Laptop fü's Studium und zum Produzieren

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ruhig_brauner, 16.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ruhig_brauner

    ruhig_brauner Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.11
    Punkte:
    372
    372
    Oi Oi liebe Genossen ^.^

    Vorweg, tut mir Leid, wenn ihr die Frage "Welcher Laptop soll es werden" des öfteren beantworten musst, aber da ich meine persönlichen Anforderungen stelle, in dem Gebiet Laptop bzw. Prozessoren (inzwischen) aber keine Ahnung (mehr) habe, mache ich lieber nen neuen Thread auf.

    Also, ich suche nach nem passenden Laptop der fürs Informatik-Studium, sowie zum Produzieren ausreicht. Sehr wichtig ist mir eine anständige Leistung sowie eine ordentliche Akkulaufzeit und ne gewisse Stabilität.

    Ich dachte an ein 15 oder 13 Zoller, aber fürs Programmieren und auch Produzieren ist eine gute Übersicht eigentlich Pflicht. Ne Grafikkarte für Spiele brauch ich nicht, Grafiken sollten aber kein Hindernis darstellen. Bei den aktuellen Prozessoren habe ich wie gesagt keinen Überblick mehr aber ein ordentlicher 2Kerner sollte es schon sein, genügend RAM versteht sich u.s.w.

    Nun, kennt ihr einige Marken bzw. Modelle, die für mich in Frage kommen? Apple ist wegen der Kompatibilität raus, ansonsten höre ich von Lenovo nur gutes. Preislich darf es an die 1500€ gehen.

    Danke für eure Zeit ;D
     
  2. Michael1

    Michael1

    Registriert seit:
    31.12.09
    Punkte:
    294
    294
    Ich kann nur ein MacBook Pro empfehlen... mit StudenetenRabatt kommst du da auf ca 1555 € je nach Konfiguration... Für Programmierung nimmst du X-Code (C oder C++) oder Java oder machst einfach windows drauf...
    Da hast du 15" und nen quadcore und der geht extrem schnell... und 4GB ram... kannst auch den 13" nehmen... als Dualcore... kommt dann günstiger...
     
  3. ruhig_brauner

    ruhig_brauner Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.11
    Punkte:
    372
    372
    Windows auf Macbook, wie soll das gehen? Das schreit doch schon nach Treiberproblemen und mehr^^
     
  4. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.119
    87119
    ?
    Das geht schon seit bestimmt 10 Jahren völlig problemlos!
     
  5. Michael1

    Michael1

    Registriert seit:
    31.12.09
    Punkte:
    294
    294
    Ne, da gibt's boot-camp ist dann ganz einfach und die Treiber bekommst du alle von apple... der erstellt dir dann ne cd mit allen Treibern und dann läufts....
     
  6. ruhig_brauner

    ruhig_brauner Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.11
    Punkte:
    372
    372
    hab ich noch nie von gehört,... ist ne Überlegung wert.

    Und ne andere Marke kommt da net ran? (Studentenrabatt kann ich streichen, da der Laptop früher gekauft werden muss, 5. PK -.-)
     
  7. Michael1

    Michael1

    Registriert seit:
    31.12.09
    Punkte:
    294
    294
    War n Fehler drin... das 15" kostet 1645 aber das 13" gibt's dann ab 1080... also mit Rabatten... on Campus gibt's noch n paar euro mehr...
     
  8. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.119
    87119

    Doch, aber preislich kommts auf gleiche raus, und beim Macbook hast du Mac UND Windows, bei einem Laptop NUR Windows ;-)
     
  9. Michael1

    Michael1

    Registriert seit:
    31.12.09
    Punkte:
    294
    294
    Ansonsten würde ich vll noch HP empfehlen... aber die liegen auch preislich recht hoch und haben wie schon gerade genannt windows.. dann aber die Business-Serie... die sind von der Verarbeitung und Leistung meiner nach die besten... Aber wo außer bei Apple bekommt man halt schon so n tolles Alu-gehäuße, was einiges mitmacht...
     
  10. ruhig_brauner

    ruhig_brauner Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.11
    Punkte:
    372
    372
    Na n Apple-Fan bin ich nicht, sagen wir es mal so. ;D

    Mir gehts eher um die Hardware, Stabilität und Akkulaufzeit.

    Ab wann gibts Studentenrabbat, was muss man da vorzeigen?
     
  11. Michael1

    Michael1

    Registriert seit:
    31.12.09
    Punkte:
    294
    294
    Den gibt's auch schon mit Schülerausweis... wenn du auf der apple homepage im store unterwegs bist einfach mal auf der linken Seite store für Bildung anklicken, dann ändern sich die preise...
    & du musst über 18 sein
     
    ruhig_brauner bedankt sich.
  12. InsaneAC

    InsaneAC

    Registriert seit:
    17.03.11
    Punkte:
    224
    224
    Ach Leute, was man mit einem Mac bis 1500 bekommt, bekommt man bei den meisten anderen Laptopherstellern für maximal 1200. Ich möchte hier keinen Glaubenskrieg anzetteln, aber bevor Geld aus dem Fenster geworfen wird, sollten hier auch vollständige Berichte auftauchen.

