Information ausblenden

Latenzfreier Monitormix + Robust Stabil unter 400€.... ALESIS IO / 26 ???

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von nooneseestheworld, 30.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. nooneseestheworld

    nooneseestheworld Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.08
    Punkte:
    45
    45
    Hallo liebe Audiogemeinde, ich möchte ein Audio Interface kaufen.
    Es sollte folgende Kriterien erfüllen.
    Angepeilt habe ich ein ALESIS IO|26

    - 24 bit
    - 192khz (Beim umschalten von 41khz aus 96khz sinkt die Latenz von 11ms auf 3,6. Sinkt
    sie nochmals bei Umschalten auf 192khz, wenn ja wie viel? Gibt es Nachteile?Und warum
    behaupten Musikalienverkäufer von Amptown und Thomann das Gegenteil?)
    - Firewire oder USB
    - 8Kanäle
    - Stabil laufen
    - gute Handhabung
    - robust
    - guter Sound
    - unter 400€

    Das Teil ist für ein kleines Workshopstudio gedacht.
    Außer Audioworkshops und Rockaufnahmen üben auch Keyboarder (Reason 4 live über Asio), Gitaristen, Bassisten (über PodXT’s) und E-Drummer in dem Raum.
    Ich möchte dass diese Geräte über dem Monitor aussteuerbar sind, ohne Vst’s und und Eq’s.
    Und eventuell auch ohne Sequenzer. Geht das ohne Latenz mit einem internen Mixer?
    Derzeit werden diese Dinge über ein Behringer EURORACK MX602A und eine M-Audio 24/98 geregelt was aber für Anfänger zu kompliziert ist.

    Wenn jemand Erfahrungen mit dem ALESIS IO / 26 hat wäre ich dankbar .
     
  2. ow124

    ow124

    Registriert seit:
    19.12.06
    Punkte:
    99
    99
    Da das Teil schon in einem anderen Thread erwähnt wurde, werfe ich noch das Edirol M-16DX in die Runde. Zum Alesis kann ich leider nichts sagen.
    Gruß,
    GD
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.