Information ausblenden

Kleinmixer mit intergriertem USB-Audiointerface

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von stereospider, 25.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stereospider

    stereospider Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.12
    Punkte:
    83
    83
    Hallo,

    ich hab mir jetzt das

    http://www.alesis.com/multimix8usb20fx

    gekauft, es kann 24-bit, 96 kHz und ist echt toll, dass es die Spuren alle einzeln in meiner DAW anzeigt und auch aufnimmt, nun aber mein Problem:
    Ich kann die Lautstärke meines USB-Audio-Signals vom Laptop nicht auf dem Mixer regeln...!!!

    Und dies wäre mir sehr wichtig!

    Kennt jemand ein ähnliches Modell, dass es erlaubt, die Einzelspuren auf der DAW zu recorden, und dass einen USB-Podi-Regel besitzt.
    Das ZED-10 von Allen & Heath hat so einen Podi, allerdings kann es nur die Stereosumme in der DAW aufnehmen, so wie alle anderen die ich gefunden habe (Yamaha, Behringeriner, etc...)

    HILFE !!!!


    Muss ich echt das Money-Back-Angebot von Thomann nutzen ???

    Kennt jemand ein Modell, dass ich suche ???
     
    stereospider, 25.06.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Du willst die Laptop-Lautstärke mit dem Alesis-Teil regeln?
    Das geht nicht... Kenne keinen Mixer, der auf die Systemlautstärke zugreifen kann...
     
    stefangeidel, 25.06.12
    #2
  3. stereospider

    stereospider Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.12
    Punkte:
    83
    83
    doch, der allen & heath zed-10 hat einen Podi dafür...
     
    stereospider, 25.06.12
    #3
  4. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Nö.
    Das solltest Du lassen.
    Erstens gibts das nicht, was Du willst, so wie Du das willst.
    Und ich finde, dass die MoneyBack-Geschichte nicht missbraucht werden darf. Ist schliesslich Deine eigene Dummheit, Dir was zusammengeträumt zu haben und das dann für die Realität gehalten zu haben.
     
    tubeless, 25.06.12
    #4
  5. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Nö. Hat er nicht.
    Wenn schon, dann hätte er ein Poti.
    Aber wie auch immer - es gibt kein Gerät, was den Volumeregler des Windowssounds ansteuern kann - es sei denn, es ist der Lautstärkeregler an einem Laptop...... ;)

    Ach so.
    Du findest den Regler sicher wieder, oder?
     

    Anhänge:

    tubeless, 25.06.12
    #5
  6. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Wahrscheinlich war der Audio-Ausgang auf den Mixer geroutet und von da an die Boxen und dann meint er, er würde die Systemlautstärke regeln :D
     
    stefangeidel, 25.06.12
    #6
  7. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    :D .....

    Ja, kann gut sein.
    Ich hab grad nicht die Musse, das Manual zu lesen, aber ich könnte mir vorstellen, dass der Playback-Button genau die Funktion hat, von der er redet.
    Hat natürlich immer noch nichts mit dem Volumeregler von Windows zu tun - aber zugegeben, dieses ganze elektrische Zeugs ist [​IMG]. ;)
     
    tubeless, 25.06.12
    #7
  8. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.091
    36091
    Er meint vermutlich den Playbackregler und es geht ihm nicht darum, den Windows-Lautstärkeregler fernzusteuern, sondern die Lautstärke des USB-Streams im Pult zu regeln.

    Mit dem Playback-Regler geht das beim ZED10.

    Oder - noch besser - man sendet den USB-Stream auf den ST2-Kanal.

    Das ist schon ein sehr gut durchdachtes Pult.

    Clemens
     
    clemenserwe, 25.06.12
    #8
  9. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Welches Poti meinst du denn?

    Ich sehe am ZED-10 keinen Regler, den nicht jeder Mixer hat.
    Und schon gar keinen, der einer Controller-Funktion nahe käme.

    Edit: bin heute etwas langsam.
     
    petaod, 25.06.12
    #9
  10. stereospider

    stereospider Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.12
    Punkte:
    83
    83
    Der Podi heißt ST2 !!!

    ...dumm ist der, der Andere dumm nennt ohne es besser zu wissen...
     
    stereospider, 25.06.12
    #10
  11. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.091
    36091

    Das Poti ...
     
    clemenserwe, 25.06.12
    #11
  12. stereospider

    stereospider Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.12
    Punkte:
    83
    83
    Isch komm aus Hesse,
    wir nenne das Pooodi! ;-)
     
    stereospider, 25.06.12
    #12
  13. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Der ST2-Regler ist der Gain-Regler für den Stereo-Eingang ST2.
    Wenn in diesem Line-Eingang nichts eingesteckt ist, wird alternativ der USB-Eingang hier durchgeschaltet.