    Also ich bin selbst Informatikstudent und kann dir sagen: Einen Laptop, wenn du überhaupt einen brauchen solltest (was bei mir zum Beispiel nicht der Fall ist), muss für das Studium keinesfalls ein Mac sein und erst recht nicht über 1000 Euro kosten.
    Fürs Musikproduzieren würde ich auch von einem Mac abraten, sofern du nicht mit Logic arbeitest. Aber das ist dann ja eher geschmacksfrage. Mein Tipp:
    Geh zum Computerhändler deines Vertrauens (bei mir ist es Atelco, die haben mich in den vergangenen sechs Jahren nie enttäuscht) und lass dich ordentlich beraten! Glaub mir, ein kompetenter Fachangestellter kann dir tausend mal mehr Auskunft geben.

    Den hier hab ich nach 2 Minuten Suchen bei Atelco im Onlineshop aufgetrieben:

    http://www3.atelco.de/38,1-40,39+cm+(15-15,9)/53637/ASUS+N55SL-S1011V.article

    Und ich bin mir sicher, dass es da noch besser passende für dich gibt und der ist schon ziemlich gut.
     
    ruhig_brauner bedankt sich.
  13. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Was ja auch wieder für ein MacBook mit MacOS sprechen würde...
     
  14. ruhig_brauner

    ruhig_brauner Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.11
    Punkte:
    372
    372
    Mhh also Preislich sind da schon Welten zwischen. Kennt jemand nen Test zum Thema Akkulaufzeit? Notfalls halt mit zwei akkus rumlaufen^^
     
  15. InsaneAC

    InsaneAC

    Registriert seit:
    17.03.11
    Punkte:
    224
    224
    Zu Akkulaufzeiten kann ich nicht viel sagen, aber bei den meisten Laptops, die ich so bei meinen Kommilitonen sehe, ist bei reinem Akkubetrieb zwischen 1,5 und 3 Stunden Schluss. Da sind die Macs schon etwas sparsamer, aber mehr als eine Stunde lässt sich auch da nicht immer rausholen. Also einen ganzen Vorlesungstag ohne Steckdose wirst du praktisch nie überleben.^^
     
  16. Michael1

    Michael1

    Registriert seit:
    31.12.09
    Punkte:
    294
    294
    Also mein Macbook schafft schon so 4-5 stunden... je nach Anwendung... aber alternativ eben mal hp anschauen, da gibt's für irgendwas zwischen 150 und 250€ nen super special Akku, der angeblich bis zu 17 Stunden läuft, was dann vll 10 in der Realität wären, aber das wäre doch sehr beachtlich... allerdings stehen die n bisschen weit raus...
    falls ich mich irre, bitte korrigieren
     
  17. ChrizzDanielz

    ChrizzDanielz

    Registriert seit:
    27.04.08
    Punkte:
    405
    405

    Was ich beobachte ist, dass niemand seine Helligkeit nachregelt. Immer brennt beim Normalkonsument der Monitor auf voller Helligkeit, egal ob auf dem Heimbildschirm oder am Laptop.

    Laptops haben eigentlich immer Tasten dafür, besonders bei Macs weiß ich es.

    Der Bildschirm verbraucht sehr viel Strom. Außerdem macht sich kaum einer Gedanken um die Energiespareinstellungen. Da ist einiges rauszuholen.

    Ich bin da dauernd am Tunen und am Fummeln, leider ist mein Akku kaputt, ich komme so oder so nur auf eine halbe Stunde.
    Aber als Tipp für deine Mitstudenten mal so. :D
     
  18. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.609
    2609
    Ähm wie bitte? Macbook Pro hat nur 4-5h Laufzeit. Eher weniger.

    Warum sollte man auf einem Windows Lappy kein OSX draufmachen können?


    Schau dir vllt die UltrabookSerie an, wenn du ein 13" haben willst.
    Alternativ zu Ultrabooks gäbe es nur den Asus u36 (mit ssd)

    Bei Lappy wirst du merken, dass eine ssd schon nahzu pflicht ist.

    Für einen 15" konfigurier es bei DELL. XPS 15 mit 10% ab 999€. Da kannst du einen 9Zellen AKKU bestellen, HD Screen, besseres WLAN Modul, Backlight Keyboard und sonstiges

    Das Problem ist hier wiedermal:
    Intel produziert bestimmt nicht i5 Special Edition für Apple. Apple ist wie ASUS,Samsung etc. auf Lieferanten abhängig, die auch für andere Firmen beliefern (Stichwort: Foxcoon)
    An Apple ist nichts besonders, außer du willst OS von denen.
     
  19. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.119
    87119
    Weil es verboten ist?
     
  20. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.609
    2609
    in amerika vllt, aber in DE?
    Auch wenn es so sein sollte, wer hat den ein iphone ohne jailbreak?
    Was ich sagen will ist, möglich ist es, jeder macht es eben auf seine eigenen art und weise.

    http://www.chip.de/artikel/Mac-OS-X-auf-dem-Netbook-So-kommen-Sie-an-ein-Apple-Netbook_38566179.html
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.