Information ausblenden

Lexicon Omega....arrrgh

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von HeyArnoldo, 14.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. HeyArnoldo

    HeyArnoldo Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    18
    18
    Habe ziemliche (treiber)-Probleme mit meinem Omega-Interface unter cubase sx3.
    Mit dem aktuellsten Treiber hab ich ne Ausgangslatenz von ca.50ms.
    Zum vernünftigen einspielen von VST-Instrumenten natürlich blöde.
    Die Soundqualität ist für den Preis allerdings echt super.
    Imo nehm ich also mit der Omega auf und wechsel dann zu meiner Delta 24/96 zum einspielen von Vst.Instrumenten.
    Irgendwie n bischen umständlich, zumal die Treiber beim Wechseln auch ab und an mal abschmieren.
    Nun meine Frage:
    Gibt´s ne Möglichkeit die Omega für´s recording und die mididman für Playback zu benutzen ohne ständig die Asio-Treiber zu switchen??
    (evtl. Asio4all...?)
    Oder hat gar jemand ne Idee wie ich die Omega vernünftig zum laufen krieg....?
    Vielen Dank schonmal
    Adio
    Arnoldo
     
    HeyArnoldo, 14.09.08
    #1
  2. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo Arnoldo und willkommen,

    Ich nehme mal an du hast die Buffergröße bzw. Latenz schon versucht anzupassen?!

    Ich glaube mit dem Asio4all läuft das Omega-Interface nicht bzw. erkennt der Treiber das Interface erst gar nicht, wenn ich mich recht erinnere?!

    Ich fürchte da bleibt nur das ständige manuelle Umschalten.
    Nein, leider nicht. Das Lexicon Omega ist dafür hier "berühmt" einen schlechten Treiber zu haben. Es kommen laufend solche Threads mit ähnlichen Problemen wie deine hier.

    Wegen des schlechten Treibers habe ich es nach kurzer Zeit wieder verkauft, weil es für mich nicht zu gebrauchen war.
    Schau dazu auch mal in die Produktbewertungen

    Scheint ziemlich systemabhängig zu sein. Bei manchen läuft es, bei manchen nicht. Und der Support von Lexicon meldet sich überhaupt nicht. Auch nicht nach mehrmaligem Nachfragen....
    Ich fands schade, denn das Konzept, der Preis und die Qualität von Preamps und Wandlern ist wirklich gut von dem Teil. Aber mit einem solchen Treiber für mich nicht brauchbar. Schließlich will ich aufnehmen und nicht die Zeit damit verbringen das Teil zum laufen zu bringen.

    Hilft dir wohl nicht viel mein Posting hier, aber vielleicht bewahrt es dich vor zuviel Ärger mit dem Teil (Treiber) und du versuchst eine Alternative.

    lg
    Plaudy
     
    Plaudy, 14.09.08
    #2
  3. HeyArnoldo

    HeyArnoldo Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    18
    18
    Moin!
    Danke ersma für Deine flotte Antwort!
    Ja, wirklich schade um das Teil, bzw. völlig unverständlich warum die das softwaremässig nicht in den Griff bekommen.
    Weiss zufällig einer wo man noch ältere Treiber herbekommt.
    Bei dem aktuellen 2.5er läuft bei mir nämlich gar nix...hab jetzt den 2.0 treiber drauf....mit den eben genannten Latenzproblemen.
    Vielleicht würd ne ältere Treiberversion ja mit meinem Sys besser laufen (xp sp2).....
    Hab lexicon dazu auch schonmal was geschrieben.....aber genau wie Plaudy nix von denen gehört.
    Bei den Treiberproblemen ersticken die wahrscheinlich auch in Support-E-mails. und haben´s aufgegeben..=)
    However
    Sonnigen tag wünscht
    Arnoldo
     
    HeyArnoldo, 14.09.08
    #3
  4. Cruppellarius

    Cruppellarius

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    34
    34
    Hallo,
    vielleicht hilft dir ja folgender Link weiter:

    "http://forum.cubase.net/phpbb2/viewtopic.php?p=765544&sid=8483395d451cc7df9cd7a72596a9fe06"


    Bei mir Funktioniert das Interface, nach kleinen Startschwierigkeiten, eigentlich ganz gut, die Latenzen könnten allerdings gerne etwas niedrieger sein, aber so schlimm wie bei Arnold is es bei mir zum Glück nicht!

