Information ausblenden

Limiter auf 16bit-Stereospur? (oder 32bit nutzen?)

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von Lucky, 05.03.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lucky

    Lucky Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.04
    Punkte:
    2.198
    2198
    Ich habe 20 von 30 Songs eines Konzertmitschnitts (32bit-Einzelspuren digitalen des Mischpults) unserer Band in mühevoller Kleinarbeit gemixt, dann einen 16bit-Mixdown gemacht und die allerletzte Version (dummerweise) jeweils meist nicht mehr gespeichert.

    Im Nachhinein fällt mir auf, dass die Summe sicherlich noch ein dezentes Limiting hätte gebrauchen können, um mehr Druck zu machen. Ich hatte den Master beim Mixen - ohne weitere Effekte - so geregelt, dass ich zu keinem Zeitpunkt Clipping hab... so dass mir eine einzige Pegelspitze einiges an Lautstärke nimmt.

    Die ersten 20 Songs liegen nun in fertigen 16bit-Versionen vor. Da frage ich mich, ob es sinnvoll ist, bei dieser Auflösung nachträglich noch einen Limiter einzusetzen, oder ob sich vielleicht die Arbeit lohnt, noch mal in der 32bit-Version zurück ans Reißbrett zu gehen und dort zu limiten?

    Was meint ihr?

    (Ich kann von den Songs übrigens hier keine Hörbeispiele einstellen, weil es sich um Cover-Versionen handelt.)
     
  2. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Was heißt das? Dass du alles nochmal neu mischen müsstest?
    Dann würde ich einfach mal den 16bit Mixdown limiten. Ich glaube auch nicht, dass dies wirklich eine deutlich hörbare Qulitätsminderung bedeuten würde.
    Einfach mal ausprobieren und das Ohr entscheiden lassen, ob das Ergebnis ok ist.

    Grüße
    Cos
     
    Lucky bedankt sich.
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Auf Grund der höchstwahrscheinlich nicht herausragenden Qualität der Aufnahmen (Live, Mittelklasse-Equipment) würde ich mir da keine Sorgen machen. Zur Diskussion würde ich eher stellen, ob ein erneutes Dithering sinnvoll ist - da würde ich zu Nein tendieren (wirklich leise Stellen wird es kaum geben, in den Pausen wird es genug Hintergrund-Lärm geben), aber ohne das Material zu kennen ist das schwer endgültig zu beantworten.
     
    Lucky bedankt sich.
  4. Lucky

    Lucky Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.04
    Punkte:
    2.198
    2198
    okay, danke für eure Meinungen... "noch mal neu ans reißbrett" würde heißen, dass ich nicht komplett von vorne anfinge, sondern eben halt die meisten Versionen nicht mit allen aktuellen Einstellungen vorliegen, d.h. noch mal so 15 Minuten extra pro Song.
     
  5. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.660
    39660
    ok, bei 20 songs kommt da einiges an zeitlichem aufwand zusammen. propier es, wie es cos schrieb, einfach auf der 16-bit-summe! das reicht bestimmt.
     
    Lucky bedankt sich.
  6. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Geht es nur um die eine Spitze pro Song bzw. einige wenige? Dann würde ich zu Gain Riding raten. Das ist subtiler als jeder Limiter.
     
    Lucky bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.