    Das Poti ist in diesem Fall der Eingangsregler des Signals, das per USB aus dem Computer kommt.
    Es steuert nicht das Ausgangssignal des Computers.
     
    petaod, 25.06.12
    #13
    bukka bedankt sich.
  14. bukka

    bukka

    Registriert seit:
    21.09.03
    Punkte:
    1.661
    1661
    Ohne freundliche Genehmigung von A&H... Aber ich schätze, das geht in Ordnung.

    Dafür oute ich mich auch gern wieder als Fan von ZED und iLive und GLD... Und sage dem Markus liebe Grüße!

    Matthias
     

    Anhänge:

    bukka, 25.06.12
    #14
  15. stereospider

    stereospider Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.12
    Punkte:
    83
    83
    ja, also kann ich damit die Lautstärke des PC auf dem Pult per Poti regeln,
    und das möchte ich gerne...
     
    stereospider, 25.06.12
    #15
  16. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Du hast damit recht, dass das Multimix8 das so nicht unterstützt, weil das USB-Signal parallel zum 2TK-Eingang anliegt, der nicht regelbar ist.

    Zumindest wissen wir jetzt, dass du einen Mixer mit regelbarem USB-Eingang suchst.

    Möglicherweise ist das deswegen selten, weil die wenigsten einen Mixer als Audio-Interface verwenden, sondern ein "normales" Audio-Interface und die Steuerung im Sequencer vornehmen.
    Diese sogenannten Recording-Mixer bergen nämliches (abgesehen von der Qualität) einige Nachteile.
    Bei einer Recording-Session will man normalerweise ein möglichst unverfälschtes Original-Signal im Rechner haben, was durch die lange Signalkette und die vielen Einstellungsmöglichkeiten eines Mixers zwangsläufig verfälscht wird.

    Meiner Meinung nach haben diese Geräte nur Berechtigung als Live-Mixer, die den angenehmen Nebeneffekt haben, dass man ohne Splitter die Einzelspuren auf Platte bannen kann.
    Im reinen Recording-Betrieb würde ich eher davon abraten.
     
    petaod, 25.06.12
    #16
  17. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @ stereospider


    Dumm ist der, der ´n Kappes daherquatscht und nix dazulernen will.

    Nur mal als Beispiel:

    Haben Dir schon ein paar erklärt, dass Du NICHt die Lautstärke des PC, sondern nur das vom PC via USB kommende Signal regeln kannst und dass das Lautstärkeeinstellungen auf dem PC in keiner Weise beeinflusst.
    Trotzdem hältst Du an Deiner Sicht der Dinge fest.

    Nicht, dass das für mich ein Problem darstellt. Für Dich tut es das, weil Du damit vn vornherein für Missverständnis sorgst, beim Gegenübber und natürlich auch bei Dir.

    Wie dem auch sei, Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als das Alesis zurückzuschicken und in den sauren Apfel zu beissen und die 50 Euronen draufzulegen fürs ZED10.
    Häätest Du auch gleich so haben können..... :D
     
    tubeless, 25.06.12
    #17
  18. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Das ZED-10 ist also also auch keine Lösung, wenn mehr als 2 Spuren in den Rechner geschickt werden sollen.

    Die Sache mit einem Poti für den besagten Zweck scheint schwierig. Alternativ wäre vielleicht ein Mehrkanal-Audiointerface mit Monitormatrix/Mixer via Software ne Lösung.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 26.06.12
    #18
  19. stereospider

    stereospider Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.12
    Punkte:
    83
    83
    Hi Tubeless,
    ich wollte was lernen, aber hab es nicht richtig erklärt bekommen ;-)))))

    Deshalb meine Frage:
    Ich wollte auf der Stereosumme des zB zed-10 die Lautstärke
    mit einem Poti regeln, und nun meine Frage:
    Kann der das?

    Bitte ja oder nein antworten :)




    Hi Cos,

    ja, das seh ich genauso...!

    Bin zwar von dem "sound" noch nicht 100% überzeugt,
    werde aber das alesis behalten...

    eben auch ohne usb-poti...

    Danke...
     
    stereospider, 29.06.12
    #19
  20. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Ja.




    Und was hast du jetzt dazu gelernt?
    Dass man Fragen auch falsch stellen kann.
     
    petaod, 29.06.12
    #20
    clemenserwe bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.