Information ausblenden

Jomox Airbase 99 - 2 Fragen

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von Loftone, 19.11.20.

  1. Loftone

    Loftone Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.030
    15030
    Grad ne Airbase 99 geschossen, da ich die XBase 09 vermisse, aber diese nicht mehr haben wollte weil ein Desktopgerät aber auch die Regler in der 09 nicht immer die Werte 0-127 ausgeführt haben und irgendwo bei 124 stehen geblieben sind. Egal.
    Nun habe ich die Version mit OS 1.09 gezogen wo die Snare im Decay ein kleines rauschen hat und gebraucht dann die letzte E-Prom-Version 1,15 gezogen wo das nicht mehr ist, die ich dann verbauen darf.

    Frage 1: Reicht es einfach die alten E-Prom-Steinchen rauszupulen ersetzen und fertig ?
    Frage 2: Gibt es einen Midicontroller auf 19" Zollbasis der für die Kiste besonders cool wäre
    Den einzigen mir bekannten Midicontroller fürs Rack ist der Doepfer Drehbank der mir zu fett und selten und noch seltener mir Rackohren und dann übertrieben teuer ist.
    Frage 3: Sind euch andere teilanaloge oder voll analoge 19" Drumsynths bekannt außer Vermona DRM und MAM ADX 1?

    Hier ein Track den ich einst mal mit der Xbase 09 komplett gemacht hab. Die kleine holzige dünnklingende stets nach Nachbearbeitung schreiende Kiste ist für mich ein perfekter "Space Night"-Musik Kandidat und genau für die damals verwendeten Sounds (die bestimmt nicht mehr up to date sind) wollte ich den wieder haben. Naja, kann auch sein das ich ein Opfer von Bayern 3 (später Vox) ihrer Space-Night-Episoden geworden bin. Schade, dass es das nicht mehr gibt (hab eh keinen Fernseher mehr :))

     
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.20
    Loftone, 19.11.20
    #1
  2. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    5.220
    5220
    3) Novation Drumstation (1HE)
     
    equivocal, 19.11.20
    #2
    Loftone bedankt sich.
  3. Loftone

    Loftone Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.030
    15030
    Der scheint nicht analog sondern virtuell analog zu sein. Was ich bei all den analogen Drumsynths so liebe ist das organische, da jede Wiederholung nuanciert anders klingt. Das machen die virtuell analogen nicht ( oder doch ?)
     
    Loftone, 19.11.20
    #3
  4. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    5.220
    5220
    Puh, laut Vintagesynth sind es nur ein paar Instrumente die nicht analog sind. Kein Plan. ^^
    http://www.vintagesynth.com/novation/nvdm.php

    EDIT:
    Stimmt, wiki sagt digital.
     
    equivocal, 19.11.20
    #4
    Loftone bedankt sich.
  5. therealelfatale

    therealelfatale DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.09.20
    Punkte:
    172
    172
    Ist auch digital. Nennt sich Analog Sound Modeling die Technik. Man kann viel damit machen, aber die Wiederholungen klingen eben immer gleich.
     
    therealelfatale, 24.11.20 um 02:04 Uhr
    #5
  6. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.797
    51797
    Zumindest sequencen könnte man die Airbase mit einem Drumbrute, wär eine der günstigsten Lösungen, und man könnte noch die Sounds kombinieren.
     
  7. Loftone

    Loftone Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.030
    15030
    Ich habe als Stebseqeuncer den Doepfer Schaltwerk wo ich fast jede Kategorie auf ein eigenes Lauflichtband legen kann und einst angeschafft für die Vermona DRM, die mich nicht so sonderlich begeistert hat vom Klang außer der Clap. Irgendwie ist meine Begeisterung für Stebsequencer bei Drums abgeebbt und mag die eher für 303-Kram und der Doepfer soll gehen. Frißt unfassbar viele HE.

    Was digitale Drumdosen anbelangt so sind sie alle für mich nicht intressant. Ich liebe dieses organische was nur die analoge Drumerzeugung kann. Den Rest könnten auch Samples wenns den digital sein soll.

    DrumBrute klingt für mich wie ne Mischung aus XBase und Vermona DRM. Cool, aber dieses Effektzeugs ist unnötig, weil die analoge Drumklangerzeugung erst andere Bearbeitungsschritte verklangt. Preislich sehr intressant ! Bezüglich Arturia seiner Verarbeitungsquali sind hier etliche abgewöhnende Statements verklappt worden sodass dieser Hersteller für mich vorerst an sich arbeiten sollte. Aber evtl tue ich denen Unrecht, den nur der Klagende meldet sich im Netz zu Wort.
    Bin neulich über die Fortsetzung von dem MAM ADX1 gestoßen nennt sich Modemaschine ADX und find den geil und zudem preiswert. Da es kaum derlei Tools in Rackform gibt muß ich mal schauen ob ich die Desktopper irgendwie gestapelt bekomme. Nachbar ist Tischler, der soll sich das mal anschauen. Ich hab zwar eine ausziehbares Rackfach, aber das blöde an den Dingern ist, dass es drüber liegende HE frißt wenn das Gerät erst mal da drauf steht. Sieht dann auch nicht sonderlich schon aus wenn es dann nicht bündig ist. :
    Jomox seine neusten Modelle kicken mich null.Deren Preisgestaltung erlaubt es 1:1 Nachbauten von TR 909 (Nava Extra 9) und 808 (8raw8) zu kaufen und die Drehregler bei allen von den Jomox Dingern arbeiten wie o.g nicht perfekt.
    Von den preiswerten finde ich die Cyclone Analogics cool sowie den Mode Maschine,der aktuell mein Favo ist. Mal schauen. Falls Freitag nen guter Deal kommt zieht der ein und wenn nicht warte ich bis der gebraucht auftaucht.
     
  8. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.797
    51797
    Drumbrute hat gar keine Effekte, außer den Summenfilter, den man nicht umbedingt braucht. Ich übrigens selbst hab Drumbrute und die Airbase. Jetzt ist noch ein Analog Rytm dazugekommen, der könnte auch triggern. Ist halt ne andere Preisliga. Die Sounds des Drumbrute taugen nur als Addons. Dafür sind die Kinderkrankheiten aber behoben. Ich denke, in greifbarer Zukunft wird Arturia ähnlich wie beim Minibrute 2 mit einem Drumbrute 2 rauskommen, der viel besser klingt. Der Drumbrute ist gar kein Rackgerät.