Information ausblenden

Irgendwas Elektronisches mit Bum Bum, Gameboy-Synthies & Streichern

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von enviousgrey, 06.05.21.

  1. enviousgrey

    enviousgrey Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.297
    1297
    Hallöchen Alle zusammen,


    Ist jetzt schon über ein Jahr her das ich mich an nen elektronischen Song gesetzt habe, bin daher etwas aus der Übung bzw. war vermutlich noch nie so ganz im Thema drinnen :confused: Weiß auch nicht genau in welche Richtung man das einordnen könnte... Jedenfalls soll es eher gefühlsbetont sein als ein fetter Clubhit ;)

    Einerseits finde ich plätschert das Ganze noch ein bisschen zu vorsichtig vor sich hin, andererseits wäre es mMn. auch eher unpassend viele Breaks und Spielerein einzufügen. Ein paar Stellen möchte ich (gerade in der zweiten Hälfte) trotzdem nochmal überarbeiten, dennoch finde ich, dass es schon halbwegs vorzeigbar ist. Nun würd ich aber auch gerne wissen ob ich mir das Ganze einfach nur schöngehört habe. :D

    Kritik zu Allem ist erwünscht: Mix, Arrangement, etc... Einfach frei Schnauze. Vielen Dankeschön :D



    ____________________

    EDIT:

    zweite Version:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.21
    enviousgrey, 06.05.21
    #1
  2. bettysbrother

    bettysbrother Individualist

    Registriert seit:
    10.08.20
    Punkte:
    424
    424
    Mmmmhh....schwierig...sehr eigenwillige Mixtur. Einerseits klingt das für mich sehr wie Musik aus einem alten Computerspiel, nur mit fetteren Sounds...dann kommt der Chor rein, der für mein Empfinden so gar nicht zu den restlichen Sounds passt. Irgendwie ist die Mischung dann aber ganz interessant, aber unausgewogen. Ich würde den heftigen Beat komplett austauschen durch etwas "Organischeres" und den "Gameboy"-Synth auch. Der wandert übrigens komisch von links nach rechts, so empfinde ich es zumindest.
    Interessante Komposition, aber ich würde das wie gesagt irgendwie alles etwas weicher und schlüssiger uminstrumentieren. Wenn das "Harte" und "Spielsoundtrack-Artige" bleiben soll, würde ich den Chor rauswerfen.
    Mix wirkt beim schnellen Anhören über KH erst mal in Ordnung, aber der Bass wummert definitv auf Clubniveau...

    Soweit meine Eindrücke.
     
    bettysbrother, 07.05.21
    #2
    enviousgrey bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.530
    48530
    Seh ich konträr komplett anders...
    Klar, Mischung wie Arrange noch nicht ganz rund. ^^
    Aber die Idee ist: geil.
    Experimentell. Erinnert mich an düstere EDM Gruftimukke damals. Könnte auch ne Filmmusik sein.
    Bitte lass bloss den Chor drin! voll gut so, das hat was.
    Und diese minimalistischen Synthsounds passen auch. Mag ich oft viel lieber als son brachiales ewiges fettes Sawtooth Stack Trance Dance Zeugs oder Omnisphere fett Breitwand.
    Würd am Arrange feilen, an Notenfolgen, vllt. Hall Delay Spielereien etc. Spannungsbogen halt.
    Weitermachen, gefällt.
    :)
     
    rkdk, 07.05.21
    #3
    enviousgrey bedankt sich.
  4. schrubber23

    schrubber23 Bit-Steller

    Registriert seit:
    14.02.08
    Punkte:
    1.502
    1502
    mir geht es einerseits wie rkdk, ich finde finde es grundsätzlich gelungen im stilmix, aber mir fehlt auch etwas wie delay , irgendwie noch zu trocken und schnörkelos. andererseits, das mit dem zu wummernden bass stimmt definitiv auch, bei mir über hifi-anlage viel zu krass. dröhnt unschön.
    aber defintiv weiterentwickeln, habs gern gehört!
     
    schrubber23, 07.05.21
    #4
    enviousgrey bedankt sich.
  5. MidiEditor

    MidiEditor

    Registriert seit:
    23.04.17
    Punkte:
    544
    544
    Ich finde, dass der Song interessante Ansätze hat, jedoch im Endeffekt zu wenig musikalischen Input bietet. Ehrlich, mir fehlen die Gitarren, die dem Ganzen die nötige Würze verleihen könnten. Spätestens ab ca. 1min würde ich da eine andere Richtung einschlagen und Dis-Git. mit reinnehmen und Schlagzeug mit Elektro-Beats vermischen. Dann hättest du auch wieder mehr Möglichkeiten den Song interessanter zu gestalten. Momentan plätschert es wirklich vor sich hin, wie du selber auch schon festgestellt hast.
    Breaks und Spielerein könnten genau diesen Umstand beheben, wie ich finde,
    oder halt fette Gits - beides geht auch! :D
    Ich stelle mir z.B. auch eine Passage vor, die nicht vom Beat begleitet wird, sondern von Effekten lebt.. z.B. einen Synth über vier Takte, der vom Sound dann so manipuliert wird, dass es interessant klingt. Elektromusik lebt doch von diesen Spielerein.
    Mir fehlt ein Part, der sich von den anderen abhebt.
    Und ich muss auch zugeben, dass der Chor auf mich in der jetzigen Version wirklich deplatziert wirkt. Wie ein Fremdkörper, der sich reingeschlichen hat und nun Unheil anrichtet. ;)

    An deiner Stelle würde ich weiter experimentieren und schauen, was mit dem Song noch so möglich ist. Notfalls, kann man ja auch zwei Versionen machen.
     
