Information ausblenden

Kompressor verstärkt unerwünschtes

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Dash, 25.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Dash

    Dash Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    87
    87
    Also ich bin Anfänger auf dem Gebiet des Masterings und will meine HipHop Stücke besser abmischen ... beim Erstellen von Beats habe ich schon oft Kompressoren auf BDs oder Snares gehaun um einen "pumpigeren" Sound zu erhalten. Nun wurde mir gesagt, dass viele einen Kompressor auf die Raps hauen, damit dort leise Wörter besser durchkommen und insgesamt weniger Dynamik vorhanden ist, was bei HipHop ja in der Regel gewollt ist. Mein Problem ist nur, dass Atmen und Musik, die über Kopfhörer bei der Aufnahme ins Mic kamen unerwünscht verstärkt werden und zu laut werden. Gibt es da Abhilfe oder sollte man gar keinen Komp benutzen?! Gibt es andere Veredelungstools die besonders im Bereich HipHop einen dynamikarmen lauten und vollen Klang erzeugen? Oder ist es sinnvoller einen Profi zu bezahlen :D ?

    Also eine "Click-One-Button"-Variante wird es sicherlich nicht geben, aber postet bitte einfach mal, was euch einfällt.

    Dash
     
    Dash, 25.04.06
    #1
  2. Steffe

    Steffe

    Registriert seit:
    05.03.06
    Punkte:
    99
    99
    anfänglich wäre es sicher sinnvoll ein gate vor zu schalten, das tatsächlich nur die vocals durchlässt damit auch nur die nutzsignale in gewollter weise bearbeitet werden.
    da das erfahrungsgemäß seltenst zu voller zufriedenheit klappt, weil sie zum knacken neigen, was bei einigen modellen durchaus gewollt sein kann, oder halt zu viel störsignale durchlassen...
    naja, eh egal, wenn du auf nummer sicher gehen willst musst du wohl oder übel die vocals schneiden, quasi selbst von hand gaten...
    wenn du dann mal die lauscher aufsperrst und der kopfhörer sound immernoch über dem nutzsignal zu hören ist muss dein sänger beim nächsten mal einfach entweder leiser hören oder einen möglichst geschlossenen kopfhörer nehmen...
     
    Steffe, 25.04.06
    #2
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Na selbstverständlich gibt es auch eine solche Variante : Allerdings werden hier gleich beide Funktionen in einem einzigen Plugin angeboten.
    Also Gate/Expander und Compressor.

    Mit Waves Renaissance Vox kann man schon mit wenigen Handgriffen sehr gute Ergebnisse erzielen.

    [​IMG]

    http://www.waves.com/
     
    fmo, 25.04.06
    #3
  4. Trigger7

    Trigger7

    Registriert seit:
    20.10.03
    Punkte:
    497
    497
    Also ich würde auch sagen pack nen Noisegate davor und schon ist ruhe wenn du nichts Rapst.

    Cu T7
     
    Trigger7, 25.04.06
    #4
  5. K8studio

    K8studio

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    144
    144
    Hmm...
    Also die wenigen Pausen die die Rapper haben kann man ja auch manuell silencen ;)
    Seid mal nicht so faul jungs!

    Timo
     
    K8studio, 25.04.06
    #5
  6. Dash

    Dash Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    87
    87
    Danke erstmal für eure Antworten

    Allerdings haben Rapper verdammt viel Atemgeräusche .. und das nervt die alle zu silencen .. ich nehme schließlich den Rap zwei mal auf .. dann eine Spur doubles und eine mit fill-ins .. das ist zeitintensiv, aber wohl nötig ;)
     
    Dash, 25.04.06
    #6
  7. JonnySun

    JonnySun Gesperrter User

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Vieles wurde schon gesagt:

    1. geschlossene Kopfhörer beim Rappen
    2. möglichst nicht zu laut hören
    3. Höhen dämpfen, denn das ist das, was bei den Aufnahmen hinterher am ehesten raushörbar ist. (Also spezielle Rapper-Mischung anfertigen; einfach abgesenktes Highshelf reicht in vielen Fällen nicht, Snare z. B. rausnehmen oder stark abdämpfen oder etwas anderes zur Orientierung für den Rapper nehmen)
    4. Luxuriös: Spezielle Restaurierungs-Software wie z. B. Algorithmix Renovator zum Entfernen derartiger Signale
    5. Gaten (eher großzügig bei der Aufnahme, denn was gekappt wird, kriegst du nicht mehr rein; höchstens durch aneinanderschnippeln verschiedener Takes)
    6. Selbstdisziplin des Rappers (falls Atmer nicht erwünscht sind; kann man ja auch gewollterweise einsetzen in bestimmten Passagen)
    7. Dynamisches Mik (reagiert eher auf das, was sich im unmittelbarer Nähe befindet; kann man auch prima in die Hand nehmen und umherwandern/smoven)
     
    JonnySun, 25.04.06
    #7
  8. shukone

    shukone

    Registriert seit:
    07.04.05
    Punkte:
    187
    187
    Also starke Atmer senke ich von Hand etwas ab. Und, dass das bei 3 Spuren den gleichen Aufwand macht wie bei einer ist ja wohl klar, denn wenn ich 2x sauber gedoppelt habt, dann hab ich ja logischerweise die Atmer genau an den gleichen Stellen. Kleinere Atmer lass ich aber defintiv drin, das gehört einfach dazu...
     
    shukone, 25.04.06
    #8
  9. MikaHanau

    MikaHanau

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    870
    870
    atemgeräusche muss man generell in langwieriger kleinarbeit rausschneiden, oder wie ich es mache einfach leise faden, so bleibt die naturalität erhallten und die atemgeräusche sind nach dem komprimieren trotzdem kaum zu hören.
    Rausschneiden klingt mir persönlich meistens zu abgehakt.
    es kann schon mal sein das man 6 stunden an einem track von 4 minuten mit 3 spuren plus addlips usw plus hook sitzt, aber das macht eben den professionellen sound aus.
    wer sich für die mühe zu schade ist wird nie amtlichen sound hinbekommen, denn die feinheiten nehmen wir mehr war als wir glauben.
    peace
    mika
     
    MikaHanau, 25.04.06
    #9
  10. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.679
    10679
    Genau, ein paar Atmer gehören dazu. Ich finde das gibt vielmehr wieder wieviel Energie für den Gesang aufgewendet wurde.

    Und bei Frauen kann's auch noch sexy klingen. Hör dir mal Qwen Stefani an: Die benutzt ihr Hecheln ja geradezu als Rhythmusinstrument. :D
     
    Mike3000, 26.04.06
    #10
  11. Dash

    Dash Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    87
    87
    Ja, das stimmt auch. Atem lasse ich in der Regel auch viel drinne. Kool Savas hat in Deutschland ja angefangen das Atmen im Rap mitzubenutzen. Allerdings ist das Atmen nachdem ich einen Komp über die Rapspur gelegt habe genau so laut geworden wie ein etwas leiseres Wort ... obwohl ich stundenlang an den Einstellungen in Audition rumexperimentiert habe um das zu vermeiden .. :(
     
    Dash, 26.04.06
    #11
  12. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.679
    10679
    Dann ist vielleicht doch manuelles leiser machen einfacher und schneller...
     
    Mike3000, 26.04.06
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.