Information ausblenden

Kompressor Problem

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 16.08.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich suche schon seit einiger Zeit ein paar Infos, wie man einen Kompressor und speziell den im Cubase SX eigentlich einstellt. Ich habe keine Ahnung wie das Ding grundsätzlich funktioniert und wie es eingestellt werden muß. Vor allem auch im Zusammenspiel mit dem Limiter.

    Hat jemand einen Tipp?

    Thomas
     
    NULL, 16.08.02
    #1
  2. BennyJ

    BennyJ

    Registriert seit:
    29.06.02
    Punkte:
    475
    475
    Hi,

    hier eine ganz kurze und grobe Erklärung zum Kompressor allgemein:

    Treshhold: dB-Schwelle, ab der der Kompressor seine Arbeit beginnt. Gibst du z.B. -10dB an, geht der Kompressor immer dann an, wenn ein Signal eine Lautstärke von -10db überschreitet.

    Ratio: Verhältnis, um dass der Kompressor das Signal leiser macht. In unserem Bsp. heißt das, dass der Kompressor die Signale über -10dB nicht einfach stur auf -10db zurückstutzt (was ziemlich blöd klingen würde), sondern sie im Verhältnis runterreguliert. Ein möglicher Wert wäre z.B. 1:3. Die "überstehende" Lautstärke würde in diesem Fall um 1:3 gesenkt werden, d.h. sie liegt danach immer noch etwas über -10db, aber ebend weniger. Durch geschicktes Einstellen dieses Wertes in Verbindung mit Treshold kannst du den Kompressor sehr dezent arbeiten lassen, und trotz Kompression eine gewisse Dynamik erhalten. Der Wert "Inf" (infinite=unendlich) setzt die Ratio unendlich hoch, d.h. der Kompressor cuttet in diesem Fall einfach alles über -10dB gnadenlos weg.

    Attack: Zeit, die nach auftreten eines zu lauten Signal vergehen soll, bis der Kompressor tatsächlich aktiv wird. Hiermit kannst du experimentieren, kommt drauf an was du machen willst. Wenn du z.B. den Anfangssound (Attack) einer BassDrum verstärken willst, könntest du einfach alles nach diesem Attack durch den Kompressor laufen lassen, den Attack selbt jedoch überspringen, indem du für diesen Parameter eine Zeitspanne eingibst, die lang genug ist. Der Kompressor reagiert dann sozusagen verzögert, regelt also erst nach so und so viel Millisekunden herunter

    Release: Wieviel Zeit soll nach dem Herunterregeln vergehen, bis der Kompressor zum Normalzustand zurückkehrt. Hier gibt es oft eine Option "Auto Release", die man nehmen kann. Ansonsten wie so oft: experimentieren.

    Gain: Hier kannst du das komprimierte Signal wieder lauter machen. Dieser Parameter ist sehr interessant, wenn du mit Hilfe des Kompressors einen bereits lauten Sound mit vielen herausstechenden Peaks noch lauter machen (also verdichten) willst. Durch den Kompressor lässt du die Peaks zuerst runterregeln und machst danach das gesamte Ergebnis mittels Gain wieder lauter (was dann möglich ist, da die Peaks ja weg sind). Hiermit lassen sich sehr fette und dichte Sounds erzeugen (z.B. durchdringende Drum grooves) oder aber auch der Gesang auf einheitliche Laustärke bringen. Nachteil, wie gesagt: Dynamikverlust.

    Für weitere Infos empfehle ich dir, mal bei Amazon zu schauen. Es gibt dort einige hervborragende Bücher, die den Kompressor detailiert erklären.
     
    BennyJ, 16.08.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    erst mal danke für den Beitrag. Damit kann man schon mal was anfangen. Ich werde auch mal bei amazon reinschauen, da ich denke ein gutes Buch hierzu kann nicht schaden.