    MidiEditor, 07.05.21
    #5
    enviousgrey und rkdk bedanken sich.
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.530
    48530
    :D
     
    rkdk, 07.05.21
    #6
  7. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    9.234
    9234
    Also ich finde es so gut wie es ist. Irgendwie minimalistisch (welches ich nicht behersche) undein wenig Retro. Der Chor passt meiner Meinung sehr gut.
    Meinetwegen kannste das Ding gleich veroffentlichen..
    :)
     
    dhinda, 07.05.21
    #7
    enviousgrey bedankt sich.
  8. enviousgrey

    enviousgrey Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.297
    1297
    Dankeschön für das zahlreiche Feedback. Viele unterschiedliche Ansichten aber ein paar Problemchen werden ja doch hervorgehoben. Einerseits fühlt sich der Song "relativ" fertig an (für mich), andererseits könnte er immer noch mehr Abwechslung vertragen, auch wenn ich den sehr linearen Aufbau irgendwo auch passend finde... Bin zwiegespalten, aber werd definitiv noch etwas experimentieren :D

    Beim Chor spalten sich irgendwie die Geister, ich mag ihn, der bleibt :p

    Was den wummernden Bass angeht bin ich mir relativ unschlüssig wie ich das Ganze angehen soll ohne ihn komplett zurückzufahren, was als Konsequenz ziemlich viel Druck wegnimmt. Bin leider nicht so der Mixmensch, vielleicht hat Jemand da eine passende Idee.
    Der Bassynth besteht im Grunde eigentlich nur aus einer stinknormalen Sinuswelle für den Subbass und einer etwas abgeänderten Squarewave mit einem High Cut bei 250Hz. Etwas Sidechain von der Kick getriggert und das isses im Grunde. Kein Plan ob es da sinnvoll wäre mit einem Multiband Kompressor oder ähnliches über die tiefen Frequenzen drüberzubügeln. Bei mir pumpt der nicht zu stark, hab allerdings auch keine Anlage mit nem Subwoofer. :D

    Die Idee von @MidiEditor da noch Gitarren und Schlagzeug reinzuhauen ist grundsätzlich solide. :D War auch schon bei ein paar älteren elektronischen Songs von mir am überlegen da einfach nen Metalsong draus zu machen, Struktur ist bei meinen Songs ja größtenteils gleich nur in verschiedenen Gewändern. Ist ne Überlegung wert, aber dann vermutlich eher als alternative Zweitversion, wie du schon meintest. Mal schauen :)

    Das werd ich definitiv mal versuchen. Sowas in der Art hatte ich eigentlich an der Stelle bei 2:05 auch angestrebt. Hatte nur beim ersten Versuch nicht so gut geklappt. Da mir dort der Übergang aber bisher auch am wenigsten gefällt wäre es ja nen guter Punkt um dort nochmal anzusetzen :D

    Mein perfektionistisches Ich weigert sich einen Song zu veröffentlichen der nicht mindestens 5 schlaflose Nächte gekostet hat :confused:
     
    enviousgrey, 07.05.21
    #8
    MidiEditor und dhinda bedanken sich.
  9. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    7.224
    7224
    Ich find's fett!
    Ich hör das und spiel wieder Mega Man auf dem Game Boy, nur mit fetterem Sound.

    Drums und Bass sägen den ganzen Song durch. Da könntest du mal in einem Break komplett runterfahren und zusammen mit dem Chor (den ich sehr gelungen finde, schönes Crossover) einen langsamen, immer heftig werdenden Build-up machen, bis es wieder ordentlich scheppert. Man darf dem nickenden wie tanzenden Volk ruhig mal eine Verschnaufpause gönnen. ^^
     
    Ennui, 07.05.21
    #9
    enviousgrey bedankt sich.
  10. enviousgrey

    enviousgrey Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.297
    1297
    Nice, Ziel erreicht :D

    Ja, ich glaub der stets stampfende Rhythmus führt zu einer gewissen Ermüdung. Hatte es versucht mit ein paar Rhythmuswechseln zu kompensieren, aber es wurde ja mehrfach angesprochen. Also: Build-Up basteln, let's go :D
     
    enviousgrey, 07.05.21
    #10
    Ennui bedankt sich.
  11. enviousgrey

    enviousgrey Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.297
    1297
    Kleines Update. Etwas längere Version mit einem Build-Up, ein paar Anpassungen und einer Wiederholung am Ende. Ich denke mal jetzt muss ich nur mal schauen wie ich den Mix noch in den Griff bekomme. Je länger ich das Teil höre desto "wummeriger" hört es sich auch für mich an, aber ich lass dem Ding eh erstmal wieder ein paar Tage Pause und geh da nochmal frisch ran. :D

     
    enviousgrey, 10.05.21
    #11