" K L A N G " verschiedener Sequenzer....

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Joshuatree, 29.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Joshuatree

    Joshuatree Themenersteller

    Registriert seit:
    24.09.05
    Punkte:
    286
    286
    Hallo,

    mich würden eure erfahrungen zu dem thema interessieren.

    Ich hatte mir vor jahren logic gekauft und bis 5.1 auf dem pc damit gearbeitet...

    Dann hab ich das Trade-In-Angebot ( Gibts übrigens immer noch ! ) auf Cubase SX3 genutzt.

    Ich habe festgestellt, dass bei gleicher Hardware (RME Hammerfall) das Cubase irgendwie

    - wärmer
    - amtlicher
    - "echter"
    - angenehmer

    klingt. Ich nehme mal an, dass natürlich jedes programm seine eigenen algorhytmen und programmierungen hat, eine wandlung umzusetzen....

    was ich jetzt schon oft gelesen habe, ist, dass samplitute 8 ( im audiobereich natürlich) noch viel "besser" klingen soll... hab mir die demo gezogen und siehe da: ich hatte diesen eindruck auch. es klang noch "amtlicher" irgenwie...
    weiß nicht, ob ich mir das einbilde... ein erneuter umstieg kommt für mich leider nicht in frage:
    1. wegen dem geld
    2. wegen den midi-funktionen von Cubase

    Was denkt ihr darüber ??
    Wenn einige programme wirklich amtlicher klingen als andere, wäre das dann nicht ein ansatzpunkt für verbesserungen der einzelnen programme... das fände ich dann persönlich viel wichtiger als neue features...

    Oder ist alles nur einbildung ??? Wie in Matrix ? *G*

    Joshuatree
     
  2. atraxx

    atraxx

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    108
    108
    ein sequenzer klingt nicht...
     
  3. Joshuatree

    Joshuatree Themenersteller

    Registriert seit:
    24.09.05
    Punkte:
    286
    286
    Da bin ich mir halt nicht so sicher...
     
  4. Guardian

    Guardian

    Registriert seit:
    27.04.03
    Punkte:
    1.812
    1812
    Wie wärs denn mal mit einem Blindtest? Kannst Du die Sounds der Sequencer mal online stellen?
    Oft wird man auch von der Optik oder sonstigen Dingen abgelenkt...
     
  5. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    was ist dieses "trade in" von dem du sprichst?
     
  6. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    jag mal einen song ohne irgendwelche effekte draufzulegen durch die paar sequenzer durch (also audiospur reinziehen und exportieren) - alle mit der gleichen bitrate und khz-zahl.
    dann alle mit dem selben programm als mp3 192kb komprimieren.

    und dann will ich den unterschied hörn.
     
  7. atraxx

    atraxx

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    108
    108
    das ist nur die "peripherie" des sequenzers, die in cubase anders ist als bei logic, mit der du vielleicht besser zurecht kommst aber halt nicht jeder. oder vielleicht ist es nur deine einbildung oder so... klanglich gesehen, also um auf den reinen sound zu spielen, gibt es bestimmt keinen unterschied. nur eine sache der plugins...!
    und das sage ich als absoluter cubase-verfechter. :D ;)
     
  8. atraxx

    atraxx

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    108
    108
    aber neugierig bin ich auch. stell mal was neutrales online zum vergleich :)
     
  9. soulmanager

    soulmanager

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    346
    346
    Ich glaube nicht, dass es da Qualitäts-Unterschiede gibt bei neutralem Material und ohne FX/Dynamik-Bearbeitung. Es werden nur Bits addiert, je nach Standard 16/24/32 bit und als Abtastrate 44//48/96/192 Khz als zeitliche Auflösung. Das ist definiert, das ist reine Mathematik.
    Eine andere Frage ist die, wie gut die Software auf die CPU angepasst ist, und ob es da ein paar Prozent mehr oder weniger Performance geben würde. Das merkst du aber nicht ohne umfangreiche Benchmarktests.
     
  10. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    3.933
    3933
    Einen gesegneten guten Abend allerseits.

    Das Thema des Eigenklangs verschiedener Sequencer ist ein heikles welches, denn beide Parteien haben hier recht, zumindest so, wie es hier formuliert wurde:

    Ein wav XY in Sequencer A un B importiert, wird nach dem Export ohne Bearbeitung in jeglicher Form gleich klingen... zum Glück.

    Anders verhält es sich bei einer Mischung mit vieler Spuren, denn einen technischen und damit auch klanglichen Unterschied gibt es bei allen Sequencern:
    Den Summing Bus.
    Dieser arbeitet z.B bei Nuendo anders, als bei Pro Tools, usw.
    Die Summierung, das Zusammenrechnen aller Bits geht in Cubase mit 32 Bit float vor sich.
    Pro Tools nutzt einen 48 Bit Bus.

    Wie groß jetzt dieser Klangunterschied ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Grüße

    Markus
     
  11. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Dieser Unterschied wäre erst bei sehr sehr leisen Signalen zu hören.
    Ein Signal von -80 dB hat in Protools immerhin noch eine Wortbreite von 24 bit.
    Der theoretisch zur Verfügung stehende Dynamikumfang ist also sehr groß.
    Das macht der 48bit MixBus von Protools .
     
  12. coder2k

    coder2k

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    599
    599
    Aber im Endeffekt benutzt man bei allen Sequenzern noch Dithering wegen der leisen Signale...von daher...
    Ich glaube irgendwie nicht an hörbare (!) Unterschiede zwischen den Sequenzern.
     
  13. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Esoterik macht eben auch vor Homerecording nicht halt :)
     
  14. zimma1314

    zimma1314

    Registriert seit:
    29.04.04
    Punkte:
    81
    81
    @marcoustic:

    Ich hab mal die gleiche Wav in Cubase SX und in Reason abgespielt, und bin mir auch sicher einen deutlichen Qualitätsunterschied vernommen zu haben!

    Ich hab auch mal wo gelesen, dass das mit der Audio-Engine (???) des jeweiligen Sequenzers zusammen hängt, und das auch ohne Bearbeitung mit Effekten!

    Obwohl's nicht sein sollte/darf bzw. der Theorie widerspricht, ich hab diese Erfahrung auch gemacht!

    Meine Meinung: Ein Sequenzer kann sehr wohl klingen!

    Logic hab ich nicht - diesen Vergleich kann ich daher nicht beurteilen!

    Mfg
    Robert
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.