Information ausblenden

Kommunikation mit Ensemble bei Aufnahme-Session ?

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von BandX, 08.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BandX

    BandX Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.04
    Punkte:
    170
    170
    Hallo,
    ich brauche eine billige und einfache Lösung, wie ich bei mobilen Aufnahmen vom Aufnahmeraum aus mit dem Ensemble kommuniziere. So eine Sprechanlage, mit der man auf Knopfdruck die Sekretärin ruft, wäre schon ganz gut, gibt´s aber nicht mehr und klingt auch etwas zu schrapelig.
    Ich könnte eine kleine Aktivbox aufstellen, brauche dann aber lästigerweise 230V am Ort der Aufnahme, das wäre aber hinnehmbar.
    Müsste ich ein dynamisches Mikro wie SM 58 noch vorverstärken, bevor ich in die Box gehe?
    Kann ich den Signalweg praktisch (quasi auf Knopfdruck) unterbrechen, um Geräusche am Aufnahmeort zu vermeiden?
    Was brauche ich für Zusatzgeräte bei dieser Konstellation?
    Gibt es vielleicht Geräte speziell für diesen Zweck, am besten gleich mit roter Signalampe als Zeichen für Aufnahmebereitschaft?

    Fragen über Fragen und Gruß von
    BandX
     
  2. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    also die aktivbox variante wäre eine...und ja...du musst das mikro verstärken...könntest du aber vielleicht mit nem kleinen mixer machen bei dem du dann eben immer wenn du "talkbacken" ;) willst halt erstmal zB den mute rausnimmst...dann hättest du keine ablenkung währen der aufnahme und so weiter...

    ...viele mixer (die zum recorden verwendet werden) haben zB auch das eingebaute talkback mikrofon auf einem aux liegen (oder es lässt sich dahinrouten)...wenn man dann sowieso keine kopfhörermischungen macht (über die ja dann die musiker beim talkback deine stimme hören würden) könnte man auch hier wahlweise eine aktive box dranhängen-...

    ...wie sieht denn dein equipment aus?
     
  3. BandX

    BandX Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.04
    Punkte:
    170
    170
    Ich nehme ohne Mixer mit einer [p=140]MotU 828 MK II[/p] über Firewire direkt mehrspurig in den Sequenzer auf. Würde gern auf einen doch recht kostspieligen Mixer verzichten, wenn´s geht. Hätte z.B. in meinem Rack einen ansonsten unbenutzten Behringer-Mikrophonvorverstärker drin.
     
  4. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    dann nimm doch den und nen aktiven lautsprecher...dann musst du eben immer auf und abdrehen wenn du reden oder eben nicht willst...sollte aber auch gehen denke ich...
     
  5. Eisfux

    Eisfux

    Registriert seit:
    07.02.05
    Punkte:
    612
    612
    Hast du dir schonmal den Softwaremixer der Motu angeschaut? Da gibt es nämlich schon eine eingebaute Talkback-Funktion. Schau dir mal das Handbuch durch. Du musst dann eigentlich nur dein Mic vorverstärken (du kannst auch die internen Micamps nehmen) und es als Talkbackmic definieren. Auf knopfdruck oder sogar per Fußtaster kannst du dannTalkback schalten. Einen kleinen Aktivmonitor hängst du dann an einen Ausgang der Motu.
     
  6. Peppersmusic

    Peppersmusic

    Registriert seit:
    07.06.04
    Punkte:
    629
    629
    Idee - noch nie probiert:

    Es gibt mitlerweilen recht amtliche (und laute) Funk-Akkulautsprecher die mit nem Akkupack locker 8 Stunden mithalten! Den Sender ans Talkback oder nen Ausspielweg dran und fertig! Gibt auch keine Brummprobleme mehr!
     
  7. BandX

    BandX Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.04
    Punkte:
    170
    170
    Danke für die Tipps,
    besonders die Talkbackfunktion wäre schick, kostet mich aber einen Aufnahmekanal, was allerdings meistens zu verschmerzen ist.
     
  8. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    ...oder dein sequencer ist zufällig nuendo3
    damit gehts auch ;)
     
  9. rockhead

    rockhead

    Registriert seit:
    26.04.05
    Punkte:
    135
    135
    Du musst das SM 58 nicht unbedingt vorverstärken. Bei Aktivboxen gibt es meisstens eine Funktion wo du zwischen Line - und Mikeingang wählen kannst. Nimm einfach die Mikeingang position und steck dein SM 58 direkt in die Box.

    Benutze ein SM 58 mit Schalter ;)

    grüsse rh
     
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    meinst du pa-boxen oder studiomonitore?

    wurde an sich eh schon alles gesagt. alternative - babyphon :D

    lg
    flox
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.