Information ausblenden

Leitfaden doch verkehrt?

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von BSIC, 18.07.20.

  1. BSIC

    BSIC Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    18.07.20
    Punkte:
    26
    26
    Hallo, ich grüße herzlich Hallo und danke für die zügige Aufnahme.

    Ich habe mich durch dieses Forum gewurmt und mit ein Worksheet zusammengestellt, welches leider nicht funktioniert.

    Wir haben bereits mehrere Platten produziert aber noch keine vermarktet, ausser Selbstverkauf an Konzerten.

    Nun wollen wir bei Apple Music und Spotify mitmachen. Beide Plattformen schreibselten wir sollen uns an einen Distributor wenden. Dieser vermittelt uns dann einen Künstleraccount, den wir dann wiederum selbst bedienen können. Dieser Distributor kann ja sein wer will also wieso nicht wir selbst? Hierzu finde ich im Forum nichts. Kontakte mit bestehenden Distributoren laufen meistens auf eine Provision die weit mehr als die Hälfte des Erlöses ausmacht.

    Daher meine 2 Fragen:
    1. Wie wird man Klein-Distributor um bei Apple Music und Spotify sich selbst als Künstler anlegen zu können?
    2. Gibt es Distributoren die faire Preise haben?

    Ich danke euch für das Augenzudrücken meines Hereinstürmenden Auftretens.

    Besten Abend! Harry
     
    BSIC, 18.07.20
    #1
  2. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.337
    26337
    Diese Aggregatoren vergeben die Codes, sichern die Qualität, die von den streaming Plattformen gefordert wird und kümmern sich um Statistik und Erlöse von hunderten streaming Diensten. Dazu kommen weitere sehr sinnvolle Service Leistungen.
    Kurz gesagt ihr selber könnt ganz genau NICHTS davon erbringen. Deshalb gibt's die Aggregatoren, wie CD Baby, recordjet, Distrokid... etc und die streaming Dienste lehnen kategorisch direkte uploads von Künstlern ab.

    Welcher Dienst davon euch am besten gefällt findet mal alleine raus. Ich bin bei z. B. bei Distrokid und bin rundum zufrieden.
     
    SoulFrontier, 18.07.20
    #2
    mazze bedankt sich.
  3. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.534
    4534
    Schritt 1: Gewerbe anmelden und Firma gründen (https://gruenderplattform.de/unternehmen-gruenden/gewerbe-anmelden)
    Schritt 2: Bei Apple / Spot Geschäftsbeziehungen anfragen (contactus.de@euro.apple.com)
    Schritt 3: Mit Apple / Spot die Konditionen aushandeln (https://www.einkaufstraining.de/UserFiles/File/checklisten/VorbereitungVerhandlungen.pdf)
    Schritt 4: Vetrag mit Apple /Spot unterschreiben
     
    zille1976, 18.07.20
    #3
  4. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.132
    6132
    +1 für Distrokid
    :right:
     
    Ferris, 18.07.20
    #4
    SoulFrontier und mazze bedanken sich.
  5. BSIC

    BSIC Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    18.07.20
    Punkte:
    26
    26
    Danke für eure Antworten. Und da sind sie schon die Geheimtips, die sich fast zu gut anhören um wahr zu sein.

    20$ fürs ganze Jahr und ich darf alle Einnahmen behalten.

    Wie soll man da die Welt noch verstehen. Ich danke euch ganz herzlich.
     
    BSIC, 18.07.20
    #5