Kabine: Schicht für Schicht --> euer Kommentar

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von corsabrush, 29.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Habe mal eine Skizze gemacht, wie ich meine freistehende Kabine bauen möchte.
    Vielleicht hat der ein oder andere damit schon Erfahrung. Ansonsten bitte mal ein Kommentar über die Auswahl der Materialien:

    Reicht es, um außerhalb der Kabine nicht mehr von Innen zu hören??

    [​IMG]
     
  2. LZS

    LZS

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    Hallo!

    Ich wußte gar nicht, daß es Spam auch als Platten zu kaufen gibt ;-)

    Ansonsten könnte ich mir vorstellen, daß man mit Deiner Anordnung ganz ordentliche Dämmwirkung erreichen kann, die für den Heimbedarf hinreichend sein dürfte.
    Welchen Noppenschaum möchtest Du denn verwenden?

    Gruß,
    LZS
     
  3. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Als Schaumstoff wollte ich den hier nehmen.
     
  4. BaRo

    BaRo

    Registriert seit:
    03.05.05
    Punkte:
    1.412
    1412
    Tag auch

    würde vorschlagen, erhöhe deine Dämmung auf 100mm, verwende Rockwoll (ist etwas teuerer aber besser, erhöhe von 10mm spanplatte auf min. 16mm. Macht zwar die Sache etwas teuerer aber auch besser. Was verwendest du als Tür?

    Gruss BaRo
     
  5. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Als Tür verwende ich genau dasselbe, nur das die äußere Spanplattenschicht rundherum 5 cm übersteht und mittels Fensterschaumstoff-Dichtung ( 1mal an der Kabine und 1 mal an der Tür) an der Aussenschicht der Kabine abdichtet.
     
  6. BaRo

    BaRo

    Registriert seit:
    03.05.05
    Punkte:
    1.412
    1412
    ...gut, dann fang an! Wenn fertig dann mach mal ein Bild davon.

    Gruss BaRo
     
  7. dreem

    dreem

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    354
    354
    Wozu soll die Folie gut sein?
     
  8. yEEEah

    yEEEah

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    149
    149
    wie viel hast du vor für die kabine auszugeben?
     
  9. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Die Folie gilt so als kleine Dampfsperre gegen Feuchtigkeit. Ansonsten würde sich die Dämmung mit der Zeit (nicht in paar Tagen) Feuchtigkeit ziehen (denke ich).

    Und die Kosten betragen mit allen drum und dran (Holz, Dämmung, Schrauben, Scharniere, Noppenschaum,etc.) ganz genau (Praktiker = -20%) 230 €
     
  10. dreem

    dreem

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    354
    354
    Naja die Folie kannste weglassen. Wenn Du nicht gerade die Dämmung an eine Wand anbringst, ist die Nutzlos. Das macht man nur wenn man vorhat eine Wand zu dämmen, da ein Temperaturunterschied auftritt (Kalte Wand - Dämmung - warmer Raum). Was da passiert ist Kondensation. Aber trotzdem nicht vergessen die Kabine in Pausen und der restlichen Zeit zu lüften.

    Noch ein gut gemeinter Vorschlag: Versuche nicht nur Noppenschaumstoff zu benutzen. Das dämpft nur die hohen Frequenzen. Da Du eh mit Dämmmaterial (Mineralwolle etc.) arbeitest, bau dir auch Slat/slot Resonatoren ein. Die Dämpfung sollte über den gesamten Frequenzbereich wirken und nicht nur in den Höhen. Guck hierzu mal rein: www.johnlsayers.com
     
  11. francesco

    francesco

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    203
    203
    Hi,

    ein Tipp:

    Lege zwischen die Platten und die 60er Balken Filzstreifen oder spezielle Gummidämmstreifen vor dem Zusammenschrauben. Mindert den Körperschall von innen nach aussen.

    Gruß, Frank
     
  12. lessblood

    lessblood

    Registriert seit:
    17.12.05
    Punkte:
    137
    137
    was die platten angeht: auf keinen fall nur 10mm!!! 10mm platten sind nen witz bei solchen maßen! mindestens 16, besser 19 oder 22mm. und wenn du MDF statt Span nimmst, hast du wesentlich mehr gewicht bzw. dichte, einer der schlüssel zur schalldämmung. ist allerdings auch teurer. der zweite schlüssel ist die sandwichbauweise, die du schon skizziert hast. je mehr schichten verschiedener materialien der schall durchlaufen muss, desto besser. 100 mm zwischen den hüllen ist sinnvoll. von denen füllst du aber nur die hälfte (also ca. 50mm) mit dämmstoff, zb. rockwool. somit muss der schall noch 2 weitere materialgrenzen passieren. aber wenn dus mit vollgefüllten 70mm machst, sollte das auch funktionieren.
    um die kabine zum boden hin abzukoppeln, ein paar lagen glaswollplatten drunter.
     
  13. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    Was sind denn nun Slat/Slut Resonatoren?

    Also ich hatte eigentlich vor, den kompletten Innenraum, bis auf den Fußboden mit Noppenschaum auszukleiden.

    Und wenn ich das richtig verstehe, würde der Gesang dann basslastig werden, richtig?

    Da könnte ich doch zwischendurch mal einen Streifen von 10cm frei vom Noppenschaum lassen, oder bringt das nichts?

    Gibt es denn eine andere Möglichkeit, ohne großartig Geld auszugeben?

    Ich möchte auf jeden Fall, das man draußen vor der Kabine den Gesang absolut nicht mehr hört. So, und nun auf jede Frage bitte ne Antwort, wenns möglich ist :)
     
  14. corsabrush

    corsabrush Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
    So, habe nun den ganzen morgen nochmal die ganzen "Kabinenbau-Threads" durchstöbert und habe nochmal an dem Aufbau gepfeilt.

    Die innere Spanplattenschicht wird etwa alle 15cm mit der Kreissäge eingesägt (ganz durch oder nicht??), ist das gut oder nicht?

    Und unter dem Noppenschaum eine Leiste, damit nicht alles parallel ist.

    Das ist zwar nicht der perfekte Akkustikraum, aber nach allem was ich jetzt gelesen habe, doch immerhin besser als meine vorige Planung, richtig?

    [​IMG]
     
  15. IdiAmin

    IdiAmin

    Registriert seit:
    16.05.05
    Punkte:
    116
    116
    Richtig!

    Aber: Fals du als Dämmung Glaswolle statt rockwoll verwendest, würde ich zwischen der 10mm Spanplatte und der 80er Dämmung noch eine hauchdünne Folie z.B. Malerfolie einbauen! Das dient zur Vorbeugung von Krankheiten der Glaswolle. Die Glaswolle sollte also mit der Folie "luchtdicht" versiegelt werden! Die Schallwellen bewegen ja Luft und dringen ohne Probleme durch die hauchdünne Folie!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.