    Viele Grüße
    Thomas
     
    NULL, 16.08.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hier noch ein paar einstellungen die mal als Richtlinie in der Keyboards veröffentlicht wurden :

    Instrument Attack Release Ratio
    Vocals: 50ms 0,3 - 0,5s 2:1-6:1
    Bass: 50 - 80ms 0,5ms 3:1-10:1
    E-Gitarre: 10 - 50ms 0,3 - 0,5s 4:1 - 10:1
    Snare u. Toms: 5 - 20ms 150ms 4:1 - 6:1
    Bassdrum: 10 - 30ms 200ms 4:1 - 8:1
    Summensignal: 0 - 50ms 0,5ms 2:1 - 4:1

    Gruß

    Carsten
     
    NULL, 16.08.02
    #4
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ich habe eben auch nochmal in amazon reingeschaut aber nichts brauchbares gefunden. Unter den Stichworten mastering audio kommt eigentlich nur ein 1 brauchbares Ergebnis von Steinberg aber das Buch ist nicht oder nicht mehr im Programm. Ganz toll.

    Kann man noch wo anders suchen ( und finden)?

    Grüße
    Thomas
     
    NULL, 16.08.02
    #5
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Effecte und Dynamics von Thomas Sandmann
    verlegt bei Keys .

    Gruß

    Carsten
     
    NULL, 16.08.02
    #6
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
  8. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Echt klasse. Danke für die Infos.

    Thomas
     
    NULL, 16.08.02
    #8
  9. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    nichts zu danken .

    Ich hoffe du kannst die Liste oben entschlüsseln !

    Die Obere Zeile sagt dir welche einstellung gemeint ist und drunter hat das leider nicht so ordentlich geklappt wie ich es eingegeben habe , ligt wohl am forum .
    Aber wenn Fragen sind , nur her damit .

    Carsten
     
    NULL, 16.08.02
    #9
  10. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi zusammen.
    ich werde gleich mal ne kleine text datei (word) zusammenbauen.
    geht da um kompressor und limitter! wer will kann sie bei mir anfordern.
    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 16.08.02
    #10
  11. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi Carsten,
    habe zwar schon etliche Berichte über Kompressor gelesen, aber noch nie
    Konkrete Werte. Find ich mal interessant. Die Keys z.B. hat schon soviel Specials drüber gebracht, aber noch nie ein Konkretes beispiel.

    Vielleicht sollte ich mir die Keyboards mal öfters kaufen... Wenn doch nicht immer so viel Artikel drinnen stehen würde, für das ich mich nicht interessiere :-D

    Aber thx fürs posten Carsten

    Gruß Zolo
     
    NULL, 16.08.02
    #11
  12. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    also für den Compressor Artikel von Carsten würde ich ich mich schon mal
    anmelden.

    Grüße
    Thomas
     
    NULL, 16.08.02
    #12
  13. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Der Limiter limitiert nicht.

    Mit dem Limiter gibt´s ein Problem. In Cubase SX gibt es ein Effect Modul "Dynamics". Darin enthalten sind: Compressor, Autogate und Limiter. Die drei kann man entweder einzeln aktivieren oder auch zusammen betreiben. Ich habe jetzt mal eine Basssequenz mit dem EQ etwas mehr Fülle gegeben und wollte mit dem Limiter das Ganze auf 0db begrenzen. Nur, da passiert rein gar nichts. Die Peak Anzeige geht nach wie vor über 0db raus. Selbst wenn ich im Limiter zum Test mal einen anderen Wert z.b. -6db einstelle, passiert ebenfalls nichts.

    Das kann doch eigentlich nicht sein, oder?

    Thomas
     
    NULL, 17.08.02
    #13
  14. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    bei vst32 konnte man auch die Reihenfolge der Bearbeitung festlegen .
    Vieleicht ist das bei sx auch so .
    Wenn nämlich der Limiter vor dem Kompressor wäre und da seine Arbeit verrichtet und danachd er Kompressor wieder alles raushaut übersteuert es .

    nur so´n Gedanke
     
    NULL, 18.08.02
    #14
  15. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    die Reihenfolge kann man hier auch festlegen, allerdings in dem speziellen Fall hier habe ich nur dem Limiter eingeschaltet, sonst nichts.



    Tomas
     
    NULL, 18.08.02
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.