Information ausblenden

Kleinmembran- Mikrofontest - stereo oder mono durchführen ?

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von Laber Rhabarber, 06.02.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.426
    5426
    Hallo zusammen,

    es steht bei mir nun ein Upgrade auf bessere Kleinmembran Mikrofone ins Haus, und Echoschall befindet sich netterweise gerade mal 2,5km von meinem Studio, sodaß folgende Kandidaten am Yamaha C 7 Flügel gegeneinander antreten : Neumann KM184, Haun MBP603/KA200 und Schoeps CMC64

    Nun ist die Frage, ob ich das als Stereotest machen soll, oder ob ein Mono-Test genauso aufschlussreich ist. Das Stereo-Bild ist natürlich schon interessant, schließlich ist das das Endergebnis. Mono wäre halt aktuell etwas einfacher ad hock dieses WE machbar, stereo ist aber grundsätzlich auch möglich, muss halt dann eher hin und herschicken zum Verkäufer bzw.erst mal ein 2. Haun dazukaufen. Das erste Haun hat beim kurzen Direktvergleich mit KM184 schonmal einen tollen Eindruck hinterlassen, und meinem Geldbeutel wären ein Paar lieber, als Schoeps, die halt deutlich teurer, mit den CMC54 aber dennoch grad recht erschwinglich sind.


    Danke schonmal für Eure Antworten.
     
    leary bedankt sich.
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.294
    17294
    super idee! mach einfach das, was du problemlos ohne großen aufwand hinbekommst. einen eindruck kann man sich auch in mono machen. jetzt ist ein flügel dafür zwar nicht die erste wahl, aber sei es drum! ich freue mich drauf :)

    ich könnte dir meine schoeppse leihen, aber ich weiß ja nicht, was du für ein schräger vogel bist ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.19
    whitealbum bedankt sich.
  3. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.426
    5426
    Ach was, ich bin kein schräger Vogel, ich will nur spielen. ;-) Wenn Du in Berlin bist, würde ich das Angebot der Schoeps-Leihe annehmen, natürlich gegen Sicherheiten, ansonsten ist das halt was kompliziert mit Versand und Co. Wertversand über 2900€ ist wahrscheinlich genauso teuer, wie ein Tag Ausleihe bei Echoschall. Ich überlege auch noch ein KM84 mit reinzunehmen, oder das SE8 , welches ein Freund von mir als Paar hat. Stereo ist halt die Endanwendung, aber ich dacht auch noch Bratsche, Vibraphon und noch n Shaker mit reinzunehmen.
     
  4. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.737
    26737
    Ja, bin bei @leary, würde mit dem anfangen was da ist.
    Bei Mono Aufnahmen am Flügel würde ich das so machen wie der junge Mann hier:
    Also etwas vom Flügel weg, um das Instrument einigermaßen draufzubekommen...



    Da müsste man schon hören, wie das Mikro tickt.

    Hier in diesem Falle verursacht das 22$ Mikro Schmerzen gegenüber einen U47.
    Was aber auch zu erwarten war ;) Mit dem U47 klingts aber schon schön.

    Die Mikro- Position könnte aber für Dich hilfreich sein...
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.19
  5. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.426
    5426
    Danke. Die Kernthese hab ich grad schon gehört. "Its not a bad mic, its more a crashed sound " :headbang: Kann mir das unmöglich 20 MIn. reinziehen....

    Ich werde wohl genau die Stelle wählen, welche die Mitte zwischen meinen normalen Mic-Positionen ist, sodaß ich den Flügel möglichst gut ausleuchte, aber keine Reflexionen vom Flügeldeckel abbekomme. Fotos mach ich dann auch. Bei Bratsche , Glockenspiel bzw. Vibraphon ists dan eh einfacher. Mal sehen ob ich noch ne Akustik-Gitte irgenwo her kriege.
     
  6. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.737
    26737
    Na das Video startet mundgerecht , geht genau an die Stelle die relevant ist, musst keine 20 Minuten reinziehen.
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.