
     
    StudioMondbasis, 23.02.13
    #12
  13. Merano

    Merano

    Registriert seit:
    05.12.12
    Punkte:
    2.301
    2301
    Mit was für einem Laptop?
    Gefällt? Bitte genauer. Mir gefällt auch manches nicht, manchmal muss man sich damit arrangieren.

    form follows function
     
    Merano, 23.02.13
    #13
  14. StudioMondbasis

    StudioMondbasis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.05
    Punkte:
    241
    241

    Bitte nicht weiter dazu... ich weiß schon, was da alles geht und wie etc. ich hab hier sämtliche Studiorechner selbst gebaut und optimiert und die tun ihren Dienst hervorragend, ich verdien damit mein geld... ich möchte hier nun einfach eine andere Möglichkeit eruieren und würde mich riesig freuen, wenn wir uns auf meine Anforderungen und Parameter der Fragestellung beschränken könnten. Ich möchte das wirklich einmal zu Ende denken und wer Bock hat, beteiligt sich daran und sonst eben nicht;-)

    Hier gings noch nicht weiter:

    "Eigentlich brauche ich ja noch nichtmal die Editierbarkeit der Sounds, sondern lediglich alle spielrelevanten midi-Funktionen mit modulation und pitch etc. und eine Lautstärkeregelung der einzelnen Sounds... Gibt es da nicht irgendwelche Sampler oder Workstations, die das können? muss halt über das komplette manual polyphon spielbar sein. editiert werden die Sounds ja sowieso schon im Studio bzw. sind es ja längst... "
     
    StudioMondbasis, 23.02.13
    #14
  15. miniak2012

    miniak2012

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    128
    128
    http://www.samplerobot.de/was.htm

    Mit den Hardware-Geräten kenne ich mich leider auch nicht so aus,
    aber ich fürchte, dass nur die Topmodelle mit eigenen Multisamples umgehen können
    und Speicher ist dann auch wieder ein Thema ...
    Also die Sounds in für die Hardware anzupassen ist sicher mit großem Aufwand verbunden,
    wenn das der Weg ist den du gehen willst kann Samplerobot ihn wohl immens verkürzen.
     
    miniak2012, 23.02.13
    #15
  16. Merano

    Merano

    Registriert seit:
    05.12.12
    Punkte:
    2.301
    2301
    Ja, klar...

    Sowie ich das sehe, haben klassische Hardwaresampler (ausser mal MPC etc) heute keinen Markt mehr. Du müsstest also bis Mittwoch irgendwo gebraucht einen ausgefuchsten Hardwaresampler mit Filter und Effektsektion besorgen, deine VSTs mitteles Samplerobot in ein annähernd kompatibles Sampleformat bringen, diese Samples anpassen, das sie so klingen wie aus Massive.

    Meinst du das ist realistisch?
     
    Merano, 23.02.13
    #16
  17. aksul

    aksul

    Registriert seit:
    15.04.09
    Punkte:
    492
    492
    Ich würde mir auf jeden Fall mal die Workstations anschauen.

    Das was du vorhast,könnte man am Yamaha Motif XF machen. Zuerst Samples erzeugen, dann in die Workstation importieren, Einstellungen vornehmen um Voices zu erzeugen. Dann bearbeiten,abspeichern und gut ist.

    Einfach mal sich bei den Flaggschiffen der großen Hersteller umschauen (Yamaha Motif XF,Korg Kronos usw.). Ich glaube das mit dem Sampler haben alle Workstations. Der Hacken: schweineteuer
     
    aksul, 23.02.13
    #17
  18. StudioMondbasis

    StudioMondbasis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.05
    Punkte:
    241
    241
    na ja, das ist ja das Problem, das was du da schreibst, macht natürlich keinen Sinn... ich brauch ein System, das dann auch auf längere Zeit zuverlässig und ohne jedes mal riesen Editiersessions zu machen, funktioniert...
    Nachdem ich mich auch mit dem v-machine nochmal näher beschäftigt habe, kommt das also definitiv auch nicht in Frage und so bleibt ja quasi nur noch entweder Rechnersystem umbauen oder Receptor, den man dummerweise über Umwege aus dem Ausland besorgen muss...
    Ich bin da ehrlich gesagt grad echt genervt von. Das kann doch nicht sein, dass es in Deutschland nicht möglich ist, live mit diesen Anforderungen ohne Rechner zu arbeiten bzw. sowas hier zu kaufen... Schade, ich hab mir da irgendwie mehr von versprochen aber jetzt über irgendwelche Umwege und Investitionen in Geräte, von denen ich eine kleine Nebeneigenschaft benötige und der Rest für mich gar keinen Sinn macht, ist irgendwie alles totaler Mumpifitz.
    Ich weiß, ihr habts versucht... danke für den Einsatz aber das wird so alles wirklich nix, glaub ich:-(

    oder kommt da doch noch einer mit ner zündenden Idee um die Ecke?
     
    StudioMondbasis, 23.02.13
    #18
  19. Merano

    Merano

    Registriert seit:
    05.12.12
    Punkte:
    2.301
    2301
    Dann mach es dir doch in Zukunft einfacher und setze nicht auf Softwaresynths, wenn dir der Betrieb in kritischen Bereichen zu unsicher ist. Hol dir einen Virus TI oder irgendeine Workstation was auch immer und mach damit deine Sounds. Ich denke aber auch du machst dir da Probleme wo keine sind. Man kann heute Live mit VST Synths arbeiten ohne sich zu verbiegen, wie du das hier tust, aber anscheinend an einer wirklichen Problemlösung nicht interessiert. Deshalb bin ich raus.

    :closed:



    War nur ein Witz.
     
    Merano, 23.02.13
    #19
  20. StudioMondbasis

    StudioMondbasis Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.05
    Punkte:
    241
    241
    ich kann nicht lachen... dein dämlicher Witz zeigt irgendwie auf den ersten Blick an, dass der Thread hier geschlossen ist und da frag ich mich nur, was soll das? Lies dir einfach alles nochmal durch und wenn du dann die Zusammenhänge immer noch nicht begriffen hast, lässt sich das auch nicht ändern aber mach hier nicht einen auf Moderator... man man man

    Wer also noch nen Einfall hat, immer her damit:)
     
    StudioMondbasis, 24.02.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.