Information ausblenden

Kaufempfehlung geschlossener Kopfhörer für Klick-Track

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Burkie, 16.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    ich nehme mit Cubase LE und eingebautem Metronom auf. Cubase LE hat einen Klick-Track (Metronom), welches Plick-plock-plock-plock macht, also hochklingende Klick-Geräusche.
    Somit ergibt sich ein Durchsickern des Klicktracks auf meine erste akustische Gitarrenspur, die mit Mikrophonen aufgenommen wird, wenn ich meine halbgeschlossenen Kopfhörer verwende. Ich benötige also einen geschlossenen Kopfhörer, der nichts nach außen und in die Mikrophone dringen lässt.
    Welche geschlossenen Kopfhörer sind dafür geeignet? Passabler Klang für Playbacks und Klick-track, aber kein Durchsickern auf akustische Instrumente wie leise Gitarren? Passable Trag-Eigenschaften für mindestens 30 Minuten am Stück?

    Best Grüße
     
    Burkie, 16.08.08
    #1
  2. Good4u

    Good4u

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.106
    3106
    Entweder nimmst du für das Plick und das Plock andere Samples oder du stellst das Metronom einfach leiser.


    edit: Seit 2 Tagen habe ich den Beyerdynamic DT 770 Pro zu Hause.....ich bin begeistert!
     
    Good4u, 16.08.08
    #2
  3. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    hallo,

    da kann ich mich Good4u nur anschließen, nimm andere SAmples. Ich selber hasse diesen Click track, ich verwende schlagzeug (clap und Snare).
     
    Guitar_TT, 16.08.08
    #3
  4. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    ich habe keine Möglichkeit, andere Samples zu wählen. Es geht nur um die passenden Kopfhörer zu diesem Plinck-plonck-plonck-plonck. Wenn Ihr was wisst, schön. Wennn nicht, nicht traurig sein.

    Beste Grüße
     
    Burkie, 17.08.08
    #4
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    AKG K271
    Beyerdynamic DT770
    Beyerdynamic DT100
     
    fmo, 17.08.08
    #5
  6. TopTension

    TopTension

    Registriert seit:
    23.05.08
    Punkte:
    153
    153
    Also andere Samples würde ich erst in Betracht ziehen, wenn es mit einem richtig geschlossenen Kopfhörer immer noch durch leckt. Vorher braucht man mit solchen Tipps gar nicht anfangen, drum fragt der Threadersteller ja auch nach einem Kopfhörer.

    Ich hab den Audio Technica ATH m40fs und der ist sehr schalldicht, schalldruckfest, klingt recht natürlich und ist angenehm zu tragen, auch über längere Zeit. Die Ohrmuscheln sind drehbar gelagert, so dass man auch mal mit einem freien Ohr spielen kann.

    Gerhard
     
    TopTension, 17.08.08
    #6
  7. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    den Beyerdynamic DT770 gibt es wohl in unterschiedlichen Ausführungen und unterschiedlichen Impedanzen (80 Ohm, 400 Ohm).
    In wieweit ist die Impedanz wichtig?
     
    Burkie, 17.08.08
    #7
  8. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Lauter und leiser.
     
    fmo, 17.08.08
    #8
  9. Burkie

    Burkie Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hmmm,

    könntest Du das etwas konkreter erklären?
     
    Burkie, 17.08.08
    #9
  10. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Impedanz ist in diesem Fall der Eingangswiderstand der Kopfhörer.
    Somit ist bei selbem Output der 80 Ohm Hörer lauter als der 400 Ohm.
    Auf normalen Outputs würde ich den 80 Ohm Hörer vorziehen. Die Hochohmigen brauchen auch einen Amp mit dementsprechend mehr Power und Output...
     
    ThinK, 17.08.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.