Information ausblenden

Industrial Vocals Aufnehmen.

Dieses Thema im Forum "Sprache & Gesang" wurde erstellt von Ritsuka, 05.03.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Hallo, ich habe meinen geplanten Track soweit fertig wollte nun die Vocals aufnehmen.
    Dazu benutze ich ein Rode NT2a relativ mittig in dem Raum gestellt damit es nicht direkt in einer ecke zu Reflektionen kommt.

    Soweit sogut.. nur bin ich mit den ganzen Verzerungseffekten noch nicht zufrieden versucht habe ich:

    Camelcrusher.
    Steinberg interne Distortion

    Jemand einen Tipp was noch bei consorten wie Agonoize, Combichrist und co so bentzt wird? Oder ist es wirklich nur Distortion und die Art wie sie es einsingen/einsprechen?

    Weil ich habe das gefühl das man trz der Verzerung noch zu sehr die Originalstimme hört ich hätte dann doch gerne mehr Verzerung.

    MfG
     
  2. hier_kommt_die_maus

    hier_kommt_die_maus

    Registriert seit:
    23.03.09
    Punkte:
    593
    593
    Hallo,
    zeig uns doch mal wie weit du schon bist.
    Beim Einsingen würde ich gucken schön zu "fauchen" und beim Mix die Distortion auf ner extra Spur, die vorher gefiltert wird, also hoch- oder bandpass.
     
  3. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Diese Fauchig / Krazige bekomme ich leider derzeit nicht wirklich hin dann ist meine Stimme immer sofort weg... gibt es da eine bestimmte technik?
     
  4. freakstyle

    freakstyle

    Registriert seit:
    22.02.04
    Punkte:
    267
    267
    Probiers mal mit mehreren Spuren. Also 1 Clean. 1 Verzerrt. Was auch immer wieder gut kommt ist eine weitere Stimme durch einen Oktaver zujagen und diese Stimme um etwa 1 Oktave nach unten zu pitchen. Und diese dann unter die Vocals zu mischen.

    Was ich gern für solche Vocals nehme ist Guitar Rig.

    lg
    Chris
     
  5. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.660
    39660
    viele wege führen nach rom. du könntest, sofern du mit dem ergebnis der zerr-pluggies nicht zufrieden bist, auch mal ´ne externe zerre (tretmine oder gar amp) ausprobieren - alternativ sonst auch noch mal mit mehreren (verschiedenen) zerr-pluggies "übereinander".
     
  6. hier_kommt_die_maus

    hier_kommt_die_maus

    Registriert seit:
    23.03.09
    Punkte:
    593
    593
    Hab grade mal fix mit dem Headset probiert, ist jetzt so ein fauchendes Flüstern eher, wollte zur Mittagszeit nicht hier Rumkreischen ;-)

    Eine Spur nur EQed
    Eine Hochpass + etwas Anhebung + Zerre
    Eine Spur eine Oktave Runtergepitched

    Das ganze als Gruppe durch einen Hall
     

    Anhänge:

    • test2.mp3
      Dateigröße:
      98,8 KB
      Aufrufe:
      44
  7. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Danke für die ganzen Tipps ich habe es hinbekommen.

    Stimme ja soll man das beschreiben ich würde sagen angerauht eingesprochen/sungen.
    2. Spur angelegt und einen halbton Tiefer gemacht..

    Verzerung drüber.
    Reverb drüber.

    Fertig klingt so wie ich es haben möchte.
    Es liegt also sehr viel an der Art wie es Eingesungen/gesprochen wird..
    Wenn man sich Agonozie anhört haben die ja auch nicht so viel Zerre drauf.. (Meistens)
     
  8. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.210
    88210
    Kopier deine Gesangspur viermal und pitche die jeweils ein und zwei Semitone nach oben und unten!




    lg..
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.