Information ausblenden

Kung Fu Death Punch... Feedback zum Punsch/Mix (Elektronisch/Instrumental)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von ] Peter:H [, 04.11.18.

Schlagworte:
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    892
    892
    Grüß Gott,

    ich habe euch ja schon lange nicht mehr gelangweilt mit einer meiner Kreationen, daher ist es heute mal wieder Zeit. Ein Entwurf im Rahmen der One Synth Challenge #17 mit dem semi-modularen "Modul Air" von full bucket.

    Das Stück ist ein Early Draft, Zielsetzung ist Punch, Punch, Punch (und ja in der Vorweihnachtszeit auch der Punsch). Ich war halt von einigen eurer Produktionen schwer beeindruckt, wo mich der Punch aus dem Sessel gehauen hat... (Der Küchengeräte-Thread und Charly Becks letzte Kreation z.B.)

    Ich habe folgendes probiert: Um Bdr und Hauptbass habe ich per Bitwig "Note Side-Chain" versucht freizuräumen. Dem Bass sogar schon vor der Note, als eine Art vorauseilender Side-Chain, damit eine schöne Transiente entstehen kann. Compressor-Sidechain habe ich hingegen nicht verwendet. Dazu habe ich manche Betonungen mit Reverse White-Noise bzw Reverse Sinusen "angefahren"...Nach dem Motto ein kleiner Woob vor der Transiente macht glücklich(er).

    Wie auch immer. Eine rießen Bitte habe ich - Euer Feedback:
    • Geht das Mix-technisch in die richtige Richtung, oder "pumpt" es zu arg?
    • Gern auch alles andere, was euch so dazu einfällt.

    Sage schon mal herzlich Danke an euere Ohren und dass ihr euch die Zeit nehmt



    ] Peter:H [
     
    ] Peter:H [, 04.11.18
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    53.573
    53573
    Ist für meinen Geschmack etwas zu viel des Ducking.
     
    Kosaken-Kaffee, 04.11.18
    #2
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  3. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    892
    892
    Danke Dir für dein Feedback Kosaken-Kaffee,

    ich nutze einfach die Gelegenheit und frage euch als Experten, wie ihr in euren Tracks den ultimativen Punch hinbekommt (Bitte nicht den Pun(s)ch mit Zimt und Nelken)

    Welche Tools,Techniken,Mix-Tricks nutzt ihr? Wie schafft ihr die Balance, zwischen zu viel/zu wenige Pumpen? Wie "stellt ihr eure Transienten frei" (Zefix,sagt man das so im Profi-Jargon, oder oute ich mich gerade als Depp?)
    Gibt es irgendwelche physikalischen bzw. psychoakustischen Grundlagen, die ihr bei "Punch um jeden Preis" berücksichtigt?

    Bitte seid nachsichtig mit mir, ich bin Amateur und Autodidakt. Wenn die Frage schon 1000x diskutiert wurde, dann bitte gerne den Link posten ;-)

    Danke Euch für eure Expertise

    ] Peter: H [
     
    ] Peter:H [, 05.11.18
    #3
  4. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.948
    7948
    also es pumpt schon etwas zu viel.


    ich mach das mit nen envelope tool wie z.b LFO-Tool von Xfer gibt aber auch von anderen vergleichbares.
    das trigger ich dann über midi an.

    früher hab ich das auch mit sidechain gemacht und kurzen release zeiten, aber bei verzerrten kickdrums kommt die sidechain nicht klar drauf, also mache ich dass mittlerweile eher seltener. außer wenn ich multiband sidechaine. dann nehm ich aber nochmal extra ne unverzerrte kurze, knackige kick als nutzsignal für die sidechain, diese kick ist am ende nicht hörbar.

    gaten geht auch noch und dann einfach die ersten paar milisekdunden weggaten so dass platz für den transienten der kick da ist.

    manchmal mache ich auch ne kombination aus multibandsidechaining mit lfo oder mit gating.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.18
    Yacc, 05.11.18
    #4
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  5. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    892
    892
    @Yacc Dank Dir für dein Feedback. Ich hab noch mal etwas an den Transienten gearbeitet, s neuer Upload.
    Allerdings finde ich die Übertreibung immer und immer #besser. Ich hoffe ihr merkt, dass einige Elemente nicht pumpen, sondern per Sounddesign (Env) eine Transiente "anfahren"...
     
    ] Peter:H [, 11.11.18
    #5
  6. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    4.562
    4562
    Ich würde das Pumpen auf keinen Fall wieder auf ein normales Level bringen. Ich bin absolut kein Fan vom Pumpen, aber so heftig wie das bei dir ist, passt es sehr gut zum Track. Mir gefällt das so.
     
    der_wahre_Noplan, 11.11.18
    #6
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  7. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.948
    7948
    ja klingt jetzt aufjedenfall besser :)
    irgendwie fehlt den lied noch der rote faden. so für sich genommen kann man sich es schon anhören, aber noch ein zweites lied ohne rote faden, oder gar ein album wär zuviel. da würde ich ganz wirr im kopf werden :D
     
    Yacc, 12.11.18
    #7
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  8. ] Peter:H [

    ] Peter:H [ Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    892
    892
    @Yacc - Du hast vollkommen Recht mit dem roten Faden. Für OSC kommen eigentlich immer nur "Show off" / "Experimentier" Tracks heraus, wo ich viel klangliches ausprobiere, aber eben auf "technischer" Ebene...vielleicht sollte ich mal "Struktur" ausprobieren ;-)
     
    ] Peter:H [, 14.11.18
    #8
    Yacc bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.