    Allerdings hätte ich da auch mal ne frage...
    Mein Omega hat im Betrieb einen leichten geruch von verkohlter Elektronik, is das bei andern Omega Usern auch so?
     
    Cruppellarius, 14.09.08
    #4
  5. HeyArnoldo

    HeyArnoldo Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    18
    18
    Jep...da gibt´s n klenes Hitzeproblem.....

    http://www.lexiconpro.com/Community/viewtopic.php?f=12&t=48&start=60&st=0&sk=t&sd=a

    Falls Du Lust auf basteln hast.
    Innerhalb des Gehäuses gibt´s ein Flachbandkabel welches im ungünstigen Fall einen der Kühlkörper (bin selber kein elektro-Fachmann, aber durch rumsuchen in diversen Foren drauf gestossen) berührt....Es gibt vier Stück von diesen Kühlern und die werden wirklich richtig heiss.
    Um das Gehäuse zu öffnen müsst Du lediglich die Kreuzschrauben lösen und vorsichtig den oberen Teil des Gehäusen abziehen...is natürlich nich jedermanns Sache...
    Dann siehste auch was ich meine.
    Ich hab einfach das Flachbandkabel mit n bischen Isolierband zusammengebunden so, daß keine Berührungsgefahr mehr besteht.
    Hatte dazu irgendwo im Netz ne englische Anleitung gefunden....weiß aber nich mehr wo, und kanns auch nich mehr finden.
    Bei mir wurde ne nach längerem Gebrauch immer die USB-Verbindung getrennt, jetz hab ich damit keinerlei Probleme mehr.
    However...vielleicht suchst Du selber nochmal im Netz...bevor bei Dir auch immer die USB Verbindung abkackt.
    Hab auch gelesen das Geräte mit diesem Problem wohl ohne Probleme eingeschickt werden können.....
    Aber das mit dem Flachbandkabel war wirklich kein Akt.
    Zumindest weiss ich jetzt wie der günstige Preis zustande kommt...=)
    Adio
    Arnoldo
     
    HeyArnoldo, 15.09.08
    #5
  6. evillive

    evillive

    Registriert seit:
    20.09.07
    Punkte:
    166
    166
    Also ich hatte das Omega auch zeitweise mit SX3 laufen. Ging einwandfrei mit 2ms latenz (auch die 2.0 Version). Hab im Cubase den Treiber ausgewählt, Prozessorlast ganz rau (also Latenz ganz runter) und das läuft einwandfrei... Liegt vieleicht an der restlichen Hardware. Es gab hier ja schon öfter das Prob.
    Kali
     
    evillive, 15.09.08
    #6
  7. Cruppellarius

    Cruppellarius

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    34
    34
    Danke Arnold, vom grundsatz wäre es für mich kein Problem das Gerät aufzumachen und die Kabel richtig zu verlegen... allerdings wiederstrebt es mir ein 3 Tage altes Gerät aufzumachen, um den Murks von irgendwelchen Arbeitern, evtl. sogar des Ingenieur weg zu machen.

    Eigentlich bin ich von den Features des Omegas total begeistert.. Meine E-Gitarre hört sich gut an, und die Mic Preamps sind auch absolut rauschfrei... wenn da nur dass mit der Prozessorlast nicht wäre, allerdings benutze ich es auch z.Zt. auf meine Laptop (AMD Turion Tl-58, 4Gb Ram) unter Vista, da mein richtiger Musikrechner (Watercooled AMD Opteron 180 @ 3,5Ghz, 4 GB Ram) gerade nicht funktioniert, ich denke das ich an dem nicht die Probleme haben würde, wobei ich mir die USB Lösung auch gekauft habe, weil ich gerne mal im Proberaum was Aufnehmen möchte ohne meinen Riesigen Big-Tower + Monitor mitzuschleppen.

    In dem Musikrechner habe ich bissher immer mit ner Audigy 2 ZS Platinum aufgenommen, und hatte mit echtzeit ( 3 mal Guitar Rig) effekten für 3 Gitarren bei 2 MS latenz keinerlei Probleme. Und das is eigentlich ne Gaming karte... daher dachte ich das es mit einem "Profesionellen" Audio Interface eigentlich besser gehen sollte, naja ich bin derzeit wirklich am überlegen, auch wegen dem dezenten Geruch von abschmorender Elektronik, ob ich es zurück zum Musicstore schicke, und mir dafür das IO 26 von Alesis hole, hat jemand damit Erfahrung, bzw welches könnt ihr mir sonst empfehlen um auch mal ne Jam Session von ner Band mit 2 Gitarren 1 Bass + Gesang + Drum aufzunehmen
     
    Cruppellarius, 15.09.08
    #7
  8. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    tja, das ist halt die Treiberproblematik beim Omega....

