Jingle Contest?

Registriert
31.10.18
Beiträge
23.041
Reaktionen
11.254
Punkte
56.894
Moin,

was würde die gewogene Leserschaft von einem solchen Wettstreit halten?
Es gäbe da mehrere Ansatzmöglichkeiten.
- Das zu bejingelnde Produkt wird von den Teilnehmern ebenfalls erdacht. Karlas knackige Karottenknusperlinge. Und dann kreiert man einen Jingle in typischer Länge.
- Es gibt, ähnlich wie beim Vocal Remix Contest, 2-3 Vorlagen aus denen man eine auswählt, die man dann eben bejingelt.
- Die verkürzte Variante wäre ein "Audio-Logo". So a la "Tagesschau".
- Die etwas längere Variante wäre sowas wie Trailer-Musik. "Nach diesem Herbst werden Sie nie mehr ruhig schlafen können!"

Bestimmt gäbe es noch viel mehr Möglichkeiten.
Reizvoll an so einem Contest wäre u.U., dass man sich mal mit ganz anderen Dingen beschäftigen muss. Da geht's dann ja gerne auch mal (womöglich sogar vorrangig) um Sounds, ferner muss man sich kurz fassen und es muss eben extrem "catchy" sein.

Gut? Doof?
 
Gute Idee! Als Jingle Composer kriegt man endlich auch mal Chicas ab.

Charlie-Sheen-in-Two-and-a-Half-Men.jpeg
 
Moin,

was würde die gewogene Leserschaft von einem solchen Wettstreit halten?
Es gäbe da mehrere Ansatzmöglichkeiten.
- Das zu bejingelnde Produkt wird von den Teilnehmern ebenfalls erdacht. Karlas knackige Karottenknusperlinge. Und dann kreiert man einen Jingle in typischer Länge.
- Es gibt, ähnlich wie beim Vocal Remix Contest, 2-3 Vorlagen aus denen man eine auswählt, die man dann eben bejingelt.
- Die verkürzte Variante wäre ein "Audio-Logo". So a la "Tagesschau".
- Die etwas längere Variante wäre sowas wie Trailer-Musik. "Nach diesem Herbst werden Sie nie mehr ruhig schlafen können!"

Bestimmt gäbe es noch viel mehr Möglichkeiten.
Reizvoll an so einem Contest wäre u.U., dass man sich mal mit ganz anderen Dingen beschäftigen muss. Da geht's dann ja gerne auch mal (womöglich sogar vorrangig) um Sounds, ferner muss man sich kurz fassen und es muss eben extrem "catchy" sein.

Gut? Doof?
coole idee!
 
Örschtmol e Kasde Schmugger neistelle!

Da kommen wir ja zur Abgrenzungsfrage (oder auch nicht) - ein Jingle oder "(Audio-) Signet" ist ja eher kurz (siehe Telekom dideldideldum, oder Netflix Akkord), ein Werbesong eben länger. Was solls den sein - oder ist das egal und wir öffnen den Scope etwas? Wenn ja, sollte imho aber ein Limit von 20 Sek oder so bestehen.
 
- Das zu bejingelnde Produkt wird von den Teilnehmern ebenfalls erdacht. Karlas knackige Karottenknusperlinge.
Es ist zu befürchten, dass dann sehr abgefahrene Phantasieprodukte erfunden werden, z.B. Kunststoffkatzen, die mit bis zu 1000 Passagieren um die Welt fliegen können, oder Karottenknusperlinge, bei denen einem umgehend Möhren aus den Ohren wachsen, während sich das Haus orange einfärbt. Ich bin gespannt.
 
Der @Schlumpfpeter kann ja eine Ode an den fiesen Pinökel vortragen.^^
 
Finde ich gut!
Habe auch schon Jingles für andere gemacht! Macht Spass!
 
Ich habe früher in der BigBand und JazzCombo von Hans Huber gespielt.
Der hatte den berühmten Werbejingle von Bärenmarke in seiner Studentenzeit komponiert.
20.- DM hatte er damals dafür bekommen.
 
Es ist zu hoffen, dass dann sehr abgefahrene Phantasieprodukte erfunden werden, z.B. Kunststoffkatzen, die mit bis zu 1000 Passagieren um die Welt fliegen können, oder Karottenknusperlinge, bei denen einem umgehend Möhren aus den Ohren wachsen, während sich das Haus orange einfärbt. Ich bin gespannt.

FTFY.
 
wie wäre es mit einem Jingle für eine Maschine die Beine von Hosenkunden schrumpft, damit sie auch babyhosen tragen können?
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
24K
Dr.moog
D
tim_heinrich
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
60K
tim_heinrich
tim_heinrich

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben