Information ausblenden

Lastwiderstand / Loadbox für Gitarren-Top

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Bluna, 03.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Bluna

    Bluna Themenersteller

    Registriert seit:
    10.12.02
    Punkte:
    479
    479
    Hi all,
    ich würde gerne ein Gitarren-Topteil nicht an einer Box betreiben, sondern nur in eine Speakersimulation/Di-Box und dann ins Mischpult fahren. In der Bedienungsanleitung der Di-Box steht, daß man sowas nicht ohne Lastwiderstand machen darf. Ein Gerät was ich dazu gefunden habe ist die Palmer PGA-04 Speaker Simulator LB. Nun sind 345 EUR ja kein Pappenstil. Deshalb meine Frage: Gibt es einen Lastwiderstand, den ich an der Klinkenbuchse (Through) meiner Palmer 'The Junction' DiBox dranhängen kann, der nicht so viel kostet. Soll ja nur den plötzlich gewaltsamen Tod eines Gitarren-Heads (100W) verhindern.

    LG
     
    Bluna, 03.03.06
    #1
  2. lurchy

    lurchy

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    538
    538
    Hi!

    Kannst mal nach einem Tom Scholz Powersoak Ausschau halten - gibt's ab und zu mal Gebrauch beim großen Auktionshaus - war früher mal sowas wie ein Standard in dem Bereich - sehr massiv und sehr gut!

    Die Marshall Powerbrake wäre vielleicht auch noch was ...

    Oder wenn du selbst zum Lötkolben greifen willst:


    Dummyload zum Selberlöten

    Grüße
    Lurchy
     
    lurchy, 03.03.06
    #2
  3. maxxen

    maxxen

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    257
    257
    ot: hängt das mit dem tom scholz von boston zusammen?
     
    maxxen, 03.03.06
    #3
  4. Mike1

    Mike1

    Registriert seit:
    01.09.05
    Punkte:
    1.301
    1301
    Mir fällt noch THD HotPlate ein, oder Marshall Powerbrake, Palmer Adig wurde ja schon erwähnt, es gibt aber noch ein paar gute die wollen mir gerade nicht in den Sinn kommen....

    Gruß Mike
     
    Mike1, 03.03.06
    #4
  5. lurchy

    lurchy

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    538
    538
    Jau! Der hat in den 80ern einige Gitarrenprodukte unter seinem Namen auf den Markt gebracht. Da gabs noch so einen "walkmanartigen" Übungsamp, der aber von manchen wg. seines wohl außergewöhnlich guten Chorus auch als Preamp eingesetzt wurde.

    Rockman

    Lurchy
     
    lurchy, 03.03.06
    #5
  6. BoB_DoLe

    BoB_DoLe

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    856
    856
    >Jau! Der hat in den 80ern einige Gitarrenprodukte unter seinem Namen auf den Markt gebracht. Da gabs noch so einen "walkmanartigen" Übungsamp, der aber von manchen wg. seines wohl außergewöhnlich guten Chorus auch als Preamp eingesetzt wurde.

    Rockman

    Lurchy


    muhaha und genau der liegt bei mir irgendwo rum :D
    allerdings leider mit starken gebrauchsspuren und reparieren muss ich ihn auch noch..
    aber ich hab ihn :p
     
    BoB_DoLe, 03.03.06
    #6
  7. Bluna

    Bluna Themenersteller

    Registriert seit:
    10.12.02
    Punkte:
    479
    479
    Also vielen Dank für die Tips. Powerbrake und Hotplate scheinen mir aber auch nicht eine WIRKLICH günstige Lösung. Da kann ich ja eigentlich gleich die Palmer Loadbox nehmen. Ich hatte erst gedacht: Was kann schon ein Widerstand groß kosten...

    LG
     
    Bluna, 03.03.06
    #7
  8. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.967
    10967
    Hallo,

    ich hab in letzter Zeit ein paarmal auf eine etwa "unorthodoxe" Methode zurückgegriffen zum Silent Recording:

    Ich habe den Effekt Send zur Aufnahme verwendet während ich einfach nen "toten" Ausgang am Pult oder von irgendeinem anderen Gerät verwendet habe und das in den Effekt Return gegeben habe. Dadurch kam aus den Speakern nur minimales Rauschen. Hatte das sogar mal vollkommen ohne angeschlossene Speaker machen müssen, und das ging bisher auch gut. Würde mich nur interessieren, ob die Endstufe dadurch Schaden nehmen kann, wie gesagt, es kommt mit angeschlossenem Speaker ja auch nur ein minimal hörbares Rauschen raus...

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 04.03.06
    #8
  9. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    wenn du den effects send benutzt geht da garnix kaputt :)
    der liefert einfach bloß das vorstufensignal und gibt keine leistung aus um nen speaker zu betreiben
    beim speaker out siehts dann wieder "aua" aus

    mfg drai
     
    Draiden, 04.03.06
    #9
  10. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Guhde Bluna,
    ich habe den Tom Scholz Power Soak und brauche ihn nicht mehr. Wenn Du ihn haben willst, schreib 'ne PM und was Dir das Ding wert ist.

    Gruß stevo
     
    stevo, 04.03.06
    #10
  11. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.967
    10967
    Das ist schon soweit klar, der Witz an der Sache ist ja die Endstufe mit einem "Null" Signal zu füttern, damit man leise aufnehmen kann. Beim Röhrenamp geht ja nunmal der Ausgangtrafo kaputt, wenn man den Amp ohne Last betreibt. Leider liefern die meisten Amps (bis auf mein Rivera) auch kein Signal am Effect Send wenn man den Amp im Standby laufen lässt.

    Die Frage wäre also, wie hoch eine Last für die Röhrenendstufe sein muss, damit die Schaden nimmt.

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 04.03.06
    #11
  12. silver555

    silver555

    Registriert seit:
    13.08.05
    Punkte:
    541
    541
    Will keinen neuen Thread eröffnen !!!

    Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Teil gemacht hat?
    Ist das Ding amtlich oder Pfoten Weg ???

    LG

    Silver
     
    silver555, 01.07.06
    #12
  13. voodoochile

    voodoochile

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    1.116
    1116
    Ich habe seit einiger Zeit so ein Teil im Betrieb. Mehr dazu auch hier: Palmer
    Noch mehr Hörbeispiele auf meiner Seite (Relief, Great Day, Lake-Song, Rhythmus bei Gasp).

    Würde mir das Gerät wieder kaufen. Meinen Verstärker hatte ich sowieso und da ich ihn nicht mal auf geringster Lautstärke in meiner Wohnung betreiben kann, bleibt nichts anderes.

    Alternativ gibt es (für noch mehr Geld) auch den Motherload. Soll gut sein.

    Stefan
     
    voodoochile, 02.07.06
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.