    Keine persönliche Erfahrung, aber habe hier im Forum schon öfter gehört, dass da die Treiber fast noch schlimmer sein sollen. Gerade was Stabilität betrifft. Soll häufig abstürzen.
    Was ich empfehlen kann ist das Helix Board MKII
    Habe selber die größere FW18 MKII Version und bin damit super zufrieden. (Auch mit dem Treiber).
    Das 12er hat 10 Kanäle, die du gleichzeitig aufnehmen kannst. Wenn du mehr Mikropreamps brauchst, musst du allerdings noch einen zusätzlichen Mikrofonvorverstärker kaufen. GIbt es ja auch als 8er z.B. ab 150 EUR.
     
    Plaudy, 15.09.08
    #8
  9. Cruppellarius

    Cruppellarius

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    34
    34
    Hmmm, das ding sieht sehr verführerisch aus, aber kann ich mit dem MK II nur aufnehmen, oder auch die Signale am Computer in echtzeit mit Guitar Rig zurück zum MK II schicken?
     
    Cruppellarius, 15.09.08
    #9
  10. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Damit kannst du die Signale auch vom PC zurückschicken ins Pult. Also es gehen bei der kleinen Version 10 Kanäle vom Pult in den Rechner und 2 (also 1x Stereo) Kanäle vom Rechner ins Pult.

    Ich selber spiele darüber auch gelegentlich in Echtzeit über Guitar Rig ein. Kein Problem :)
     
    Plaudy, 15.09.08
    #10
  11. Cruppellarius

    Cruppellarius

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    34
    34
    Joa, vielen Dank an dich Plaudy,

    habe gerade das Omega zurück geschickt, eigentlich echt schade, aber auf deine Empfehlung hinn werde ich mich nun auf das MK II freuen. Ich hoffe das mir das mehr freude bringen wird ;)

    Greetz
     
    Cruppellarius, 16.09.08
    #11
  12. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Das hoffe ich auch. :)

    P.S.: Nur ganz am Rande: Das "MKII" heißt nur, dass es sich um die überarbeitete und verbesserte Version 2 handelt. Es ist nicht der Name ;-)
    Es heißt Helix Board *klugscheißende*
     
    Plaudy, 16.09.08
    #12
  13. Cruppellarius

    Cruppellarius

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    34
    34
    aso danke,

    hätte ich dann aber bestimmt noch mitbekommen, wenn es bei mir aufm Tisch steht;)
     
    Cruppellarius, 16.09.08
    #13
  14. HeyArnoldo

    HeyArnoldo Themenersteller

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    18
    18
    määhh..u ich hab immer noch das blöde Omega...=)
    naja...zusammen mit der delta gehts schon ganz gut....und der Sound is nach wie vor supi!
     
    HeyArnoldo, 16.09.08
    #14
  15. Cruppellarius

    Cruppellarius

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    34
    34
    Joa, irgendwie find ich es auch wirklich schade um das Omega, aber naja was solls... Wenns die Leistung einfach nicht bringt muss es eben weg!

    Ich fühle aber mit dir mit Arnold ;)

    Hast du dass denn jetzt mal versucht mit dem Asio4all Treiber?
     
    Cruppellarius, 19.09.08
    #15
  16. Broom

    Broom

    Registriert seit:
    01.12.06
    Punkte:
    64
    64
    Hi,
    wie machst du denn das mit dem hin und her switchen. Habe nämlich das gleiche Problem. Delta 1010lt und die Omega und die laufend blaue blinkende USB Leuchte. Werde mal den Tip mit dem Asio4all Treiber probieren.
    Danke für ne Antwort.
    Broom
     
    Broom, 11.10.08
    #16
  17. Broom

    Broom

    Registriert seit:
    01.12.06
    Punkte:
    64
    64
    Hi,
    verwende das Omega nur noch als Micropreamp bzw. Instumenteneingang und habe mir in der Bucht das Hoontech DSP2000 geholt.
    Läuft super zusammen und habe Latenzen 2.1
    Gruß
    Broom
     
    Broom, 19.10.08
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.